NRWision
Lade...

80 Suchergebnisse

Bericht
20.03.2019 - 5 Min.

Die Haltestelle – Theaterstück von Walter Blohm

Bericht von Kanal 21 aus Bielefeld

Das Theaterstück "Die Haltestelle" von Walter Blohm aus Bielefeld handelt von einer Begegnung zwischen Senioren und Flüchtlingen. Im Zentrum der Handlung: Eine Bushaltestelle vor einem Seniorenheim. Diese wird aber gar nicht angefahren, sondern soll nur dementen Menschen das Gefühl geben, dass sie wegfahren könnten. Als das nahegelegene Flüchtlingsheim in Brand gesetzt wird, suchen Geflüchtete in der Haltestelle Schutz – und so kommen sich Senioren und Flüchtlinge näher. Das Team von "Kanal 21" zeigt in seinem Beitrag Ausschnitte des Stücks. Außerdem spricht es mit Regisseur Manfred Templin unter anderem über die Bedeutung der Komödie und die Rolle, die Flüchtlinge darin spielen.

1
Magazin
25.02.2019 - 56 Min.

Lokalreport: Senioren im Straßenverkehr

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Fast jeder sechste Verkehrsteilnehmer in Deutschland ist über 65 Jahre alt. Mit dem Alter lassen Konzentration und Reaktionszeit oft nach. Trotzdem sollten Senioren die Möglichkeit haben, mobil zu bleiben, sagt Annette Schmetz. Sie arbeitet bei der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein und gibt im "Lokalreport" Tipps für das Verhalten von Senioren im Straßenverkehr. Im Gespräch mit Moderatorin Ulla Schreiber erklärt sie unter anderem, welche Alternativen es zum Autofahren gibt und worauf Fußgänger achten sollten. Außerdem erläutert Annette Schmetz, welche Besonderheiten im Straßenverkehr auf Rollstuhlfahrer oder Senioren mit Rollator zukommen.

2
Magazin
05.02.2019 - 55 Min.

Lokalreport: Trickbetrüger in Kreuztal

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Vor Trickbetrügern warnen die Senioren-Sicherheitsberater Ulla Schreiber und Bernd Weiskirch aus Kreuztal im "Lokalreport". Sie erklären im Gespräch, was Senioren zu so willkommenen Opfern für Trickbetrüger macht. Außerdem geben Ulla Schreiber und Bernd Weiskirch Tipps zum Schutz: an der Haustür keine Geschäfte abschließen, keine Urlaubsdaten bekannt geben und bei Dating-Portalen vorsichtig sein. Die Sicherheitsberater spielen in der Sendung zudem ein Telefonat zum sogenannten "Enkel-Trick" durch und berichten von Fällen aus der Region.

3
Magazin
03.01.2019 - 54 Min.

Lokalreport: Jahresrückblick 2018, Weihnachten mit dem Lokalreport

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Das Team vom "Lokalreport" blickt auf das Jahr zurück und rückt Themen und Beiträge aus 2018 in den Mittelpunkt. So berichtete die Redaktion zum Beispiel über die Eröffnung der "Schmiede Krämer" in Littfeld im Siegerland, Führungen für Menschen mit Demenz im "Museum für Gegenwartskunst Siegen", ein Präventionsprojekt für Senioren und Angebote des "Kreuztaler TanzClub Casino e.V.". Jens Schwarz wagt außerdem einen Ausblick auf die kommenden Themen in 2019. Dazu gibt's weihnachtliche und winterliche Musik mit bekannten Klassikern und neueren Interpretationen.

4
Magazin
19.12.2018 - 47 Min.

extraRadiO - InfoMix vom 20.12.2018: "Nimm Platz!" – Projekt für Jung und Alt, inklusive Redaktionsgruppe

Sendung von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Der Seniorentreff "Ludgerustreff" und die Städtische Realschule Heiligenhaus haben ein gemeinsames Projekt: den Workshop "Nimm Platz!". Birgitt Haak ist vor Ort und lässt sich erklären, wie Jung und Alt gemeinsam Fußbänkchen gestalten und was das Projekt für die Teilnehmenden bedeutet. Das Team von "extraRadiO" berichtet außerdem über den Aufbau eines inklusiven Redaktionsteams. In der Sendung gibt es bereits das erste Interview des Teams zu hören: Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, spricht über Inklusion und ihre Bedeutung für die Demokratie.

5
Magazin
31.10.2018 - 50 Min.

extraRadiO: Implantate für Gelenke, Rassismus, Seniorenmesse in Velbert

Beitrag von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Implantate als Gelenkersatz – Was das bedeutet und welche Probleme das mit sich bringen kann, klärt "extraRadiO"-Reporterin Lore Loock mit Dr. Hansjörg Heep vom Helios Klinikum Niederberg. Außerdem geht's in der Sendung um den Klimawandel in der Kunst. Tanja Bremer interpretiert ihre Bilder aus der Ausstellung "Wolkenbilder – Naturphänomene im Zeichen des Klimawandels" im Kunsthaus Langenberg in Velbert. Moderator Werner Miehlbrandt spricht zudem mit Helena Latz, der Integrationsbeauftragten der Stadt Velbert. In ihrem Gespräch geht es um Rassismus und Schubladendenken. Außerdem im Magazin: ein Bericht von der Seniorenmesse 2018 in Velbert.

6
Aufzeichnung
30.10.2018 - 44 Min.

Herbstkonfekt 2018: Chorkonzert in Löhne - Teil 1

Aufzeichnung von Oliver W. Schulte aus Bielefeld

Unter dem Titel "Herbstkonfekt 2018" treten in der Werretalhalle in Löhne sieben Chöre auf. Der Chorverband Nordost-Westfalen e.V. zeigt auf diesem Chorfest seine musikalische Bandbreite. Die Löhner "Ladybirds" machen unter der Leitung von Heinz Volkmann den Anfang. Dann ist die Singgemeinde Lashorst e.V. unter der Leitung von Anke Mewis dran. Einer der Gründungsmitglieder ist bereits 99 Jahre alt. Der Männerchor Elverdissen-Laar singt unter der Leitung von Heribert Josephs bekannte Lieder wie "Über den Wolken" von Reinhard May und "Mein kleiner grüner Kaktus". Oliver W. Schulte aus Bielefeld moderiert die Veranstaltung.

7
Bericht
18.10.2018 - 20 Min.

"Spätvorstellung" - Fest der Talente im Kreis Düren

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Bei dem Projekt "Spätvorstellung" in Düren stellen Hobbykünstler über 50 Jahren ihr Können unter Beweis. Ob schreiben, malen, musizieren oder designen: Beim Fest der Talente sind wirklich alle Talente vertreten. Organisiert wird das Projekt vom Kreis Düren und der Evangelischen Gemeinde zu Düren. Filmemacherin Roswitha Wirtz ist vor Ort und stellt viele verschiedene Künstler mit deren Arbeiten vor.

8
Talk
18.10.2018 - 44 Min.

Das Vieraugengespräch: Altern in Würde

Talkformat von Stefan Seefeldt und Can Keke aus Dortmund

Stefan Seefeldt und Can Keke setzen sich mit dem Thema "Altern" auseinander: "Altern wir in Würde?" ist die zentrale Frage ihres Talks. Die beiden sprechen in diesem Zusammenhang über den Verlust der Jugend und den Umgang mit älteren Menschen. Sie fragen sich auch, ob es einen Unterschied zwischen dem Altern heutzutage und dem Altern früherer Zeiten gibt? Can und Stefan stellen außerdem ein Onlineportal für Senioren vor.

9
Magazin
16.10.2018 - 5 Min.

Hennef - meine Stadt: Obstkäppchen e.V. - Hilfe bei Altersarmut

Lokalmagazin für Hennef und den Rhein-Sieg-Kreis von Medial3-TV

Immer mehr Senioren in Deutschland sind von Altersarmut betroffen. Das Team von "Obstkäppchen e.V." in Hennef kümmert sich deshalb um die Versorgung bedürftiger Senioren in der Region. Mit Hilfe eines Ernährungsberaters packen die Ehrenamtlichen verschiedene Lebensmittel in Tüten und liefern sie an ältere Menschen, die von Armut betroffen sind. Die Reporter von "Medial3-TV" sind mit dabei, als sich die Obstkäppchen-Mitglieder zum ersten Mal treffen, um die Tüten zu packen.

10
Interview
16.10.2018 - 55 Min.

"ZWAR"-Gruppen in Moers

Sendung der Radiowerkstatt in der Volkshochschule Moers

"ZWAR Netzwerk"-Gruppen beschäftigen sich mit dem Leben zwischen Arbeit und Ruhestand. "Gemeinsam statt einsam" lautet ihr Motto. Das Programm richtet sich an 55- bis 69-Jährige. Diese können durch gemeinsame Aktivitäten ein engagiertes und solidarisches Altern in der Gemeinschaft erleben. Auch in Moers gibt es "ZWAR"-Gruppen. Reporterin Christel Kreischer erfährt im Interview, was an der "ZWAR Netzwerk"-Gruppe so besonders ist.

11
Talk
16.10.2018 - 14 Min.

Alter, was geht? - Integration im Alter - Miriam Hawwash, 70

Journalistik-Studierende der TU Dortmund im Gespräch mit Senioren

Integration fällt jungen Menschen meist leichter als älteren. Miriam Hawwash kennt beide Seiten. Sie kam im Alter von 16 Jahren nach Deutschland. Mittlerweile ist sie 70 Jahre alt. Im "Haus der Vielfalt" in Dortmund nimmt sie an verschiedenen Kursen und Programmen teil, die dort für Senioren mit Migrationshintergrund angeboten werden. Ob Yoga, Tanzkurse oder gemeinsames Kochen: Die Senioren kommen dort zusammen und treffen Gleichgesinnte. Die kulturellen Hintergründe sind zum Teil sehr verschieden, die Gesprächsthemen aber sehr ähnlich, erzählt Miriam Hawwash im Gespräch mit Journalistik-Studentin Rachel Patt. Deswegen rät sie älteren Migrantinnen und Migranten, sich mit anderen Senioren zu treffen und bloß nicht alleine zuhause zu bleiben.

12