NRWision
12.02.2020 - 54 Min.

BackstaGE: Thomas Bertram, Bands "Odd" und "Montreux"

Musiksendung von Radio Powerwelle e.V. aus Gelsenkirchen

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/backstage-thomas-bertram-bands-odd-und-montreux-200212/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Thomas Bertram war Mitglied der beiden Bands "Odd" und "Montreux" – zwei Bands, die es zwar schon lange nicht mehr gibt, doch die zur Musikgeschichte Gelsenkirchens gehören. Im Gespräch mit Moderator Jürgen Elschker erinnert sich Thomas Bertram an die Bandzeiten zurück. Er erzählt von den Anfängen der Band und mit welchen Ambitionen sie gestartet sind. Außerdem berichtet er von besonderen Erlebnissen, die sie hatten: Bei einem Auftritt wurden sie zum Beispiel mit Koteletts beworfen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

OJ Elschker
am 13. Februar 2020 um 22:18 Uhr

Hallo Redaktion!

Thomas Bertram ist heute mit der Bluesrockband RED HOUSE aktiv und hat seit Jahrzehnten die Musikszene mitgeprägt. Die großen Erfolge (Wettbewerbe gewonnen) waren umso überraschender, als sich z. B.Odd ja an das hochklassige Genre Jazzrock heranwagten! Thomas spielt auch heute noch Sologitarre in Projekten jeglicher Art und hat trotz seiner hohen Qualifikation keine Starallüren. Dies wollte ich dem Artikel gern hinzufügen......
rock on
OJ Elschker (Moderator BackstaGE)

Mod
am 12. Februar 2020 um 15:57 Uhr

Die BackstaGE Classics von Radio Powerwelle befasst sich am Samstag mit der Musik der ehemaligen GE-Bands ODD und Montreux, vertreten durch Studiogast Thomas Bertram. Thomas ist nicht nur ambitionierter Musiker, sondern auch professionell in weiteren medialen Bereichen tätig.

Während ODD (73-79) für hochqualifizierten Jazzrock der frühen 70er und in der Tradition etwa von Chick Corea steht, zielt die Nachfolgeband Montreux (79-82) eher auf vokalbesetzten Bluesrock, zuletzt mit Anklängen an die kanadische Band SAGA.

Thomas stellt sich auskunftsfreudig den Fragen von Olli Olschewski und „Onkel“ Jürgen.