NRWision
Lade...

416 Suchergebnisse

Magazin
17.05.2018 - 11 Min.

tv.RUB: Vorsätze für das Sommersemester, Theaterstück "Macondo", Kurzfilm "ghost of the past"

Campus-Magazin der TV-Lehrredaktion an der Ruhr-Universität Bochum

Vor ein paar Wochen hat das Sommersemester begonnen. Was sich die Bochumer Studierenden für dieses Semester vorgenommen haben, beantworten sie dem Team von "tv.RUB" direkt auf dem Campus. Außerdem geben Pia und Omar einen Einblick in ihr selbstgeschriebenes Theaterstück: "Macondo. Das verschlossene Haus". Im "Maschinenhaus Essen" wird das Theaterstück vom einsamen Omar aufgeführt. Das Stück wird durch Tanz und Theater zu einer besonderen Aufführung. Ohne viele Worte kommunizieren die Charaktere nur mit ihren Körper und durch Tanz. Auch Teil der Sendung ist ein tiefgründiger Kurzfilm. Der Regisseur Chris Quadrat entwickelt an nur einem Abend seinen Film "ghost of the past".

Magazin
17.05.2018 - 17 Min.

Dreist.tv: Reptilienmesse, Superfly, Flohmarkt in Bielefeld

Magazin von Studenten am Fachbereich Medienproduktion der Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Auf der Reptilienmesse in Lemgo gibt es viel zu sehen: Schlangen, Spinnen und Leguane! Viele Menschen halten sich von solchen Tieren meistens fern - "Dreist.tv"-Moderatorin Kathi traut sich jedoch ganz nah ran! Außerdem springt das Team fleißig in der Trampolinhalle "Superfly" in Dortmund. Dort kann man viel mehr machen, als nur hochspringen - richtige Kunststücke! Von Dortmund zurück nach Bielefeld: Den dortigen Flohmarkt kann man zum Beispiel super zur Vorbereitung der nächsten Motto-Party nutzen. Neben einigen Challenges gibt es wie immer News rund um die Hochschule Ostwestfalen-Lippe und die Stadt Lemgo.

Bericht
03.05.2018 - 3 Min.

Offene Uni - Uni-Fest in Siegen

Beitrag von Radius 92,1 - dem Campus-Radio an der Uni Siegen

Die Universität Siegen öffnet die Pforten: Bei der Veranstaltung "Offene Uni" steht das studentische Leben in der Stadt im Mittelpunkt. Bürgerinnen und Bürger sollen einen Einblick bekommen, welche Rolle die Universität in ihrer Stadt spielt. Moderator Stefan Michler präsentiert in seinem Beitrag O-Töne von Siegens Bürgermeister Steffen Mues, Professorin Hanna Schramm-Klein und Philipp Schmidt von der Uni Siegen.

Bericht
03.05.2018 - 4 Min.

Chemieverband für Lobbyregister: Mehr Transparenz?

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

"Transparency International" und der Verband der chemischen Industrie setzen sich für ein Lobbyregister ein, um für mehr Transparenz zu sorgen. Luca Bradley erklärt, warum die beiden Organisationen sich so eine Online-Datenbank wünschen. Sie soll dem EU-Transparenzregister ähneln - mit dem Unterschied, dass der Eintrag verpflichtend ist.

Bericht
03.05.2018 - 4 Min.

Nachfolge von Joachim Gauck als Gastprofessor

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck war Gastprofessor an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Nach zwei Vorlesungen und einer Podiumsdiskussion wird nun nach einem Nachfolger gesucht. Erste Hinweise dazu liefert Tim Neumann vom "hochschulradio düsseldorf". Er erklärt, wie man Gastprofessor werden kann und schlägt sogar drei Kandidatinnen vor.

Bericht
02.05.2018 - 5 Min.

Nachhaltigkeit in der Chemie-Industrie – Dr. Kurt Bock, BASF

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

Über den Strukturwandel in der Chemie-Industrie berichtet Dr. Kurt Bock aus dem Vorstand des BASF-Konzerns. In seiner Vorlesung an der Heinrich-Heine-Uni in Düsseldorf macht er neue wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Trends dafür verantwortlich. Dennis Özmen vom "hochschulradio düsseldorf" erläutert, was Bock mit den Begriffen "Chemie 4.0" und "Industrie 4.0" meint. Dennis erklärt, dass durch die Verknüpfung von Produktion und künstlicher Intelligenz auch Bekämpfungsmittel nachhaltig seien könnten. Schließlich würden Feldspritzen nun nicht mehr das komplette Feld mit Pestiziden besprühen. Sie könnten vielmehr die betroffenen Pflanzen identifizieren. Dennis stellt fest: "Nachhaltigkeit ist in der Chemie-Industrie ein schwieriges Thema". Den Vortrag von Dr. Kurt Bock sieht er kritisch.

Bericht
02.05.2018 - 5 Min.

AStA-Kritik am Eckpunktepapier der NRW-Landesregierung

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

Ende April 2018 haben sich die ASten, die Allgemeinen Studentenausschüsse, aus NRW an der Bergischen Universität Wuppertal getroffen. Im Mittelpunkt des Treffens: das Eckpunktepapier der Landesregierung. Dieses soll das Hochschulgesetz in NRW verändern. Die ASten sehen viele Punkte darin kritisch und starten deshalb die Kampagne "#NotMyHochschulgesetz". Marina Peters vom "hochschulradio düsseldorf" berichtet von dem Eckpunktepapier und der Kritik der ASten. Vier große Themen wie "Studium und Lehre" werden in dem Papier zur "Novellierung des NRW-Hochschulgesetzes" angesprochen. Die ASten wollen vor allem gegen die Wiedereinführung der Anwesenheitspflicht und die Abschaffung der SHK-Räte rebellieren. Dazu würden unter anderem Petitionen gestartet und Demonstrationen organisiert. Marina fordert von den Studierenden: Informieren und mitmachen!

Interview
26.04.2018 - 6 Min.

Richtlinie für Tierversuche an der Universität Münster

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

Die Uni Münster will die Bedingungen für Tierversuche verbessern. Die Vorschläge kommen von einer internen Untersuchungskommission. Sie hat festgestellt, dass an dort Mäuse illegal gehalten wurden. Uni-Pressesprecher Norbert Robers erklärt im Gespräch mit "hochschulradio düsseldorf", warum Tierversuche trotzdem notwendig sind. Laut Robers versucht die WWU, Tierversuche zu reduzieren und zu vermeiden. So gibt es eine Professur an der Uni Münster, die sich mit Tierhaltung und der Optimierung von Tierversuchen beschäftigt. Die Tiere sollen in Zukunft möglichst wenig leiden, so Robers weiter. Die WWU hat Ende 2017 ein ethisches Leitbild für die Wissenschaftler erstellt. Jeder Wissenschaftler ist persönlich für die Tiere verantwortlich.

Bericht
26.04.2018 - 1 Min.

Taxi fahren oder Briefe austragen?

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

Die Deutsche Post will die Ausbildung zum Briefträger verkürzen - von zwei Jahren auf drei Monate, dazu mit einem kurzen Wissenstest. Für Kathi Birkenbeul vom "hochschulradio düsseldorf" ist das eine gute Nachricht. Sie studiert eine sogenannte Geisteswissenschaft - und müsste damit laut Klischee eigentlich Taxifahrerin werden. Die Ankündigung der Deutschen Post ist eine gute Gelegenheit, über eine Karriere als Briefträgerin nachzudenken.

Bericht
26.04.2018 - 1 Min.

Instagram-Star oder Drogenbusiness?

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

Zwei Mädchen aus Kanada wollten unbedingt Instagram-Stars werden: Stattdessen müssen sie jetzt aber für acht Jahre ins Gefängnis. Die beiden haben nämlich eine Yachtfahrt gebucht, ein paar Selfies für Instagram gemacht – und dabei 35 Kilogramm Kokain geschmuggelt. Wieso die Richterin diesen Trip nicht so cool findet, erzählt Lena Bauer im Studio beim "hochschulradio düsseldorf".

Bericht
26.04.2018 - 3 Min.

Sigmar Gabriel als Gastdozent an der Uni Bonn

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

"Deutschland in einer unbequem(er)en Welt" – so heißt die Vorlesung, in der Sigmar Gabriel nun Gastdozent ist. An der Uni Bonn spricht der ehemalige Außenminister über die deutsche Europa- und Außenpolitik. So unterstütze er Angela Merkel in der Israelpolitik. Außerdem müsse sich Europa mehr zusammenraufen - anders als zuletzt rund um den Krieg in Syrien.

Interview
26.04.2018 - 6 Min.

Fairtrade-University

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

Die Hochschule Düsseldorf wurde als Fairtrade-University ausgezeichnet. "Wir wollen Produkte einsetzen, die mit menschwürdigen Produktions- und Arbeitsbedingungen hergestellt werden, insbesondere in den Schwellenländern.", sagt Professor Horst Peters, Vize-Präsident für wissenschaftliche Weiterentwicklung. So sollen ab jetzt beispielsweise Kaffee, Kakao, Bananen und Schokolade aus dem fairen Handel kommen. Außerdem möchte die Uni auch viele regionale Erzeugnisse anbieten. In Zukunft soll es bei Veranstaltungen auch Fairtrade-Produkte beim Catering geben.