NRWision
21.02.2017 - 5 Min.

Ganz hoch hinaus: Trampolinpark JUMP House in Köln im Test

Beitrag der TV-Lehrredaktion "proVo" an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen

  • Reportage
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/ganz-hoch-hinaus-trampolinpark-jump-house-in-koeln-im-test-170221/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Großen Spaß auf 120 Trampolinen verspricht der Trampolinpark "JUMP House" in Köln-Ossendorf. Doch hält der Trampolin-Park, was er verspricht? Und lohnt es sich, dafür zwölf Euro pro Stunde zu zahlen? Das will "proVo"-Reporter Sören Bich herausfinden. Er hat sich auf den Weg nach Köln gemacht, um das "JUMP House" zu testen - nach eigenen Angaben die größte Trampolinhalle in Nordrhein-Westfalen. Nach der Sicherheitseinweisung macht sich Sören zunächst auf kleinen Trampolinen warm. Im Parcours "Ninja Box" kommt er dann richtig ins Schwitzen. Sein Ziel: In die Liste der schnellsten Athleten des Tages im Kölner Trampolinpark zu kommen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.