NRWision
Lade...

13 Suchergebnisse

Magazin
04.02.2019 - 55 Min.

Welle WBT: Monika Hess-Zanger, Schauspielerin

Sendung vom Wolfgang Borchert Theater - produziert beim medienforum münster e.V.

Schauspielerin Monika Hess-Zanger übernimmt die Hauptrolle im Stück "Mutter Courage und ihre Kinder" am Wolfgang Borchert Theater (WBT) in Münster. Mit den Moderatoren Silvia Drobny und Florian Bender analysiert sie das Stück. Das Trio spricht über die Hintergründe der Geschichte von Bertolt Brecht und über den Charakter "Mutter Courage". In "Welle WBT" berichten Sylvia Drobny und Florian Bender außerdem über Neuigkeiten aus dem WBT und weitere Veranstaltungen des Theaters.

1
Interview
17.01.2019 - 4 Min.

"Drama Hilinci", Theatergruppe aus Heiligenhaus

Sendung von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Die Theatergruppe "Drama Hilinci" gründete sich im Jahr der "Kulturhauptstadt RUHR.2010" aus Freiwilligen, die an einer kleinen Inszenierung teilnahmen. Seitdem besteht das Ensemble aus einer immer wechselnden Anzahl von Laiendarstellern. Lore Loock von "extraRadiO" erkundigt sich bei der Theatergruppe aus Heiligenhaus über dessen Anfänge und Aufführungen. Da das Ensemble mittlerweile etwas geschrumpft ist, sind auch die Themen Unterstützung und Zuwachs Teil des Gesprächs.

2
Magazin
06.11.2018 - 55 Min.

Welle WBT: Ivana Langmajer, Schauspielerin

Sendung vom Wolfgang Borchert Theater - produziert beim medienforum münster e.V.

Ivana Langmajer ist Schauspielerin und gehört aktuell zum festen Ensemble des Wolfgang Borchert Theater. Im Studiogespräch berichtet sie von ihrem Zusammenspiel mit ihren ehemaligen Schauspiellehrern und ihren Rollen in dem Stück "Jugend ohne Gott". Das Moderatorenteam aus Silvia Drobny und Florian Bender spricht außerdem über den Ausflug des Theaters nach Sankt Petersburg. Dort wurde die Koproduktion mit dem Drama-Theater Rjasan aus Russland "Die Schroffensteins – Eine Familienschlacht" aufgeführt.

3
Interview
27.09.2018 - 56 Min.

More Martin: Boulevard Münster – Spielzeit 2018/19

Musik und Talk - produziert beim medienforum münster e.V.

Der "Boulevard Münster" präsentiert in der Spielzeit 2018/19 ein vielseitiges Programm. In "More Martin" berichten Theater-Direktorin Angelika Ober sowie die Schauspieler Wolfgang Linnenbrügger und Markus Angenvorth, was die Zuschauer erwartet – nämlich sehr viel Abwechslung. Durch die englische Komödie "Rache ist süß", das romantische Zweipersonenstück "Rita will's wissen" und die Komödie "Der Pantoffel Panther" mit lokalem Bezug ist die Auswahl der Stücke groß. Mit "Willkommen bei den Hartmanns" kommt sogar ein Kinofilm auf die Bühne. Angelika Ober stellt außerdem die geplanten Gastspiele vor. Sie erklärt auch, wieso das Kulturprojekt "24 Stunden Münster" in Deutschland einzigartig ist.

4
Bericht
03.05.2018 - 5 Min.

Das Karussell der Erinnerung - interaktives Theaterstück in Düsseldorf - Teil 2

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

In Düsseldorf gibt es viele Erinnerungsstätten und Möglichkeiten, den Opfern des Zweiten Weltkriegs zu gedenken. Eine davon ist das Stationen-Theater "Das Karussell der Erinnerung". Carina Blumenroth vom "hochschulradio düsseldorf" ist bei einer Theaterprobe dabei. Sie liefert die Hintergründe zu dem mobilen Theater und dem Ablauf der Produktion – inklusive O-Töne von Schauspielenden zu ihrer Vorgehensweise und den Arbeitsansätzen.

5
Bericht
03.05.2018 - 3 Min.

Das Karussell der Erinnerung - interaktives Theaterstück in Düsseldorf - Teil 1

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Das Stationen-Theater "Das Karussell der Erinnerung" feiert Anfang Mai in Düsseldorf Premiere. Es greift Geschehnisse aus dem Holocaust auf. An geschichtsträchtigen Orten in Düsseldorf-Derendorf erinnern die Schauspieler an die Vorfälle aus der Vergangenheit – auch mithilfe von Videos und Tönen. Das "hochschulradio düsseldorf" präsentiert Ausschnitte aus dem Theaterstück und berichtet über die Entstehung sowie die verschiedenen Spielorte.

6
Magazin
08.02.2018 - 25 Min.

Welle WBT: Marlon Brodda, Auszubildender am WBT, Theater-Premieren

Sendung vom Wolfgang Borchert Theater - produziert beim medienforum münster e.V.

Marlon Brodda, Auszubildender für Veranstaltungstechnik am Wolfgang Borchert Theater (WBT) in Münster, berichtet bei "Welle WBT" über seine Ausbildung und warum er dafür sein Studium abgebrochen hat. Er beschreibt außerdem, wie er Atmosphären durch Licht schafft. Im Gespräch mit dem Moderatoren-Team Silvia Drobny und Florian Bender spricht Brodda auch über seine Statistenrolle in "GHETTO". Das Schauspiel mit Musik feierte im Januar 2018 seine bewegende Premiere. Das Theaterensemble sei mit Standing Ovations und von sichtlich berührten Menschen gefeiert worden. Außerdem schaut das Theatermagazin aus Münster auf die anstehenden Premieren von "HAROLD UND MAUDE", einer schwarzen Komödie von Colin Higgins, und "ICH WERDE NICHT HASSEN". Das Solo-Stück entstammt aus der Feder von Izzeldin Abuelaish. Der palästinensische Gynäkologe erzählt seine Geschichte, um Frieden und Aussöhnung zu erreichen.

7
Talk
19.12.2017 - 54 Min.

Theatertalk: "Andorra", "Falsch"-Deutschland-Premiere, Inszenierung von "Beatles"-Musik

Talksendung vom Theater Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Kurz vor Weihnachten präsentiert das Theater Münster einen "hochgradig politischen Moment": In "Andorra" von Max Frisch wird ein junger Mann von seinem Dorf ausgegrenzt, da er Jude sei. Dramaturgin Barbara Bily erklärt, dass solche politisch-modernen Stücke bereits seit Langem in Münster aufgeführt würden und noch immer aktuell wären. Auch zur Kulisse liefert sie Infos: Der Raum laufe spitz nach hinten zu, der Boden sei mit Kieseln bedeckt. So könne ein Dorfplatz damit verbunden werden. Auch die Stücke "Ich bin wie Ihr, ich liebe Äpfel" und "Die Fremden/Der Kaufmann von Venedig" werden in der Sendung vorgestellt. Letzteres verknüpft zwei Texte von William Shakespeare - eine "Ermahnung zu Menschlichkeit und Mitgefühl", die bis heute relevant ist. Das Theater Münster feiert außerdem eine Deutschland-Premiere: "Falsch" - eine Suche nach der Wahrheit. Denn was ist auf der Rückfahrt von einer Feier passiert? Michael Letmathe berichtet zudem von seinem "Beatles"-Projekt: einem Live-Konzert.

8
Magazin
11.05.2017 - 29 Min.

seniorama: Krimikomödie "Kalle up de Luer", Werkschau der Künstlerin Birgit Nattkemper

Monatliches Magazin von - aber nicht nur für - Senioren aus Münster

Helle Aufregung in einem kleinen Dorf im Münsterland: Nicht nur Omas Diamantenschmuck, sondern auch eine elektrische Zahnbürste und eine chinesische Vase sind verschwunden. Wer ist der Dieb? Wem kann man im Ort noch trauen? Da legt sich "Kalle up de Luer". Das Münsteraner Redaktionsteam von "seniorama" begleitet die Generalprobe der Theatergemeinschaft CTG Constantia Gelmer für die gleichnamige Mundart-Krimikomödie. Außerdem in der Sendung: Die Werkschau der Künstlerin Birgit Nattkemper, die in der Torhaus-Galerie Werke rund um das Meer, Münsteraner Promis und voluminöse Ladys ausstellt.

9
Aufzeichnung
10.05.2017 - 84 Min.

"Andorra" nach Max Frisch - Junges Theater Düren

Aufzeichnung von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Das Junge Theater Düren bringt das Theaterstück "Andorra" auf die Bühne im Rittersaal auf Schloss Burgau. Das Drama von Max Frisch setzt sich mit Vorurteilen und mit den Folgen von Ausgrenzung und Rassismus auseinander. Die Jugendlichen binden in ihre klassische Inszenierung auch Elemente aus aktuellen Debatten mit ein. Der junge Andorraner Andri wird von allen ausgegrenzt, weil er ein Jude ist - dazu noch das Pflegekind des ständig betrunkenen Lehrers. Fast alle begegnen ihm mit Vorurteilen - alle bis auf Barblin, die Tochter seines Ziehvaters. Sie sieht in ihm nicht nur den Juden, sondern auch einen Vertrauten …

10
Magazin
04.05.2017 - 24 Min.

KR-TV: Krimidinner, Kabarettpreis "Krefelder Krähe", duale Ausbildung

Lokalmagazin aus Krefeld

"KR-TV" ist bei der Premiere vom Krimidinner "Der Teufel der Rennbahn" auf der Rennbahn in Krefeld. Das Team spricht mit der Erfinderin Alexandra Stamm. Sie verrät, dass der große Favorit des Rennens das Pferd des Lords sei. Alle Gäste seien quasi dafür da, um Wetten abzugeben. Während der Veranstaltung kommt es dann zu einigen mysteriösen Morden. - Ein Theaterstück, in dem der Gast mittendrin ist. Das Team von "KR-TV" ist ebenfalls bei der Vorstellung der acht Bewerber für den Kabarettpreis "Krefelder Krähe" dabei. Zu diesen gehören u.a. Markus Kapp, Volker Weininger, Ben Drummer und Lars Redlich. Außerdem eine weitere Folge von "JUng fragt KReativ". Thema diesmal: Duale Ausbildung. Ein Beispiel ist die IHK. Dort können sowohl kaufmännische Ausbildungen im Bereich der Bürokommunikation als auch im Bereich Fachinformatik dual absolviert werden. Weitere Themen der Sendung: der "14. Eishockey Sparkassen-Cup", die "Krefelder Gartenwelt" und eine Benefiz-Gala für das Bootshaus in Krefeld.

11
Aufzeichnung
20.04.2017 - 41 Min.

Die Offene Gesellschaft - Welche Stadt wollen wir sein? - Teil 2

Aufzeichnung von Kanal 21 in Bielefeld

Im zweiten Teil der Diskussionrunde zur "Offenen Gesellschaft" spricht Andrea Marten vom WDR Landesstudio Bielefeld die Themenfelder Wirtschaft und Kultur an. Zum Beispiel spricht sie mit Kathrin Stühmeyer, Geschäftsführerin der "Halfar System GmbH", über die Integration von Flüchtlingen in den lokalen Arbeitsmarkt. Michael Heicks vom Theater Bielefeld erzählt: "Bei uns am Theater arbeiten 38 Nationen." Er spricht sich für die Gemeinschaftsarbeit mit Geflüchteten aus. Aladin El-Mafaalani von der FH Münster führt Unterschiede in der Integrationspolitik früher und heute an: Früher zum Beispiel mussten Flüchtlinge ihre Sprachkurse selbst bezahlen - ohne die Möglichkeit, mit einer Arbeitserlaubnis in Deutschland Geld zu verdienen. "Ganz viel funktioniert sehr gut mittlerweile", sagt der Universitätsprofessor. "Aber es kann auch noch an vielen Stellen etwas verbessert werden."

12