NRWision
14.01.2020 - 65 Min.

Data sein Hals: Data sein Märchen von Vorgestern

Podcast zur TV-Serie "Star Trek" von Felix Herzog, Thure Röttger und Markus Schmitz aus Köln

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/data-sein-hals-data-sein-maerchen-von-vorgestern-200114/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die deutsche Science-Fiction-Fernsehserie "Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion" ging 1966 auf Sendung. Jürgen Herzog verfolgte die Erstausstrahlung der Serie. Mit seinem Sohn Felix Herzog, einem der Podcaster von "Data sein Hals", spricht er nun über "Raumpatrouille Orion". Die Serie beginnt mit einer Befehlsübertretung und der Strafversetzung des Kommandanten Cliff Allister McLane. Vater und Sohn ziehen Parallelen zwischen der Besatzung des Raumschiffes und dem Militär. Gehorsam und Pflichttreue seien Antriebsmotoren der Crew gewesen. Heute würden meist die skurrilen Requisiten und Weltraumszenen faszinieren. Die Serie "Raumschiff Orion" spiegle aber vor allem die damalige Gesellschaft wider. Faschistoide Tendenzen seien noch in den 1960ern vorhanden gewesen. Deswegen habe man die Serie "Raumpatrouille Orion" auch kaum kritisch hinterfragt. Felix und Jürgen Herzog diskutieren auch über die Frage, warum es heute noch Fans der Serie gibt.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.