NRWision
02.06.2016 - 21 Min.

Im Profil: Marisa Rosato, Pop-Art-Künstlerin

TV-Talk aus Bielefeld - produziert bei Kanal 21

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/im-profil-marisa-rosato-pop-art-kuenstlerin-160602/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Pop-Art-Künstlerin Marisa Rosato macht aus alter Kunst neue Kunst. Sie sammelt alte Landschaftsgemälde auf Flohmärkten oder dem Sperrmüll und peppt diese dann mit Comic-Motiven wie "Tim und Struppi" oder den Peanuts auf. "Pop Ahoi" nennt sich dieses Kunstprojekt. Die Leinwand des Gemäldes nutzt Marisa Rosato hier sozusagen als Filmkulisse, in welche sie ihre Figuren platziert. So wird das Motiv in einen völlig neuen Kontext gesetzt. Mit "Im Profil"-Moderator Lasse Lassen spricht die Künstlerin auch über ihr Projekt "Die angehaltene Zeit", welches sie im Rahmen ihrer Diplomarbeit entwickelt hat. Sie hatte ein Fotoalbum mit fehlenden Seiten und alten Fotografien aus Bielefeld gefunden, das sie rekonstruieren wollte. Daher fuhr sie zu den Orten, an denen diese Bilder entstanden sind und machte Fotos von den Kulissen. Sie wollte die unvollendete Geschichte des Albums weitererzählen, für ihre Aufnahmen hat sie daher ausschließlich Original-Gegenstände aus den 50er-Jahren verwendet.
    Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
    Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
    Nichts zu sagen?
    Verrat uns Deinen Namen :-)
    Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.