NRWision
16.10.2018 - 20 Min.

Alter, was geht? - Musik im Alter - Raimund Naumann, 66

Journalistik-Studierende der TU Dortmund im Gespräch mit Senioren

  • Talk

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/alter-was-geht-musik-im-alter-raimund-naumann-66-181016/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Raimund Naumann ist Schlagzeuger und Sänger bei "OPA kommt". Die Oldie-Rock-Band kommt mit Rollator und Krückstock auf die Bühne. "Das gehört bei uns mit zur Show", sagt der 66-Jährige. Bei "OPA kommt" spielt Raimund Naumann Songs, zu denen er selbst früher gerne abgerockt hat. Die Musik halte ihn jung und er kann sich vorstellen, auch in 20 Jahren noch Hits von den "Rolling Stones" oder "The Who" zu spielen - auch wenn er jetzt schon nach mehreren Tagen Tour Rückenschmerzen hat. Im Gespräch mit Journalistik-Student Julian Schildheuer gibt er zu: Abrocken wird im Alter zwar schwieriger - die Liebe zur Rockmusik sollten sich Ältere trotzdem nicht absprechen lassen.
Deine Meinung
Hörst Du dieselbe Musik wie Deine Eltern?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

nein
Günter Schlünkes
am 17. Oktober 2018 um 10:26 Uhr

Man ist nie zu alt für die Musik. Ich werde spielen, solange die Gesundheit es zulässt.