NRWision
18.11.2020 - 20 Min.

DieHausis: Dreamscape - Brettspiel im Test

Sendereihe von Tanja und Thorsten Hausmann aus Essen

  • Tutorial
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/diehausis-dreamscape-brettspiel-im-test-201118/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Im Brettspiel "Dreamscape" spielt man sich durch die Welt der Träume. In diesem Test gucken die "Hausis" Tanja und Thorsten Hausmann sich das neue Spiel ganz genau an. Gespielt wird "Dreamscape" alleine oder mit bis zu vier Personen. Eine Runde ist in drei Spielphasen unterteilt: Erscheinen, Reisen, Erschaffen. Bei der Vorstellung des Spiels erklären die "Hausis" die Abläufe und Spielziele auch für Anfänger. Tanja gefällt an "Dreamscape" vor allem das pastellfarbene, verträumte und friedliche Design. Thorsten hingegen findet die vielen Holzfiguren gelungen. Beim Spielablauf reizen Thorsten die Puzzle- und Rätselelemente von "Dreamscape" besonders. Tanja erklärt, dass man "Dreamscape" auf zwei Arten spielen kann. Nimmt man die Spielfigur "Albtraum" dazu, wird das Brettspiel kniffliger. Für sie entfaltet "Dreamscape" erst mit dem Albtraum sein ganzes Potenzial.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.