NRWision
27.03.2019 - 16 Min.

Lorakel: Pascal Hesse, Journalist und Unternehmer – Lokale Communitys und Journalismus-Projekte

TV-Talk zur Zukunft des Lokaljournalismus - produziert von der TU Dortmund und Vor Ort NRW

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/lorakel-pascal-hesse-journalist-und-unternehmer-lokale-communitys-und-journalismus-projekte-190327/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Pascal Hesse ist freier Journalist und investigativ im Ruhrgebiet unterwegs, vor allem in seiner Heimatstadt Essen. Im "[recherche|kollektiv]" spürt er Hinweisen und Informationen nach. Bundesweit bekannt wurde Pascal Hesse durch seine Recherchen zum gefälschten Lebenslauf der SPD-Politikerin Petra Hinz. Im Interview mit Moderator Richard Steisslinger spricht der Investigativ-Journalist über seine Recherchen, aber auch über lokale Communitys und Journalismus-Projekte. Pascal Hesse unterstützt genossenschaftliche Medien-Projekte, bei denen zum Beispiel Zeitungen gemeinschaftlich getragen und finanziert werden. "Lorakel" ist ein Interview-Projekt von Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit "Vor Ort NRW", dem Journalismus-Lab der Landesanstalt für Medien NRW.
Deine Meinung
Würdest Du für lokale Journalismus-Projekte Geld spenden?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

ja
Patrick Schiffer
am 30. März 2019 um 14:43 Uhr

Die Medienvielfalt leidet seit Jahren unter der fehlenden Innovationsbereitschaft der großen Blätter, was zur Folge hat, dass die Berichte immer mehr abflachen und die Qualität nach und nach abnimmt. Es wäre schön, wenn dieser Teufelskreis zuruückgedreht werden könnte. Dazu wäre ich bereit, mich auch finanziell zu beteiligen.