NRWision
25.04.2022 - 55 Min.
QRCode

Kultur-Report Moers: Frank Baier - Musiker, Krieg in der Ukraine, Jugendsymphonieorchester

Sendung der Radiowerkstatt in der Volkshochschule Moers

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/kultur-report-moers-frank-baier-musiker-krieg-in-der-ukraine-jugendsymphonieorchester-220425/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Frank Baier war Musiker und Autor aus dem Ruhrgebiet. Der Künstler ist Anfang April 2022 in Duisburg verstorben. Moderator Konrad Göke blickt im "Kultur-Report Moers" auf seine Karriere zurück. Für ihn ist klar: Frank Baier war ein "Ruhrpott-Ideal". In seinen Werken geht es vor allem um die Arbeiterschaft im Ruhrgebiet und das Bundesland Nordrhein-Westfalen. Passend dazu spielt Konrad Göke das Lied "Wer zettelt immer die Kriege an" von Frank Baier. Auch der Ukraine-Krieg ist Thema der Sendung. Der Angriffskrieg von Russland gegen die Ukraine dauert mittlerweile schon acht Wochen an. Moderator Konrad Göke steht im engen Kontakt mit Jugendlichen aus dem Symphonieorchester der Ukraine. Im August tritt das Jugendsymphonieorchester in Moers auf. Und: Hanns Dieter Hüsch war ein bekannter Kabarettist aus Moers. Konrad Göke erinnert an einen seiner Auftritte. Dort erzählt Hanns Dieter Hüsch mit viel Witz und Humor, wie es bei einem Orchester-Auftritt zugeht.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

I. Lay-Ruder
am 1. Mai 2022 um 22:52 Uhr

Sehr schön, Frank Baier, zu hören. Ich hatte das Glück, ihn persönlich auf mehreren Konzerten zu erleben. Um Frank Baier hat recht - wer zettelt denn immer die Kriege an. Deutschland ist wieder mit voll dabei. 100 Milliarden und im Bundestag obendrauf schwere Waffen beschlossen. Und da soll noch mal eine/r sagen, Deutschland ist unschuldig. Die deutsche Wirtschaft verdient daran, falls Sie das vergessen haben, Herr Göke