NRWision

Dieser Beitrag ist nur in der Zeit von
22:00 bis 6:00 Uhr abrufbar.

24.11.2020 - 20 Min.

Nach Schwarz kommt keine Farbe mehr

Film von Studierenden der Fachhochschule Dortmund

  • Kurzfilm
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/nach-schwarz-kommt-keine-farbe-mehr-201124/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Nach Schwarz kommt keine Farbe mehr" - so heißt der Abschlussfilm von Asadeh Khakban, Lukas Brandes, Leonie Scheufler und Marco Huppertz, Studierende an der FH Dortmund. Der junge Iraner Navid entdeckt, dass er sich zu Männern hingezogen fühlt. Er lebt mit seiner persischen Familie in einem kleinen Dorf. Homosexualität und Tradition sind dort unvereinbar. Seine Mutter bittet ihn, das Dorf zu verlassen. Navid bricht in die Großstadt auf. Schnell trifft er dort auf Gleichgesinnte. Die Ungewissheit bleibt jedoch, denn im Iran werden Homosexuelle weiterhin verfolgt. Produktionsleiter Marco Huppertz erzählt: "Die Story von Navid ist zwar fiktiv, sein Schicksal steht aber exemplarisch für viele Homosexuelle." Die Geschichte der Hauptfigur Navid soll auf Menschenrechtsverletzungen hinweisen. Denn obwohl die Problematik weit entfernt scheint, sind die Menschenrechtsverletzungen real.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Haraald Glööckler
am 10. Dezember 2020 um 18:07 Uhr

Dieser Film ist so ergreifend, es erinnert mich an meine Jugend damals. Wunderschöner Schauspieler...Navid hat großes Talent