NRWision
03.12.2015 - 77 Min.

Zeitzeugen-Gespräch mit Jean Jülich

Filmbeitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

  • Portrait
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/zeitzeugen-gespraech-mit-jean-juelich-151203/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Jean Jülich war deutscher Widerstandskämpfer. Während des Zweiten Weltkriegs gehörte er den "Edelweiß-Piraten" an, einer jugendlichen Protestbewegung gegen den Nationalsozialismus und Adolf Hitler. Markenzeichen der "Edelweiß-Piraten": Lange Haare, karierte Hemden und Halstücher. Filmkünstlerin "Wilda WahnWitz" ist bei einem Zeitzeugengespräch mit Jean Jülich in der Kölner "DGB Jugend" dabei. Jülichs Vater war Kommunist und ist bereits 1932 in den Untergrund gegangen. Wegen Vorbereitung zum Hochverrat wurde er zu zehn Jahren Haft verurteilt. Im Jahre 1944 wurde dann auch Jülich von der Gestapo verhaftet: Er hatte den Zünder für die geplante Sprengung des "EL-DE-Hauses", dem Gestapo-Hauptquartier, besorgt. Dafür wurde er wochenlang verhört und gefoltert.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.