NRWision
Lade...

18 Suchergebnisse

THGfm: Fridays for Future – Was bewegt die heutige Jugend?
Magazin
22.05.2019 - 55 Min.

THGfm: Fridays for Future – Was bewegt die heutige Jugend?

Schulradio am Theodor-Heuss-Gymnasium in Radevormwald

Was bewegt die heutige Jugend? Diese Frage stellen sich die drei Schüler Laurin Mairle, Alexander Löseke und Lucas Korn in ihrer ersten eigenen Sendung. Reporter Laurin fragt Jugendliche, wo sie sich in zehn Jahren sehen. Nina Heinze, die stellvertretende Schulleiterin des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Radevormwald, spricht im Interview über die Ambitionen von jungen Menschen und ihre Meinung zu den Freitagsprotesten. Das Team vom Schulradio "THGfm" informiert außerdem über die "Fridays for Future"-Bewegung. Einige Schüler, die an den Protesten teilgenommen haben, werden nach ihren Motiven befragt. Sie erklären auch, warum sie von Aktivistin Greta Thunberg beeindruckt sind.

1
Monolog: Völlerei
Talk
21.05.2019 - 16 Min.

Monolog: Völlerei

Podcast von Sascha Markmann aus Waltrop

Die Völlerei gehört zu den sieben Todsünden. Sie steht für Maßlosigkeit, Gier und Selbstsucht. Sascha Markmann spricht in seinem Podcast über die christliche Bedeutung der Völlerei. Dabei geht es um ein Leben voller Laster und den bescheidenen Lebensstil von Nonnen. In seinem "Monolog" geht der Podcaster auch auf seine Beziehung zur Völlerei ein. Sascha Markmann thematisiert seine Essstörung und spricht über die Bedeutung von Wünschen.

2
PoLaDu 02: Feiertags-Rückblick, Einblick in den "Tag der offenen Tür", Linda Basha im Lehrer-Porträt
Magazin
10.01.2019 - 14 Min.

PoLaDu 02: Feiertags-Rückblick, Einblick in den "Tag der offenen Tür", Linda Basha im Lehrer-Porträt

Podcast vom Landfermann-Gymnasium Duisburg - produziert mit Unterstützung vom Medienforum Duisburg e.V.

Die Redaktion von "PoLaDu" tauscht sich über Weihnachtsgeschenke aus: Was gab's vom Christkind? Und was wurde verschenkt? Auch Silvester und Vorsätze für 2019 werden in der Gruppe besprochen. Beim "Tag der offenen Tür" am Landfermann-Gymnasium Duisburg ist einiges los: Interessierte können beispielsweise in den Unterricht hineinschnuppern, einen Sport-Parcours absolvieren oder Roboter bauen. Ein Reporter-Team gibt Einblicke in die verschiedenen Programmpunkte. In der neuen Rubrik "Das Portrait – Lehrer im Rampenlicht der Mikrofone" stellt "PoLaDu" Linda Basha vor. Sie ist Lehrerin für Mathematik, Geographie und Geschichte. Die 27-Jährige berichtet von ihrem Weg zum Beruf, ihrer Fächerauswahl und der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern.

3
Wünsche fürs neue Jahr 2019
Umfrage
03.12.2018 - 2 Min.

Wünsche fürs neue Jahr 2019

Umfrage von Laurenz Kuhlmann, angehender Mediengestalter Bild und Ton bei NRWision

Was wünschen Sie sich fürs neue Jahr? Diese Frage hat NRWision-Mediengestalter Laurenz Kuhlmann den Passanten in Münster gestellt und ganz unterschiedliche Antworten gesammelt. Bemerkenswert: Gesundheit steht als Wunsch offenbar bei immer mehr Menschen ganz hoch im Kurs.

4
rs1.tv: Foto-Buch "Bestandsaufnahme", Altstadtfest in Lennep, Abschluss Löwen Festival
Magazin
06.09.2018 - 16 Min.

rs1.tv: Foto-Buch "Bestandsaufnahme", Altstadtfest in Lennep, Abschluss Löwen Festival

Lokalmagazin aus Remscheid

"Bestandaufnahme" lautet der Titel des neuen Buches von Fotograf Thomas E. Wunsch. Darin porträtiert sind Bürger aus Remscheid. Im Interview erzählt Wunsch von der harten Arbeit, die er in das Projekt gesteckt hat. Außerdem berichtet "rs1.tv" von dem Altstadtfest in Lennep, bei dem außergewöhnlichen Aktionen und Gäste vertreten sind. Weiter geht es mit dem "Löwen Festival", das sich dem Ende zuneigt. Die Band "Jokebox" spielt auf dem Fest ihr letztes Konzert in Remscheid: Nach 27 Jahren Bandgeschichte löst sie sich auf. Außerdem in der Sendung: Das SPD Sommerfest, bei dem Parteimitglieder mit Bürgern aller Altersgruppen ins Gespräch kommen.

5
Funkjournal: Kristina Sterz, WDR-Moderatorin - Lokalzeit OWL
Talk
17.05.2018 - 52 Min.

Funkjournal: Kristina Sterz, WDR-Moderatorin - Lokalzeit OWL

Sendung vom Medienarchiv Bielefeld

Kristina Sterz ist TV-Moderatorin. In der WDR-Sendung "Lokalzeit OWL" ist Kristina Sterz regelmäßig im Fernsehen zu sehen. Im Bürgerfunk bei Radio Bielefeld berichtet Kristina Sterz über ihren Weg von der ausgebildeten Zahnärztin zur TV-Moderatorin und Journalistin. Außerdem spricht Kristina Sterz über ihre Liebe zu Großstädten, ihre journalistische Arbeit für die Deutsche Welle in Berlin und Sport als Ausgleich. Das "Funkjournal" spielt zudem Musikwünsche von Lokalzeit-Moderatorin Kristina Sterz.

6
Refugees Radio: "Wünsch dir was" - Wünsche von Geflüchteten und Nicht-Geflüchteten
Magazin
03.01.2018 - 61 Min.

Refugees Radio: "Wünsch dir was" - Wünsche von Geflüchteten und Nicht-Geflüchteten

Produktion der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke e.V.

Beim "Refugees Radio" dreht sich diesmal alles um Wünsche. Die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer berichten bei einem Workshop in der "Medienwerkstatt Minden-Lübbecke" von ihren Wünschen und überlegen, was sich ihre Kinder zu Weihnachten wünschen könnten. Dazu zählen nicht nur materielle Dinge: Ein Junge habe sich beispielsweise gewünscht, Obdachlosen zu helfen. Er möchte Decken für diese sammeln. Im Gespräch ist auch ein "Fest der Kulturen", bei dem sowohl geflüchtete Menschen als auch Menschen aus dem Kreis füreinander kochen. Eine Teilnehmerin stellt es sich spannend vor, wenn Nicht-Geflüchtete mit Geflüchteten Musik machen würden. So könnten neue Instrumente gelernt und Talente gefördert werden - eine Talentbörse via App ist eine weitere Idee der Gruppe. Auch Geflüchtete berichten von ihren Wünschen: Sie wünschen sich, in Deutschland bleiben und dort studieren zu können. Die Flüchtlingshelfer wiederum wünschen sich, den Umbau einer Grundschule zu privaten Wohnungen für Geflüchtete.

7
50 Jahre Sternwartschule in Düsseldorf-Bilk
Bericht
19.09.2017 - 28 Min.

50 Jahre Sternwartschule in Düsseldorf-Bilk

Sendung von Jens Bunde und Schülern der Sternwartschule in Düsseldorf-Bilk

Im April 1966 hatten 38 Schüler ihren ersten Schultag an der Sternwartschule in Düsseldorf-Bilk. Im Jahr 2017 feiert die Schule ihr 50-jähriges Bestehen - auch wenn es dann eigentlich schon 51 Jahre sind. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b zeigen ihre Lieblingsplätze an der Schule und halten auch jede Menge Glückwünsche zum Jubiläum bereit. Außerdem interviewen sie ihre Lehrer und gehen der Frage nach, woher der Name ihrer Schule - "Sternwart" - eigentlich kommt. Zum Schluss suchen die Kinder noch einen Schatz, der auf dem Schulgelände versteckt sein soll ...

8
Lokalreport: Foodsharing in Siegen, "Herzenswunsch-Aktionstag" in Eichen
Magazin
02.08.2017 - 54 Min.

Lokalreport: Foodsharing in Siegen, "Herzenswunsch-Aktionstag" in Eichen

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Die Verschwendung von Lebensmitteln ist ein Problem in Deutschland. Ein Lösungsansatz gegen das Wegwerfen von noch genießbaren Esswaren ist die Foodsharing-Bewegung. Moderatorin Ulla Schreiber spricht mit dem "Foodsaver" Malte Niessing über das Foodsharing in Siegen. Nissing erklärt die Philosophie dahinter und was beispielsweise der Unterschied zu karitativen Tafeln ist. Außerdem verrät er, wo die sogenannten "Fairteiler" in Siegen stehen - Kühlschränke, die jeder befüllen und leeren kann. Im zweiten Teil der Sendung geht es um den "Herzenswunsch-Aktionstag" der Sparkasse in Eichen. Zum 175. Jubiläum der Sparkasse Siegen spendet die Bank Geld für wohltätige Zwecke in der Region. Das Besondere ist, dass die Bürgerinnen und Bürger mithilfe von Spendencodes selbst bestimmen können, welchen Verein oder welche Organisation sie unterstützen wollen.

9
Lokalreport: "Herzenswunsch-Aktionstage" der Siegerländer Sparkassen
Magazin
02.08.2017 - 55 Min.

Lokalreport: "Herzenswunsch-Aktionstage" der Siegerländer Sparkassen

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Ulla Schreiber besucht als Reporterin die "Herzenswunsch-Aktionstage" der Sparkassen in Eichen, Fellinghausen und Kreuztal. An den Aktionstagen veranstalten die örtlichen Banken zusammen mit lokalen Vereinen kleine Bürgerfeste. Dort stellen sich die Vereine vor und werben um die Stimmen der Bürgerinnen und Bürger. Denn zum 175. Jubiläum der Sparkasse Siegen spendet die Bank Geld für wohltätige Zwecke in der Region. Das Besondere daran ist, dass jeder Kunde mithilfe von Spendencodes selbst bestimmen kann, welchen Verein oder welche Organisation er unterstützen möchte. Bei Bratwurst und Waffeln führte Ulla Schreiber vor Ort Interviews mit Teilnehmern der Veranstaltung.

10
Rhapsodie der Realität: 2017 - dein Jahr
Aufzeichnung
26.01.2017 - 35 Min.

Rhapsodie der Realität: 2017 - dein Jahr

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Melanie und Nadine tragen die "Rhapsodie der Realität" vor. Der Titel: "2017 - dein Jahr". Die beiden Mitglieder der "Christ Embassy"-Gemeinde wollen zeigen, wie es möglich ist, mit Gott 2017 voller Elan anzugehen - und am Ende vom Jahr eine positive Bilanz ziehen zu können. 2017 sei das Jahr, in dem alle Träume und Wünsche erfüllt werden könnten. Passend dazu das Thema der ersten Botschaft: "Du hast nichts zu befürchten." Wer Gott, Christus, annehme, würde gerettet. Von Gottes Wort würde die Kraft ausgehen. Jede Krankheit würde durch ihn geheilt werden: körperliche, finanzielle, zwischenmenschliche. Deshalb müsse niemand, der Gott in sich trage, etwas für das neue Jahr befürchten. Doch der Glaube müsse dafür beständig bleiben. Dazu gehöre: Worte richtig zu nutzen. Der Gläubige solle reden - aber er müsse seine Worte bedenken. Wer sich zu Gott bekenne, werde errettet. Genauso wichtig sei es, "falsche Worte" nicht anzunehmen. Man solle mit den richtigen Menschen das Leben teilen.

11
Frage der Woche: Traumberuf
Umfrage
30.11.2016 - 3 Min.

Frage der Woche: Traumberuf

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

"Kanal 21"-Reporterin Franziska Tenbrock wollte als Kind gerne Putzfrau werden. Heute studiert sie Medienwissenschaften. Ihr Ziel: Als Cutterin beim Fernsehen arbeiten. Weil sie diese Entwicklung interessant findet, fragt sie die Bielefelder: Was war als Kind Ihr Traumberuf? Und was machen Sie heute? Die Berufspläne reichen vom Piloten über Stuntman und Förster bis hin zur Tierärztin und Designerin. Das Endergebnis sieht in den meisten Fällen jedoch anders aus. Manchmal hätten sich die Wünsche einfach verändert und manchmal sei sich für Berufe mit die besseren Chancen entschieden worden.

12