NRWision
06.05.2020 - 1 Min.

"Alles bleibt im Fluss" – Stephan Kaluza, Fotokünstler zur Corona-Krise

Lokale Beiträge von DR-TV aus Düsseldorf

  • Kommentar
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/alles-bleibt-im-fluss-stephan-kaluza-fotokuenstler-zur-corona-krise-200506/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Alles bleibt im Fluss – Stephan Kaluza – Das Rheinprojekt" lautet der Titel der Fotokunst-Aktion von Stephan Kaluza in Düsseldorf. Der Künstler nahm zahlreiche Fotos entlang des Rheins auf und erschuf so ein 100 Meter langes, lückenloses Bild vom Fluss. Aufgrund der Corona-Krise wird das Kunstwerk nicht in einer Galerie ausgestellt, sondern für alle sichtbar an der Fassade des "Andreas Quartier" in Düsseldorf aufgehängt. In einem Statement erklärt Stephan Kaluza dem Team von "DR-TV", wie seine Fotokunst-Aktion auf die Corona-Krise anwendbar ist.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.