NRWision
04.02.2020 - 16 Min.

Die Wirtschaftsmacher: Reinhard Hönighaus, EU-Kommission in Deutschland

Talk-Reihe von Studierenden der Technischen Universität Dortmund

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/die-wirtschaftsmacher-reinhard-hoenighaus-eu-kommission-in-deutschland-200204/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Reinhard Hönighaus ist Sprecher der EU-Kommission in Deutschland. Gemeinsam mit seinen Kollegen möchte er von Berlin aus die europäische Politik verständlicher machen. In der Talk-Reihe "Die Wirtschaftsmacher" spricht Reinhard Hönighaus mit Moderatorin Marie Vandenhirtz über seine Aufgaben und Ziele. Eine Umfrage auf dem Dortmunder Campus zeigt, dass viele nicht genau wissen, wofür die EU-Kommission steht. Marie Vandenhirtz fragt nach der Bedeutung der Medien in Sachen politische Aufklärung. Reinhard Hönighaus war selbst als EU-Korrespondent für die "Financial Times Deutschland" tätig. Als Sprecher der EU-Kommission sieht Hönighaus die EU-Politik in der deutschen Medienlandschaft gut vertreten. Brüssel sei für Journalisten allgemein auch sehr transparent. Reinhard Hönighaus stellt sich in "Die Wirtschaftsmacher" den kritischen Fragen der Moderatorin Marie Vandenhirtz.
Deine Meinung
Fühlst Du Dich über die Politik der EU gut informiert?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.