NRWision
21.09.2021 - 53 Min.

Homeland Deutschland - Heimat Iserlohn: Wilfried Diener, "Iserlohn - wie es war und wie es ist"

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

  • Interview
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/homeland-deutschland-heimat-iserlohn-wilfried-diener-iserlohn-wie-es-war-und-wie-es-ist-210921/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Wilfried Diener hat das Buch "Iserlohn wie es war und wie es ist" geschrieben. In der Sendereihe "Homeland Deutschland - Heimat Iserlohn" spricht Moderatorin Ellen Gradtke mit Wilfried Diener über sein Buch. Das Buch handelt vom veränderten Stadtbild in Iserlohn zwischen 1950 und 2018. Außerdem geht es um bauliche Veränderungen in der Stadt. Im Buch "Iserlohn wie es war und wie es ist" sind zudem viele ältere Aufnahmen von Iserlohn zu sehen. Wilfried Diener beschäftigt sich vor allem mit dem Schillerplatz, der sanierten Altstadt, den Bahnhöfen, der Stadtkirche und dem Seilersee. Im Gespräch mit Moderatorin Ellen Gradtke verrät der gebürtige Iserlohner zudem, was Heimat für ihn bedeutet und welche Rolle die Sprache dabei spielt.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.