NRWision
16.01.2019 - 4 Min.

mediaZINE.fm: "Anti-Genderismus in der Gameskultur", Podiumsdiskussion an der Uni Siegen

Medienmagazin von Radius 92.1 - dem Campus-Radio an der Uni Siegen

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/mediazinefm-anti-genderismus-in-der-gameskultur-podiumsdiskussion-an-der-uni-siegen-190116/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Es gibt zu wenig Frauen in der Spiele-Kultur – das ist die Meinung der "USK 57", einer studentischen Spiele-Initiative an der Universität Siegen. Im Rahmen der Podiumsdiskussion "Anti-Genderismus in der Gameskultur" sprechen Mitglieder der Initiative und weitere Teilnehmer über Verbesserungen innerhalb der Spiele und nennen Positiv-Beispiele. Moderator Patrick Berger und Reporterin Lisa Theile gehen in "mediaZINE.fm" die wichtigsten Inhalte der Diskussion durch.
Deine Meinung
Sollte es mehr Games geben, die sich speziell an Frauen richten?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

nein
Herr/in Müller
am 20. Januar 2019 um 19:44 Uhr

Die Genderdiskussion ist im reellen Leben Schwachsinn, gleiches gilt für Games.