NRWision
05.06.2018 - 54 Min.

Dr. Jörg Hüttermann, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/dr-joerg-huettermann-institut-fuer-interdisziplinaere-konflikt-und-gewaltforschung-im-interview-180605/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Wie kommt man zur Konflikt- und Gewaltforschung? Dr. Jörg Hüttermann erzählt von seinem Werdegang und schildert anschaulich seine Beweggründe, die ihn zu diesem Fach gebracht haben. Ihn hat vor allem das Miteinander verschiedener Menschengruppen interessiert. Im Gespräch erklärt er zum Beispiel, wie Konflikten zwischen Alteingesessenen und Zuwanderern begegnet werden kann. Dr. Faraj Remmo fragt nach: Welche relevante Rolle spielen die Forschungsergebnisse des Institutes für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung in unserer Gesellschaft?
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.