NRWision
24.09.2020 - 14 Min.

DieHausis: Duck – Kartenspiel im Test

Sendereihe von Tanja und Thorsten Hausmann aus Essen

  • Kommentar
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/diehausis-duck-kartenspiel-im-test-200924/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Das Kartenspiel "Duck" ist trotz seines niedlichen Enten-Designs nicht nur etwas für Kinder, finden "DieHausis". In ihrer Rezension erklärt das Ehepaar die einfachen Spielregeln: Jeder Spieler hat eine Karte mit einem Badetuch-Motiv und muss darunter Punkte-Karten sammeln. Im Spielverlauf hat man auch die Möglichkeit, sich zu "ducken" und so anderen Spielern zu schaden. Thorsten und Tanja Hausmann finden, dass sich das Spiel gut als Eröffnungsspiel oder für zwischendurch eignet. Es ist kurzweilig und auch für Einsteiger tauglich. Thorsten Hausmann findet außerdem den Titel clever: Das englische Wort "Duck" bedeutet auf Deutsch einerseits "Ente" und bezieht sich auf das Design, andererseits ist es auch ein Bezug auf die Spielregeln.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.