NRWision
02.11.2020 - 55 Min.

Fit durch Angewandtes Neurologisches Training (ANT)

Sendung der Radiowerkstatt in der Volkshochschule Moers

  • Interview
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/fit-durch-angewandtes-neurologisches-training-ant-201102/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Das Gehirn bleibt durch Bewegung gesund" - sagt Kevin Grafen, sportwissenschaftlicher Leiter im "Fitnessland Kensho" in Neukirchen-Vluyn. Nach seinem Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln hat der Sportwissenschaftler aus Kamp-Lintfort Angewandte Neurowissenschaften in den USA studiert. Dort hat sich Kevin Grafen auf Angewandtes Neurologisches Training (ANT) spezialisiert. ANT soll Klient*innen helfen, Schmerzen zu reduzieren oder ihre Leistung zu steigern. Kevin Grafen findet: Unbeweglichkeit ist eine bewusste Entscheidung des Gehirns. Mit gezielten Übungen könne man sein Gehirn positiv beeinflussen. Laut Kevin Grafen ist es nur wichtig, selbst den ersten Schritt zu machen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Lutz
am 25. November 2020 um 20:59 Uhr

Ich habe bereits eine Intensivstunde bei Kevin absolviert. Er hat mir daran gearbeitet, dass mein rechtes Knie bei Joggen nicht schmerzt. Der Erfolg ist beeindruckend. Es klappt wieder. Man muss aber auch fleißig die von Kevin vorgeschlagenen Übungen machen. Des Weiteren habe ich bereits zwei Trainings in verschiedenen Gruppen mitgemacht. Der Erfolg mit verschiedener Übungen bei unterschiedlichen Teilnehmern war gut. Verschiedene Vorträge und Trainings gibt es auch online auf der Seite von kensho.de und auf dem youtube-Kanal von Kensho.

Kai
am 4. November 2020 um 18:52 Uhr

Ich habe schon ein paar wenige Übungen neuronales Training mit Kevin absolviert. Das mutet teilweise wie Hokuspokus an, aber es wirkt. Das Hirn ist schon fantastisch.

Nic
am 4. November 2020 um 09:43 Uhr

Klasse Beitrag!
Würde ich sehr gerne mal bei mir testen lassen

Ella
am 4. November 2020 um 07:37 Uhr

Sehr schöner Beitrag.Das war sehr interessant,was neues zu erfahren.

Dirk
am 3. November 2020 um 21:20 Uhr

Sehr schöner Beitrag! Informativ, spannend und auf dem neusten Stand! Dankeschön an die Redaktion

Ingrid
am 3. November 2020 um 20:55 Uhr

Die Anwendung von ANT ist so unglaublich vielfältig und die Ergebnisse mit recht einfachen Übungen überraschend effektiv. Hiervon konnte ich mich bei einem Workshop überzeugen. Einfach im Kensho anrufen und mit Kevin Grafen einen Termin vereinbaren.

Ingrid
am 3. November 2020 um 20:21 Uhr

Das war ein aufschlussreicher Beitrag mit vielen Einblicken in die Funktion des Körpers, über die man sich normalerweise gar keine
Gedanken macht. Danke und bitte mehr davon.

Feli
am 3. November 2020 um 17:09 Uhr

Sehr informatives Interview. Ich selbst hab Kevins Hilfe mit Erfolg schon erhalten.

Wolle
am 3. November 2020 um 16:27 Uhr

Das wahr sehr interessant. Gerne mehr. So können körperliche Probleme auch einfach gelöst werden. Toll.

Sina
am 3. November 2020 um 14:30 Uhr

Super toller Beitrag! Sehr informativ für jedermann. Von meiner Seite eine persönliche Empfehlung um körperliche Probleme schneller und effektiver beheben zu können! Ganz toll!

Johanna
am 3. November 2020 um 13:04 Uhr

Ein toller Beitrag mit wichtigen Ansätzen, die leider viel zu selten berücksichtigt werden! Einfach klasse! Ich hatte auch schon das Glück einen Termin mit Kevin zu haben und es ist faszinierend, wie sich ANT auf die individuellen Probleme positiv auswirken kann!

Martin
am 3. November 2020 um 12:09 Uhr

Das war ein sehr interessanter Beitrag.
Wird es weitere Beiträge zu ANT geben?

Susanne
am 3. November 2020 um 11:35 Uhr

Und dabei ist es teilweise so einfach, bestimmte Übungen in den Alltag einzubauen. Selbst im Büro kann man was machen. Ich denke dabei an einige Augenübungen. Und warum nicht auch mal Summen....... &#x1f60a;?
Interessant sind auch immer die Vorträge im Kensho zu diesem Thema. Auch für Nichtmitglieder. Kleine Mitmachaktionen bringen einem ANT noch näher.

Liane
am 3. November 2020 um 11:17 Uhr

Ich hatte das große Glück, dass Kevin mir mit seinem Neurologischen Training sofort bei meinen Rückenschmerzen helfen konnte. Ich war sehr überrascht wie schnell er die Blockade lösen konnte.

Constanze
am 3. November 2020 um 10:47 Uhr

Tatsächlich hatte ich das große Glück, dank Kevin und ANT wieder Kraft in meinen Händen zu haben und das Taubheitsgefühl in beiden Armen ist auch verschwunden. Ich mache auch immer schön meine „Hausaufgaben“... Tausend Dank lieber Kevin &#x1f64f;

Regina
am 3. November 2020 um 10:45 Uhr

Ein sehr wichtiger und interessanter Ansatz im Sport. Besonders für Diejenigen die durch Sport alleine keine Fortschritte mehr erreichen oder ihre Leistungen verbessern wollen. Super.