NRWision
Lade...

68 Suchergebnisse

engelszunge.tv: Wuppertaler Utopiastadt wird saniert
Bericht
21.11.2019 - 4 Min.

engelszunge.tv: Wuppertaler Utopiastadt wird saniert

Unabhängiges Studentenmagazin aus Wuppertal

In der Wuppertaler Utopiastadt steht die Instandsetzung des ehemaligen Bahnhofs und der Gepäckabfertigung an. Ehrenamtliche Helfer bereiten die Gebäude auf die Sanierung vor. In dieser Ausgabe von "engelszunge.tv" sind die Reporter in Wuppertal mit vor Ort und schauen sich bei dem Projekt "Utopiastadt" um.

1
com.POTT: Ruhrtal Engel e.V. – Verein für bedürftige Kinder in Witten
Magazin
20.11.2019 - 6 Min.

com.POTT: Ruhrtal Engel e.V. – Verein für bedürftige Kinder in Witten

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Im Verein "Ruhrtal Engel e.V." in Witten kümmern sich ehrenamtliche Mitarbeiter um das Wohlergehen bedürftiger Kinder. Die Kinder bekommen nach der Schule ein warmes Essen, können Kontakt zu anderen Kindern pflegen und an Freizeitangeboten teilnehmen. Auch eine Hausaufgabenbetreuung gibt es. Die Studentinnen Larissa Bohres und Caroline Striebeck begleiten die Kinder und Mitarbeiter von "Ruhrtal Engel e.V." für die Sendereihe "com.POTT".

2
Ollymotions präsentiert: Begegnungs-Café der AWO in Bielefeld
Beitrag
07.11.2019 - 2 Min.

Ollymotions präsentiert: Begegnungs-Café der AWO in Bielefeld

Bericht von Oliver W. Schulte aus Bielefeld

Im Begegnungs-Café der "AWO" in Bielefeld helfen Bürger geflüchteten Menschen. Die Grundidee dahinter ist ein bundesweites Projekt mit dem Namen "Begegnung und Partizipation im Engagement mit Geflüchteten". Das Team von "Ollymotions präsentiert" trifft drei Frauen, die sich im Bielefelder Begegnungs-Café ehrenamtlich engagieren. Sie erzählen von ihren Erfahrungen und Eindrücken als ehrenamtliche Flüchtlingshelfer.

3
KwieKIRCHE: Sprichwörter über Zeit, Fachdienst Gemeindecaritas
Magazin
28.10.2019 - 54 Min.

KwieKIRCHE: Sprichwörter über Zeit, Fachdienst Gemeindecaritas

Kirchliches Radiomagazin vom Bürgerfunk Recklinghausen e.V.

Ende Oktober 2019 werden die Uhren auf die Winterzeit umgestellt. Anlässlich der Zeitumstellung kommentiert Moderator Oliver Kelch Sprichwörter zum Thema "Zeit" aus verschiedenen Ländern. Im Interview spricht er mit Christian Löwentat vom "Fachdienst Gemeindecaritas" in Recklinghausen. Der Referent erklärt, dass der Fachdienst Menschen in Notlagen helfen soll. In "Andries Welt" geht es diesmal um die Frage, was in Recklinghausen fehlt. Weitere Themen der Sendung sind die kommende Tour von "KwieKirche" in 2020, eine Reise der Senioren der Caritas und ein Fotowettbewerb während der Veranstaltung "Recklinghausen leuchtet 2019".

4
Lokalreport: Matthias Merzhäuser, "Pro-Fil - Hilfe für Kinder in Not e.V."
Magazin
28.10.2019 - 55 Min.

Lokalreport: Matthias Merzhäuser, "Pro-Fil - Hilfe für Kinder in Not e.V."

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Matthias Merzhäuser gründete "Pro-Fil – Hilfe für Kinder in Not e.V.". Er ist für den gemeinnützigen Verein als Entwicklungshelfer unter anderem auf den Philippinen aktiv. Im Interview mit Moderatorin Ulla Schreiber erzählt Matthias Merzhäuser, dass die Spenden den Kindern dort den Schulbesuch und eine warme Mahlzeit ermöglichen würden. Viele der Kinder seien von Armut betroffen und würden auf Mülldeponien leben. Im "Lokalreport" spricht Matthias Merzhäuser auch über weitere der weltweiten Projekte von "Pro-Fil". Der "Allrounder" arbeitet außerdem als Chorleiter, Motivationscoach und Autor.

5
Tafelfunk: "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" – "Buchhandlung Markus" in Gütersloh
Magazin
09.10.2019 - 55 Min.

Tafelfunk: "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" – "Buchhandlung Markus" in Gütersloh

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

Was hat es mit der Redensart "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" auf sich? Das fragen sich die Moderatorinnen Ruth Prior-Dresemann und Christiane Bröder von der Sendung "Tafelfunk". Für ein glückliches Leben reiche eine Befriedigung der materiellen Bedürfnisse allein nicht aus. Wichtig sei auch die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Bücher eröffnen diese Möglichkeit, da sind sich Elke und Vera Corsmeyer von der "Buchhandlung Markus" aus Gütersloh sicher. Der Bücherladen setzt sich für die "Selbst.Los! Kulturstiftung" ein. Unter dem Motto "Kinderbücher für die Tafeln" wird mittellosen Familien mit Buchspenden geholfen.

6
YOUNGSTERS: "Wege zur Nachhaltigkeit" auf dem Kirchentag 2019
Reportage
02.10.2019 - 14 Min.

YOUNGSTERS: "Wege zur Nachhaltigkeit" auf dem Kirchentag 2019

Medienprojekt des Vereins "Machbarschaft Borsig11" in Dortmund

Der Kirchentag findet Ende Juni 2019 in Dortmund statt. Den Besuchern bietet sich ein abwechslungsreiches Programm, welches auf viele Themen der Gesellschaft aufmerksam macht. So geht es beispielsweise auch um Nachhaltigkeit. Einer der Programmpunkte stammt von "Wege zur Nachhaltigkeit", einem Projekt vom "Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW". Das Projekt macht einen nachhaltigen Lebensstil für jeden in Dortmund sicht- und greifbar. Das Team von "Youngsters" begleitet den Rundgang auf dem Kirchentag, auf dem die Partner von "Wege zur Nachhaltigkeit" vorgestellt werden. Zu diesen gehören unter anderem eine Unterkunft für Wohnungslose und ein Recycling-Atelier.

7
BergTV: Global Mamas in Bergisch Gladbach
Bericht
02.10.2019 - 5 Min.

BergTV: Global Mamas in Bergisch Gladbach

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

"Fairtrade" ist ein Handelskonzept, das die Arbeits- und Gehaltsbedingungen in Entwicklungs- und Schwellenländern verbessert. Viele Menschen – wie die "Global Mamas" aus Ghana – setzen sich mit aller Kraft für dieses Konzept ein. Das Team von "BergTV" ist im Cafe "Himmel un Ääd" in Bergisch Gladbach. Dort stellt die Non-Profit-Organisation "Global Mamas" ihr Projekt vor, mit dem sie Frauen hilft, in gerechten Verhältnissen zu arbeiten.

8
Tafelfunk: Unterstützer Bernhard Austermann, Geschäftsführer von "Otto Fricke & Co GmbH"
Magazin
24.07.2019 - 53 Min.

Tafelfunk: Unterstützer Bernhard Austermann, Geschäftsführer von "Otto Fricke & Co GmbH"

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

Die Gütersloher Tafel wurde 1997 gegründet. Ruth Prior-Dresemann und Christiane Bröder erklären in "Tafelfunk" die Arbeit der Tafel in Gütersloh. Im Interview spricht Bernhard Austermann über die Zusammenarbeit mit der Tafel. Er ist Geschäftsführer vom Mineralölgroßhändler "Otto Fricke & Co GmbH". Die Firma unterstützt die Tafel seit vielen Jahren. Bereits zu Beginn stellte sie Räumlichkeiten für die Verwaltung zur Verfügung.

9
Wie läuft ein HIV-Test ab?
Reportage
03.07.2019 - 3 Min.

Wie läuft ein HIV-Test ab?

Bericht von Radius 92.1 - dem Campusradio an der Uni Siegen

In Deutschland leben rund 86.000 Menschen, die mit HIV infiziert sind. Reporterin Amelie Eggerstorfer unterhält sich mit Gesundheits- und AIDS-Beraterin Nina Flaig und Laborassistentin Ulrike Wahl über das Thema "HIV". Sie besprechen den Ablauf eines HIV-Tests und erklären, wie dieser funktioniert. Außerdem sprechen die drei über Hilfsangebote, falls der HIV-Test positiv ausfällt.

10
Vor Ort: Lions Club Bonn-Venusberg
Interview
19.06.2019 - 11 Min.

Vor Ort: Lions Club Bonn-Venusberg

Interview von Studio Eins e.V. aus Königswinter

Der "Lions Club Bonn-Venusberg" sammelt Spenden für Wohltätigkeitsorganisationen und unterstützt regionale Projekte. Im Interview mit Moderator Martin Briel sprechen Dieter Ohm, Hans-Theodor Dingler und Herr Stanetzek über ihre Aufgaben im Club. Sie erklären die generellen Strukturen und erläutern, welche Verpflichtungen mit einer Mitgliedschaft im "Lions Club" einhergehen. Sie sprechen außerdem über die Beitrittskriterien und die Aktivitäten, die der Club organisiert.

11
Blickpunkt: MENSCH – "Persönliches Budget" für Menschen mit Handicap
Magazin
06.06.2019 - 56 Min.

Blickpunkt: MENSCH – "Persönliches Budget" für Menschen mit Handicap

Sendung vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Krefeld und radio KuFa

Das "Persönliche Budget" ist das Schwerpunktthema der Sendung "Blickpunkt: MENSCH". Behinderte Menschen haben seit 2008 einen Rechtsanspruch auf das "Persönliche Budget" und können mit diesem Geld Assistenzleistungen von einem Assistenzgeber kaufen. Im Alltag heißt das, Betroffene können sich die Personen für die Alltagsassistenz und die Pflege selbst aussuchen. So haben die Assistenznehmer eine größere Unabhängigkeit gegenüber ihren Angehörigen und Pflegediensten.

12