NRWision
07.06.2021 - 53 Min.

Music from here: Der Ole - Christian Olejnik im Interview

Musikmagazin von Studio Nierswelle aus Viersen

  • Interview
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/music-from-here-der-ole-christian-olejnik-im-interview-210607/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Der Ole" heißt eigentlich Christian Olejnik. Im Gespräch mit Moderator Jürgen Meis spricht er darüber, wie er als Sänger einer Punkrockband mit der Musik angefangen hat und wer seine musikalischen Vorbilder sind. So wie viele andere Küntler konnte auch "Der Ole" in der Corona-Zeit nicht mit seiner Band üben. Christian Olejnik erzählt auch von seinem musikalischen "Ziehvater": Wolfgang Rohde war Schlagzeuger bei den "Toten Hosen" und ist mittlerweile verstorben. Ein musikalisches Vorbild ist der Sänger Marius-Müller Westernhagen für ihn. Im vergangenen Jahr wollte Christian Olejnik mit seiner Band einen Weltrekord aufstellen: Sie wollten in 48 Stunden 12 Konzerte in 12 verschiedenen europäischen Ländern spielen. Wegen der Corona-Pandemie muss das Projekt erst im kommenden Jahr stattfinden.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.