NRWision
Lade...

15 Suchergebnisse

News-Magazin: Perspektive Rojava – Solidaritätskomitee Münster, Tag der Bundeswehr 2019
Magazin
25.06.2019 - 56 Min.

News-Magazin: Perspektive Rojava – Solidaritätskomitee Münster, Tag der Bundeswehr 2019

Politmagazin vom medienforum münster e.V.

Das "Solidaritätskomitee Münster" hat sich 2014 gegründet. Sein Anliegen: Die Idee, die in Rojava mit der Revolution in Syrien aufgekommen ist, in Deutschland publik zu machen. Klaus Blödow vom "medienforum münster e.V." spricht mit Metin Güler von der "Perspektive Rojava – Solidaritätskomitee Münster". Das Bündnis hat eine Broschüre veröffentlicht, die die Fortschritte in Rojava festhält. Außerdem äußern sie sich kritisch über die Kriege der Türkei auf fremden Staatsgebieten und Repressionen gegen KurdInnen in Deutschland. Weitere Themen: der "Tag der Bundeswehr 2019" und die Gegenkundgebung der "Friedenskooperative Münster".

1
Das Vieraugengespräch: Alkohol – Genuss und Sucht
Talk
17.04.2019 - 44 Min.

Das Vieraugengespräch: Alkohol – Genuss und Sucht

Talkformat von Stefan Seefeldt und Can Keke aus Dortmund

Alkohol ist ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft – das steht auch für Stefan Seefeldt und Can Keke aus Dortmund fest. Im "Vieraugengespräch" diskutieren sie kontrovers über die Folgen. Es geht unter anderem um das Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen, Folgen des regelmäßigen Konsums und eigene Erfahrungen. Stefan Seefeldt und Can Keke diskutieren außerdem steile Thesen: zum Beispiel, dass Alkoholkonsum den Cannabiskonsum legitimiert und Alkoholiker keine Kinder kriegen und behalten dürfen.

2
Z.E.U.G.S.: Jogginghosen-Verbot, Model United Nations, Kim Kardashian
Magazin
16.04.2019 - 60 Min.

Z.E.U.G.S.: Jogginghosen-Verbot, Model United Nations, Kim Kardashian

Wochenrückblick von Radius 92.1 - dem Campusradio an der Uni Siegen

Das Verbot von Jogginghosen an einer Schule in Bad Oeynhausen beschäftigt auch "Z.E.U.G.S."-Moderator Patrick Berger. Im Wochenrückblick präsentiert er dazu Meinungen von Studierenden. Eine Umfrage gibt es auch zu den neuen beruflichen Plänen von Reality-TV-Star Kim Kardashian. In der Sendung erklärt außerdem ein Teilnehmer aus Siegen, wie die "Model United Nations" in New York funktionieren. Bei den "Model United Nations"-Konferenzen handelt es sich um Planspiele, bei denen die Teilnehmer in die Rolle von Delegierten bei den "Vereinten Nationen" schlüpfen.

3
Frage der Woche: Kopfhörer im Straßenverkehr
Umfrage
12.03.2019 - 2 Min.

Frage der Woche: Kopfhörer im Straßenverkehr

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

Kopfhörer im Straßenverkehr können ganz schön gefährlich sein! Immer wieder kommt es zu Unfällen, weil Fußgänger auf der Straße durch Handy oder Kopfhörer abgelenkt sind. Deshalb fragt das Team von "Kanal 21" Passanten in Bielefeld, was sie von einem Verbot von Kopfhörern im Straßenverkehr halten würden.

4
Kurdistan aktuell: 25 Jahre PKK-Verbot
Magazin
27.11.2018 - 54 Min.

Kurdistan aktuell: 25 Jahre PKK-Verbot

Sendung produziert beim medienforum münster e.V.

Seit 1993 ist die Organisation "PKK" in Deutschland verboten. 2018 steht die "Arbeiterpartei Kurdistans" somit seit 25 Jahren auf dem Index. Aus diesem Anlass spricht "Kurdistan aktuell"-Moderator Klaus Blödow mit Monika Morres von "AZADI e.V.". Der Verein unterstützt Menschen, die aufgrund ihres Glaubens kriminalisiert werden. Ebenfalls in der Sendung zu Wort kommen Ekrem Atalan und André Groß. Beide gehören dem "Netzwerk: Solidarität mit Afrin" an. Sie berichten unter anderem von der Lage der kurdischen Bevölkerung in der Türkei.

5
Meine Meinung: Waffenverbot am Hauptbahnhof Dortmund
Kommentar
02.07.2018 - 3 Min.

Meine Meinung: Waffenverbot am Hauptbahnhof Dortmund

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Am letzten Wochenende im Juni 2018 gilt am Hauptbahnhof in Dortmund ein absolutes Waffenverbot. Grund dafür ist die gestiegene Anzahl an Straftaten an den Bahnhöfen im Ruhrgebiet. Immer wieder waren dabei Messer im Spiel. Die Bundespolizei will mit der Aktion ein Zeichen gegen Gewaltkriminalität setzen. Dortmund wurde als Standort ausgesucht, da dort besonders viele Reisende unterwegs sind. Außerdem kam es in den vergangenen Monaten zu diversen Konflikten. Laut Bundespolizei muss jeder Passant mit einer Kontrolle rechnen. Johannes Bauer aus der NRWision-Programmredaktion sagt in seinem Kommentar, was er von dem vorübergehenden Waffenverbot hält. Wie stehst Du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter diesem Video!

6
Meine Meinung: Alkoholverbot in Duisburger Innenstadt gekippt
Kommentar
24.05.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Alkoholverbot in Duisburger Innenstadt gekippt

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Das Alkoholverbot in der Duisburger Innenstadt wurde aufgehoben. Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht ist zu dieser Entscheidung gekommen. Eine Duisburgerin hatte gegen das Alkoholverbot in der Innenstadt von Duisburg geklagt, weil sie darin einen Eingriff in ihre persönliche Freiheit sah. Das Alkoholverbot galt seit Mai 2017 in Teilen der Duisburger Innenstadt. Diese sollte durch die Maßnahme sicherer und sauberer werden. Maria Leidinger aus der NRWision-Programmredaktion erklärt in ihrem Kommentar, was sie von der Aufhebung des Alkoholverbots hält. Wie stehst Du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter dieses Video!

7
Frage der Woche: Kopftuchverbot im Kindergarten
Umfrage
09.05.2018 - 2 Min.

Frage der Woche: Kopftuchverbot im Kindergarten

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

Sollten Kopftücher in Kindergärten verboten werden? Zu diesem Thema macht "Kanal 21" eine Straßenumfrage in Bielefeld. Religiöse Symbole sind ein umstrittenes Thema in der Gesellschaft. Einige fordern ein Kreuz in allen öffentlichen Gebäuden, andere fürchten die "Islamisierung des Abendlandes". Die Frage nach einem Kopftuchverbot wird ebenfalls schon lange diskutiert.

8
Smartphones im Unterricht, "Schule der Zukunft", Kommunikationsprobleme
Magazin
06.09.2017 - 55 Min.

Smartphones im Unterricht, "Schule der Zukunft", Kommunikationsprobleme

Radioprojekt der Freiherr-von-Vincke-Realschule Minden - produziert mit Unterstützung der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke

Wenn Jugendliche mit ihren Eltern übers Smartphone kommunizieren, kommt es häufig zu Problemen. Schülerinnen und Schüler der Freiherr-von-Vincke-Realschule in Minden berichten, dass die Erwachsenen oft nicht mit dem Messenger WhatsApp, Sprachnachrichten oder Abkürzungen von Wörtern zurechtkämen. In der Schule sei der Umgang mit dem Handy ebenfalls schwierig - oft sei dieser sogar verboten. Die Redaktion verrät Tipps und Tricks, wie Schüler ihr Smartphone im Unterricht unauffällig benutzen können. Die Federmappe sei beispielsweise eine große Hilfe. Die Schüler fragen außerdem Mindener: Was macht Sie glücklich? Was bedeutet für Sie Hoffnung? So vielfältig wie die Antworten der Passanten sind, sind auch die Vorstellungen der Mitschüler zur "Schule der Zukunft". Einige wünschen sich schönere Farben und größere Klassen, andere mehr Freiheiten für die Pausengestaltung und die Aufhebung des Handyverbots. Die Sendung wurde mit Unterstützung von Medientrainerin Anja Schweppe-Rahe produziert.

9
Frage der Woche: Handyverbot im Freibad
Umfrage
05.07.2017 - 3 Min.

Frage der Woche: Handyverbot im Freibad

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

Handys sind unsere ständigen Begleiter. Wir fotografieren und, filmen mit dem Smartphone - und teilen die Werke in Sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram. Manchmal werden auch Fotos oder Videos hochgeladen, die andere Personen lieber nicht im Netz sehen würden. Besonders brisant ist dieser Aspekt unter anderem in Freibädern. Könnte ein Handyverbot in Freibädern die Privatsphäre besser schützen? Und welche Argumente sprechen dagegen?

10
Mediending Münster: Am Kanal - Alles rund um Boote und Wasser
Magazin
09.06.2017 - 9 Min.

Mediending Münster: Am Kanal - Alles rund um Boote und Wasser

Sendereihe für medienkulturelle Bildung - präsentiert vom Bürgerhaus Bennohaus in Münster

Die Kinder vom "Mediending Münster" präsentieren das Osterferienprogramm 2017. Dabei dreht sich alles um das Motto "Am Kanal - Alles rund um Boote und Wasser". Die Kids stellen zunächst sich selbst, ihre Hobbys und ihre Basteleien vor. Nach der Kennenlernrunde startet das neue Format „Emma wills wissen“. Das Thema: „To do and not to do – am Kanal“. Emma erklärt mithilfe einiger andere Kinder: Es sei verboten, Müll in den Kanal zu werfen oder ihn als öffentliche Toilette zu benutzen. Außerdem geht es für die Gruppe auf die "MS Günther" – ein Event-Schiff in Münster. Dort sprechen sie mit der Eventmanagerin des Schiffes. Sie berichtet, dass ihr Chef die "MS Günther" nur kaufen konnte, weil er zuvor eine Million Euro bei "Wer wird Millionär" gewonnen hat. Zur Taufe des Schiffes sei Günther Jauch sogar extra angereist. Zu guter Letzt befragen die Programmteilnehmer Passanten zum Kanal: "Wie breit und wie tief ist er?" "Was machen Sie gerne am Kanal?"

11
Frage der Woche: Tabakverbot
Umfrage
22.03.2017 - 2 Min.

Frage der Woche: Tabakverbot

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

„Sollte Tabak verboten werden?“ - Diese Frage polarisiert. Für die einen sind Zigaretten ein Sargnagel, für die anderen ein Grundrecht. "Frage der Woche"-Moderator Maximilian Kampf hat sich bei den Passanten in Bielefeld umgehört und viele interessante Meinungen zu Ohren bekommen.

12