NRWision
05.06.2014 - 3 Min.

Manchmal

Gedicht-Verfilmung von Roswitha K. Wirtz aus Düren

  • Kurzfilm

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/manchmal-140605/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Das Gedicht "Manchmal" handelt von den verloren geglaubten Gefühlen zu einer Person. Roswitha K. Wirtz aus Düren beschreibt hier die Erinnerungen und die Gedanken einer verpassten Chance. Das Gedicht untermalt sie mit Aufnahmen vom Ufer der Rur. In vielen Detail-Aufnahmen zeigt sie die herbstliche Landschaft entlang des Flusses.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Inka
am 2. Februar 2015 um 22:58 Uhr

Diese Stimme passt überhaupt nicht.Leider ist sie in vielen Filmen dabei

H.U.K.
am 1. August 2014 um 16:28 Uhr

Wunderschöne Aufnahmen; zu Herzen gehender Text. Stimmiger, berührender Film. Der letzte Kommentar 10.07.14 ist für mich unpassend.

Manfred Weyer
am 10. Juli 2014 um 17:59 Uhr

Eindrucksvoller , authentisch wirkender Film mit drei Bildmotiven: Mann, Herbst, Figur. Gelungene Aufnahmen, jedoch inhaltliche Schwächen in der Realisierung des Textes:
0.24 Gehrichtungswechsel der Person schafft Unruhe, nicht geschickt
1.17 Wenn ein Alter Mann den Text spricht,im Film dargestellt wird, und es um die Erinnerung an eine Beziehung zu einer Frau geht, ist es unlogisch wenn im Text eine Frau sich an eine früheren Beziehung erinnert, also unlogisch. Eine Frau hätte also die Darstellerin sein müssen und ebenso die Stimme.
2.24 "..meine Seele schreit..." siehe oben. Richtigerweise erscheint eine Frauenfigur in Agonie, Stiime passt überhaupt nicht ( Unabhängig davon ist der Sprecher gut, was Takt, Stimmlage und Sprechweise angeht )
2.40 plötzlich erscheinen zwei Figuren ohne inhaltlichen Zusammenhang bzw. erkennbarer Darstellung. Das Figuren ensemble im Park hätte noch anders und besser ausgewertet werden können

Dolfen G.
am 11. Juni 2014 um 15:10 Uhr

Einfach Klasse!