NRWision
02.05.2023 - 31 Min.
QRCode

Gut gegen Fremdeln: SCI-Jugendcafé und CEC-Connect in Kamp-Lintfort

Podcast vom Paritätischen Jugendwerk NRW aus Wuppertal

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/gut-gegen-fremdeln-sci-jugendcafe-und-cec-connect-in-kamp-lintfort-230502/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Das Jugendcafé vom "SCI:Moers" ist ein Treffpunkt für Kinder und Jugendliche in Kamp-Lintfort. Milan Djuric leitet die Einrichtung nach der "GEBe"-Methode. Was es mit dem Konzept aus der Sozialpädagogik auf sich hat, weiß Prof. Benedikt Sturzenhecker. Er ist Erziehungswissenschaftler im Ruhestand. "GEBe" steht für "Gesellschaftliches Engagement Benachteiligter in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit fördern". Das Wichtige dabei: Die Jugendlichen ernst nehmen und sie selbst bestimmen lassen. Außerdem geht's um den Verein "CEC-Connect" in Kamp-Lintfort. "CEC" ist eine Abkürzung für "Communication - Education - Consulting". Das heißt: Die Gründer*innen Jennifer und Rainer Klotz beraten Jugendliche, helfen bei Schulaufgaben und organisieren Ausflüge. Im Podcast "Gut gegen Fremdeln" verraten sie: Bei "CEC-Connect" kommt es vor allem auf das Miteinander mit den Jugendlichen an.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.