NRWision
27.07.2020 - 56 Min.

Das Cineastische Quartett: Der Fall Richard Jewell, 21 Bridges, ESC-Film bei Netflix

Filmmagazin vom Medienforum Duisburg e.V.

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/das-cineastische-quartett-der-fall-richard-jewell-21-bridges-esc-film-bei-netflix-200727/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Langsam aber sicher kehrt auch in den Kinos wieder Normalität ein. Im Film-Talk "Das Cineastische Quartett" erzählt Rainer Krambröckers von seinem zweiten Kinobesuch: "Der Fall Richard Jewell" handelt von einem Bombenanschlag, der 1996 in den USA stattfand. Talk-Gast Rainer Krambröckers findet die Mischung aus Drama und Krimi zwar nicht überragend, aber trotzdem spannend. Daneben sprechen die Filmkenner vom "Cineastischen Quartett" auch über den Action-Thriller "21 Bridges" und über die Komödie "Eurovision Song Contest - The Story of Fire Saga". Die Netflix-Produktion richtet sich an ESC-Fans. Während Talk-Gast Susanne Neumann den Eurovision-Film eigentlich ganz unterhaltsam findet, ist ihr Kollege nicht begeistert. Weitere Themen des Talks sind die Filme "Der Unsichtbare", "The Hunt" und "Vivarium".
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.