NRWision
24.05.2018 - 15 Min.
QRCode

KOMM AN! - Lobbyarbeit für Flüchtlinge in der Politik

Migrations-Talk mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit dem Bundesverband NeMO e.V. und der FH Dortmund

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/komm-an-lobbyarbeit-fuer-fluechtlinge-in-der-politik-180524/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Flüchtlinge haben keine Lobby. Damit ihre Bedürfnisse in der Politik Gehör finden, braucht es Fürsprecher. Diese Rolle übernehmen zum Beispiel Migrantenorganisationen. Viele davon sind im Bundesverband NeMO e.V. vernetzt - unter der Leitung von Dr. Ümit Koşan. Der Vorstandsvorsitzende verrät im Interview, wie er sich in der Politik für Flüchtlinge einsetzt, wie Lobbyarbeit erfolgreich sein kann und auf welche Widerstände er in seiner Rolle stößt. Die Talk-Reihe "KOMM AN!" ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NeMO), der Fachhochschule Dortmund und der TU Dortmund entstanden.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.