NRWision
24.10.2017 - 53 Min.

Gladispecial: "Erstes Fledermausfreundliches Dorf in NRW" - St. Hubert in Kempen

Kultursendung von Gerhard Gladigau aus Kempen - produziert bei studiotv Tönisvorst

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/gladispecial-erstes-fledermausfreundliches-dorf-in-nrw-st-hubert-in-kempen-171024/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Gemeinde St. Hubert in Kempen ist als "Erstes Fledermausfreundliches Dorf in NRW" vom NABU NRW ausgezeichnet worden. Manuela Menn betreibt eine Fledermaus-Ambulanz in Viersen. Sie erzählt in "Gladispecial" unter anderem, dass Fledermäuse die einzigen Säugetiere sind, die fliegen können. In Viersen gibt es rund 25 verschiedene Fledermausarten, sagt Menn. Momentan sei der Lebensraum der Fledermaus bedroht, da viel Wald abgeholzt werde. Außerdem fehle den Tieren Nahrung, weil der Insektenbestand zurückgehe. Das nahm der "Naturschutzbund Kempen-St. Hubert-Tönisvorst" zum Anlass, etwas gegen das Fledermaussterben zu tun. Georg Lüdecke vom Naturschutzbund (NABU) erklärt, dass sie Fledermauskästen an Hauseigentümer in St. Hubert verkaufen, um dort neue Lebensräume zu schaffen. Da bereits viele Kästen in St. Hubert verkauft wurden, hat das Dorf den Titel bekommen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.