NRWision
21.12.2020 - 53 Min.

The Voice: Weihnachten wie früher - Musik vom 13. bis zum 17. Jahrhundert

Vokalradio für Musikfreunde von Stephan Trescher - produziert beim medienforum münster e.V.

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/the-voice-weihnachten-wie-frueher-musik-vom-13-bis-zum-17-jahrhundert-201221/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Weihnachtsmusik ist kein Produkt der Neuzeit. Schon im Mittelalter feierte man mit festlichen Gesängen die Weihnachtszeit. In "The Voice" widmet sich Moderator Stephan Trescher der Weihnachtsmusik vom 13. bis zum 17. Jahrhundert. Das Vokalensemble "Ensemble Amarcord" aus Leipzig nimmt das Werk "Alle Psalitte Cum Luya" aus dem 13. Jahrhundert neu auf. Eine weitere Neuinterpretation kommt vom "Calmus Ensemble", einem Vokalquintett aus Leipzig. Die Musiker singen ein Werk des Komponisten Josquin Desprez aus dem 15. Jahrhundert. In "O Virgo Virginum" geht es um sein Erstaunen über die jungfräuliche Geburt der Gottesmutter Maria. Auch das bekannteste zweisprachige Weihnachtslied gibt es zu hören: Das Ensemble "Amsterdam Baroque Orchestra & Choir" spielt "In Dulci Jubilo" von Komponist Dieterich Buxtehude.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.