NRWision
Lade...

173 Suchergebnisse

Aufzeichnung
17.10.2018 - 14 Min.

Predigt aus der Christuskirche in Bad Godesberg: 1. Kor 7, 29-31

Beitrag der Evangelischen Thomas-Kirchengemeinde Bad Godesberg in Bonn

"Haben als habe man nicht" - dies ist ein zentraler Satz in der Predigt von Oliver Ploch in der Christuskirche in Bad Godesberg. In der Predigt bezieht sich der Pfarrer auf ein Paulus-Zitat. Es geht um Endlichkeit und Demut. Oliver Ploch regt an, dass "man nicht immer alles haben und nehmen muss, was man haben und nehmen kann". Ein aktuelles Beispiel zu seinem Aufruf ist der Braunkohleabbau im Hambacher Forst.

Talk
17.10.2018 - 139 Min.

Der bonnFM Hip Hop Tuesday: Folge 3 mit Jan Kawelke

Musiksendung von "bonnFM", dem Campusradio der Hochschulen in Bonn

Jan Kawelke ist Journalist und Hip-Hop-Fan. Mit dem Politik-Experten Vassili Golod produziert er regelmäßig einen Podcast: "Machiavelli". In diesem sprechen die beiden über Rap und Politik. In "Hip Hop Tuesday" erklärt Jan, wie das zusammenpasst und ob Rap-Musik politische Verantwortung übernehmen muss. In der Sendung wird auch gespielt. Beim Spiel "Hip-Hop-Tinder" muss sich Jan entscheiden: Sind die Hip-Hop-Hits quer aus der Rap-Geschichte ein Top oder ein Flop für ihn? Weiteren Themen der Sendung: die neuen Alben von "Alligatoah" und "Bonez MC & RAF Camora" sowie Neuigkeiten aus der Hip-Hop-Welt.

Aufzeichnung
04.10.2018 - 15 Min.

Predigt zum Michaelsonntag in der Christuskirche in Bad Godesberg

Predigt aus der Christuskirche der Evangelischen Thomas-Kirchengemeine Bad Godesberg in Bonn

"Das Leben ist ein Kampf" ist der Leitgedanke der Predigt von Pfarrer Oliver Ploch – auf den ersten Blick keine schöne Botschaft. Er selbst sagt lieber: Das Leben hört nie auf, schwierig zu sein. Diese Erkenntnis hat Ploch selbst gewonnen. Nach jeder schwierigen Station – Abitur, Studium, Jobsuche, Suche nach dem eigenen Weg, Partnerfrage usw. – sei irgendwann eine neue Situation entstanden. Doch neben diesen äußeren Anstrengungen gebe es noch einen weiteren Kampf: den inneren Kampf, den Kampf mit uns selbst. Dazu zählen zum Beispiel der Kampf mit der eigenen Angst, der Trägheit, dem Neid. Die entscheidende Frage sei heute: Wer hilft mir, mich ehrlich anzusehen? "Michael", der Erzengel, ist Antwort des Pfarrers. Denn er hat im Himmel das für uns erreicht, was Jesus auf der Erde geschafft hat. Er hat den Teufel besiegt und ihn auf die Erde geschickt. Das heißt, die Macht des Bösen ist begrenzt. In der Ewigkeit herrsche nur Christus allein. "Christus ist unser Friede."

Magazin
04.10.2018 - 46 Min.

Fokus Globus: Ana Lucía Montes, Oikocredit Westdeutscher Förderkreis e.V.

Sendung vom Gemeindedienst für Mission und Ökumene (GMÖ) in Mülheim an der Ruhr

Ana Lucía Montes arbeitet bei "Oikocredit Westdeutscher Förderkreises e.V.", einer Genossenschaft, die Kredite und Kapitalbeteiligungen an Mikrofinanzinstitutionen und soziale Unternehmen in Entwicklungsländern vergibt. Für sie war es wichtig, eine Arbeit zu finden, mit der sie Menschen helfen kann. Im Gespräch mit Claudio Gnypek von "Fokus Globus" erklärt Montes, dass "Oikocredit" in Menschen investiert – vor allem soziale Projekte in Lateinamerika, Afrika und Asien finanziert. Mit diesem Geld könnten dann beispielsweise Arbeitsplätze geschaffen, Frauen gefördert und die Bio-Landschaft vorangetrieben werden. Montes kommt aus Argentinien, hat dort für "Pro Mujer" gearbeitet, eine Partnerorganisation von "Oikocredit". Die gemeinnützige Organisation nimmt Kredite auf, um Projekte von Frauen zu unterstützen, die der (beruflichen) Förderung dieser dienen. Anders als bei einer Bank müsse man bei "Pro Mujer" keine Sicherheiten vorweisen, um als Frau einen Kredit aufnehmen zu können. Allerdings seien die Zinsen höher.

Reportage
25.09.2018 - 56 Min.

Im Revier der Dünenfüchse

Sendung der Radiowerkstatt Raspel aus Siegburg

Das Revier der Dünenfüchse ist ein Naturschutzgebiet mitten in der Stadt. Sie leben in einer denkmalgeschützten Siedlung – ihre Umgebung hat nicht den besten Ruf. Sie selbst engagieren sich für eine lebenswerte Umgebung, in der es sich gut wohnen lässt. Sie leben das Prinzip, nach dem 1951 ihre ehemals amerikanische Siedlung entworfen wurde: die "Grassroots Democracy". Die "Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch e.V." sind ein außergewöhnlicher Nachbarschaftsverein, dessen Arbeit schon mit einigen Preisen gewürdigt wurde. "Radio Raspel"-Reporter Kai Hofstetter begleitet die beiden Vorsitzenden, Achim Könen und Norbert Höfer, auf einem Rundgang durch ihr Revier. Herzstück der Anlage ist der Pavillon, in dem sich die Bewohner zu Kulturveranstaltungen zusammenfinden.

Magazin
18.09.2018 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: Galerie "ARISTOKRASS", Kunst & Wein 2018

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

In der Galerie "ARISTOKRASS" in Köln ist der Name Programm: Schöpferin Krisstine Bento Monteiro will in der Galerie einen Ort für Trash-Kunst und "Urbankultur der neuen Art" bieten. Verschiedene Künstlerinnen und Künstler können dort ihre Werke und Installationen präsentieren. Außerdem: Die Redaktion besucht die Ausstellung "Kunst & Wein 2018". Auf dem Marienhof in Bornheim-Hersel präsentiert der "Künstlerkreis Vorgebirge e.V." eigene Werke und Skulpturen. Dabei bietet die Weinhandlung Antwerpen auch Weinproben an.

Magazin
13.09.2018 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: "City-Art-Project" Solingen, Ausstellung von "Der Blaue Rather"

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

Das "City-Art-Project" organisiert ein großes Kunst-Event in den "Clemens-Galerien" in Solingen. Es ist das größte regionale Kunst-Event im Bergischen Land. Ein ganzes Wochenende lang können Künstler auf dem Gelände des Einkaufszentrums ihre Werke ausstellen und sich beim Arbeiten zusehen lassen. "Künstlerkanal Rheinland" ist dabei und zeigt die Vielfalt der Aussteller. Ebenfalls vielfältig sind die Werke des Künstlerkollektivs "Der Blaue Rather" aus Düsseldorf-Rath. Bei der Ausstellung "Querbeet" gibt es Malerei, Fotografie und Objektkunst zu sehen. Ziel der Gruppe ist es, Kunst und Kreativität in ihrem Stadtteil zu fördern.

Magazin
30.08.2018 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: Künstlerporträt Ebi Kalledar - Street-Art, Maler, Galerist

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

Der iranische Künstler Ebi Kalledar macht Street-Art, ist Maler und Galerist. In seiner Heimat, dem Iran, war er im Zuge der Revolution in einen Unfall verwickelt, der ihn querschnittsgelähmt zurücklies. Als Aktfotograf floh er aus Angst vor Verfolgung nach Deutschland. Hier konnte er sich völlig frei entfalten. Er zeigt, dass er nicht nur Künstler, sondern auch Überlebenskünstler ist. Neben Ölgemälden und einer Galerie, in der er ganz bewusst eine bunte Mischung an Kunstobjekten ausstellt, sind seine kunterbunt bemalten Autos die auffälligsten Werke.

Talk
26.07.2018 - 56 Min.

Kleine Helden #4: Lisa von Reiche: Hebamme aus Leidenschaft – Lobbyistin aus Not

Sendung der Radiowerkstatt Raspel aus Siegburg

Lisa von Reiche ist Hebamme aus Berufung und mit Leidenschaft. "Eine Grundschule voll, vierklassig, dreizügig," – so vielen Kindern hat sie schon auf dem Weg ins Leben geholfen, und die Mütter sind begeistert über ihre Zuwendung und die ganzheitliche Erfahrung. Sie engagiert sich aber auch politisch, denn die Situation wird für Hebammen immer schwieriger. Kai Hofstetter und Sonja Schöntauf von der "Radiowerkstatt Raspel" sprechen mit Lisa von Reiche über die Wonnen und Nöte Ihres Berufsstands.

Talk
18.07.2018 - 53 Min.

Alexander Gerst, Astronaut auf der Raumstation ISS im Interview mit Schülern

Sendung von Sascha Tanski aus Mönchengladbach

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist vor mehr als einem Monat ins Weltall geflogen. Von der Raumstation "ISS" aus kann er nun auf die Erde blicken. Er führt im Weltraum unter anderem besondere Experimente durch, bei denen er Krebszellen untersucht. Schüler vom Kardinal-Frings-Gymnasium in Bonn sprechen mit Alexander Gerst über sein Leben auf der "ISS". Er erzählt ihnen unter anderem, wie klein die Erde im Vergleich zum Universum aussieht. Außerdem verrät Gerst auch, ob er in der Schwerelosigkeit gut schlafen kann.

Magazin
27.06.2018 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: "Montmartre" auf dem Eierplätzchen in Köln, Künstlerin Alina Ada Lungu

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

Künstler reihen sich aneinander und präsentieren ihre Werke: Sie sitzen, hocken oder stehen und arbeiten an neuen Kunstwerken. Was sich anhört wie der Kunstmarkt im Künstlerviertel Montmartre in Paris ist in Wirklichkeit das künstlerische Zusammentreffen auf dem Eierplätzchen an der Mainzer Straße im Köln. Peter Mück vom Künstlernetzwerk "crossart international" stellt einzelne Künstler vor und gibt einen Einblick in das "kleine Montmartre" in Köln. Außerdem Thema der Sendung: Die Künstlerin Alina Ada Lungu aus Rumänien. Sie wurde mit 19 von der Kunstakademie Bukarest als beste Studentin des Jahres ausgezeichnet und erhielt daraufhin ein Stipendium für die Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Das "Studio Novo Artspace" stellt ihre Bilder in Köln aus. Das Team von "Künstlerkanal Rheinland" ist bei der Vernissage zu Gast.

Porträt
12.06.2018 - 58 Min.

Kleine Helden #2: Soziologin, Feministin, Autorin: Marianne Krüll im Gespräch

Sendung der Radiowerkstatt Raspel aus Siegburg

"Kleine Helden" ist eine Sendereihe der Radiowerkstatt Raspel, in der wir Menschen vorstellen, die nicht an den großen Schalthebeln sitzen, aber die Welt trotzdem ein kleines bisschen besser machen. Heute sprechen Kai Hofstetter und Lucie Prinz mit der Bonner Soziologin Marianne Krüll. Generationen von Bonner Soziologiestudent*innen durchliefen ihre Einführungsseminare und wurden dabei eher beiläufig mit einem sympathischen wissenschaftlichen Feminismus infiziert. Mit ihrem psychologisch-soziologischen Ansatz öffnete sie neue Wege, ihre Bücher über die Prägung des Kindes bereits im Mutterleib waren bahnbrechende Pionierleistungen, und mit "Im Netz der Zauberer", einer Analyse der Schriftstellerfamilie Mann, schrieb Marianne Krüll einen weltweiten Bestseller, der es ihr erlaubte, sich aus dem universitären Betrieb zurückzuziehen. Heute genießt Marianne Krüll den Ruhestand - und forscht natürlich weiter. Ihr Thema im Alter: der Mutter-Tochter-Konflikt.