NRWision
10.09.2015 - 28 Min.

Im Profil: Andreas Eisenbarth, Schäfer

TV-Talk aus Bielefeld - produziert bei Kanal 21

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/im-profil-andreas-eisenbarth-schaefer-150910/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Ich lebe das einfach", sagt Andreas Eisenbarth über seine Aufgabe. Schäfer zu sein, ist für ihn eine Berufung und kein herkömmlicher Job. Eine Trennung in Privatleben und Arbeit gibt es für Andreas Eisenbarth nicht. Gerade junge Menschen kommen mit so einem Leben häufig nicht klar. Mit Moderator Jörg Pape spricht der Schäfer der Schäferei von den "Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel" über das Nachwuchsproblem der Branche. Andreas Eisenbarth verrät in dieser Ausgabe von "Im Profil" aber auch, dass er einige Lämmer schon mit der Flasche aufgezogen hat. Außerdem berichtet der Schäfer von seinen Helfern Emmy und Herr Klein. Die Hütehunde helfen Andreas Eisenbarth, seine drei Herden in Bielefeld zusammenzuhalten.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

ANDREA
am 15. April 2016 um 22:15 Uhr

Klasse Mann super einstellung weiter so ????

natalie
am 15. April 2016 um 21:30 Uhr

darf man sich als veganerin in einen schäfer verlieben und kann man mit 46 noch Schäferin werden???
ich bin gerade verwirrt.toller mann, tolle Berufung!