NRWision
21.11.2022 - 25 Min.
QRCode

Altai - Land unter dem Mond

Reisebericht von Michaela Pfeiffer aus Jüchen

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/altai-land-unter-dem-mond-221121/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Berg Altai und das gleichnamige Altaigebirge befinden sich im Westen der Mongolei. Die Mongolei liegt zwischen Russland und China in Asien. In den riesigen Steppen des Landes leben Nomaden. Mehr als vierzig Prozent der rund drei Millionen Einwohner wohnen in der Hauptstadt Ulaanbaatar. Filmemacherin Michaela Pfeiffer reist durch die Steppen im Hochland am Rande des Altaigebirges. Sie wohnt bei einer Nomadenfamilie und übernachtet im traditionellen Rundzelt, das man "Jurte" oder "Ger" nennt. Ein Sprichwort sagt: "Das Glück eines Nomaden besteht darin, dass er nicht mehr besitzt, als er mit sich führen kann." Ihre Lager schlagen die mongolischen Nomaden immer in der Nähe von einem Fluss auf. Das ist besonders für die Tierherden wichtig, die die Familien mit sich führen.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.