NRWision
Lade...

3 Suchergebnisse

Lorakel: Pascal Hesse, Journalist und Unternehmer – Lokale Communitys und Journalismus-Projekte
Talk
27.03.2019 - 16 Min.

Lorakel: Pascal Hesse, Journalist und Unternehmer – Lokale Communitys und Journalismus-Projekte

TV-Talk zur Zukunft des Lokaljournalismus - produziert von der TU Dortmund und Vor Ort NRW

Pascal Hesse ist freier Journalist und investigativ im Ruhrgebiet unterwegs, vor allem in seiner Heimatstadt Essen. Im "[recherche|kollektiv]" spürt er Hinweisen und Informationen nach. Bundesweit bekannt wurde Pascal Hesse durch seine Recherchen zum gefälschten Lebenslauf der SPD-Politikerin Petra Hinz. Im Interview mit Moderator Richard Steisslinger spricht der Investigativ-Journalist über seine Recherchen, aber auch über lokale Communitys und Journalismus-Projekte. Pascal Hesse unterstützt genossenschaftliche Medien-Projekte, bei denen zum Beispiel Zeitungen gemeinschaftlich getragen und finanziert werden. "Lorakel" ist ein Interview-Projekt von Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit "Vor Ort NRW", dem Journalismus-Lab der Landesanstalt für Medien NRW.

1
ZOOM IN: Hajo Seppelt, ARD-Doping-Experte
Talk
04.07.2017 - 26 Min.

ZOOM IN: Hajo Seppelt, ARD-Doping-Experte

Medientalk von Studierenden der TU Dortmund und der BW Universität München

Diesmal ist Hajo Seppelt zu Gast im Medientalk "ZOOM IN". Wenn es um das Thema Doping geht, ist der deutsche Sportjournalist der Experte schlechthin. Für seine Recherchen zum Doping im Sport und den Drahtziehern dahinter wurde er mehrfach ausgezeichnet. Filme wie "Wie Russland seine Sieger macht" und "Brasiliens schmutziges Spiel" haben weltweit Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Im "ZOOM IN"-Talk spricht Hajo Seppelt über seine Arbeitsweise als investigativer Journalist und die Notwendigkeit kritischer Berichterstattung.

2
ZOOM IN: Daniel Drepper, CORRECTIV
Talk
09.04.2015 - 15 Min.

ZOOM IN: Daniel Drepper, CORRECTIV

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

Daniel Drepper steht für investigativen Journalismus wie nur wenige in Deutschland: Drepper hat sich schon während seines Journalistik-Studiums in Dortmund für die hintergründige Recherche interessiert. Mit Kollegen wie David Schraven hat er im vergangenen Jahr das gemeinnützige Recherchebüro "CORRECTIV" gegründet. Wie Lokal- und Regionalmedien von der Arbeit bei "CORRECTIV" profitieren können und wieso solide Recherche in der aktuellen Glaubwürdigkeitskrise der Medien besonders wichtig sind, das erzählt Daniel Drepper in der aktuellen Ausgabe von "ZOOM IN - der medientalk". Moderation: Victor Fritzen.

3