NRWision
Lade...

125 Suchergebnisse

Magazin
17.07.2018 - 62 Min.

DO-MU-KU-MA: Peter Wawerzinek, Schriftsteller – "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik Dortmund

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Bei den "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik in Dortmund liest der preisgekrönte Schriftsteller Peter Wawerzinek aus seinem Roman "Schluckspecht" vor. Darin erzählt er autobiografisch von seiner Liebe zum Alkohol und seiner Sucht. Diese trieb ihn bis in die Selbstvernichtung. Die "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik für Psychiatrie sollen bei Menschen von außerhalb das Interesse für psychiatrische Themen wecken. Durch die Lesungen soll die Öffentlichkeit dazu gebracht werden, Vorurteile gegenüber Menschen mit psychiatrischen Problemen abzubauen.

Magazin
17.07.2018 - 54 Min.

Literatur Pur: "StadtLesen" – Veranstaltung, "Verzogen" von Susanne Fröhlich, Buchempfehlungen

Literatur-Magazin der Radiowerkstatt Wehe / VHS Lübbecker Land in Espelkamp

Luise König stellt im Interview mit Moderatorin Claudia Kleine-Niermann ihre Arbeit in der Mediothek Lübbecke vor. Dabei spricht sie auch über die mehrtägige Literatur-Veranstaltung "StadtLesen". Moderator Hans Brink wirft einen kritischen Blick auf den Roman "Verzogen" von Susanne Fröhlich und bietet sogar eine kleine Leseprobe. Carola Peitsmeyer verrät in der Sendung, welche Bücher am Strand und im Urlaub nicht fehlen dürfen. Sabine Berges moderiert eine neue Kritiker-Runde, das "Literarische Trio". Dieses Mal geht es um Hermann Koch und seinen Besteller "Der Graben". In der Sendung gibt es außerdem einige spannende Literatur-Veranstaltungstipps.

Magazin
12.07.2018 - 31 Min.

DO-MU-KU-MA: "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik Dortmund – 5-jähriges Jubiläum

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Seit fünf Jahren finden in der LWL-Klinik für Psychiatrie in Dortmund Lesungen statt. Bei den sogenannten "Landhaus Lesungen" stellen Autoren Werke vor, in denen sie sich mit ihrer eigenen Seele und psychiatrischen Erkrankungen auseinandersetzen. Im Interview erklärt der Direktor der Klinik, Prof. Dr. Hans-Jörg Assion, wie die Lesungen und deren Inhalte den Patienten helfen. Außerdem blickt Klaus Lenser in seiner Sendung in die Vergangenheit der "Landhaus Lesungen" zurück: Er präsentiert Ausschnitte der ersten Lesung vor fünf Jahren mit dem preisgekrönten deutschen Schriftsteller Peter Wawerzinek. Dieser stellte seinen Erfolgsroman "Rabenliebe" vor.

Magazin
03.07.2018 - 54 Min.

Schaufenster MG: Autor Paul Sonn, Sängerin Sandra Kozlik, Schlagzeuger Charly Terstappen

Sendung über Lokales von Studio Nierswelle

In "Schaufenster MG" geht es um alles, was in der Stadt Mönchengladbach passiert. In der ersten Sendung des neuen Formats von "Studio Nierswelle" erzählt Autor Paul Sonn, wie er durch seine Kinder zum Schreiben kam. Aus seinen selbst illustrierten Kinderbüchern liest er inzwischen auch in Kindergärten. Die Moderatoren Gabi Koepp und Jürgen Meis sprechen außerdem mit Sängerin Sandra Kozlik und Musiker Charly Terstappen über ein Benefizkonzert in der Krahnendonkhalle Neuwerk in Mönchengladbach. Dieses organisiert der Schlagzeuger, weil in seine Proberäume eingebrochen worden ist. Auch Schlagersänger Nickey Barker tritt bei der Veranstaltung auf. Er erzählt im Interview, dass er momentan ein neues Album aufnimmt.

Reportage
28.06.2018 - 7 Min.

Auf die Socken machen: Heinrich-Böll-Haus in Langenbroich

Beitrag von MON TV aus Monschau

Das heutige "Heinrich-Böll-Haus" in Langenbroich war lange Zeit der Rückzugsort von Heinrich Böll. In seiner Heimat Köln wurde der Schriftsteller immer bekannter und dadurch immer wieder auf offener Straße von Passanten angesprochen. Um ab und zu zur Ruhe zu kommen, kaufte er sich das Haus in Langenbroich. Heute ist es kein Museum, sondern eine Bleibe für Literatur-Stipendiaten aus aller Welt. Einige der Bewohner werden in ihren eigenen Ländern politisch verfolgt. Prithu Sanyal ist einer der Stipendiaten. Er ist Journalist und Blogger aus Bangladesch. Er erzählt "MON TV", woran er momentan arbeitet und welche Chancen das Heinrich-Böll-Haus ihm bietet.

Magazin
21.06.2018 - 57 Min.

KREFELD MIX: "Literarischer Sommer", Stromspar-Check der Caritas, "Kultur findet Stadt"

Sendung von radio KuFa rund um Kultur, Sport und Soziales in Krefeld

Von Juli bis September 2018 findet der "Literarische Sommer" als deutsch-niederländisches Literaturfestival statt. Geplant sind Lesungen an besonderen Orten, wie zum Beispiel dem Hindu-Tempel in Krefeld. Gabriele Kremer von "radio KuFa" spricht mit Annette Ostrowski vom niederrheinischen Literaturhaus und Evelyn Buchholz von der "Mediothek" in Krefeld über das Programm. Außerdem gibt es Energiespartipps von Udo Warstat vom Stromspar-Check der Caritas. Die "radio KuFa"-Redaktion war ebenfalls auf dem "Kultur findet Stadt"-Festival und spricht mit Musikern, Künstlern, Tänzern und Besuchern.

Magazin
20.06.2018 - 55 Min.

Poetry Rave: Jörg Albrecht, Künstlerischer Leiter auf Burg Hülshoff

Kulturmagazin mit Renate Rave-Schneider - produziert beim medienforum münster e.V.

Jörg Albrecht ist seit Februar 2018 Künstlerischer Leiter auf Burg Hülshoff im Kreis Coesfeld. Dort richtet die "Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung" ein "Center for Literature" ein. Damit soll ein interdisziplinärer Ort entstehen, an dem sich Literatur an gesellschaftlichen Themen reibt. Albrecht wird Leiter des Centers. Moderatorin Renate Rave-Schneider besucht Burg Hülshoff und macht mit Jörg Albrecht einen Rundgang durch die Vorburg. Sie sprechen über das neue Kulturprogramm und die unterschiedlichen Themen, die Jörg Albrecht als neuer Künstlerischer Leiter mit einbringt. Anhand einiger Beispiele und Lektüre-Tipps wird das Kulturprogramm vertieft.

Bericht
13.06.2018 - 33 Min.

Künstlerportrait mit Nevin Lutz und Hellmut Lutz

Beitrag vom Verein Kaktus Münster e.V.

Das Autorenpaar Nevin Lutz und Hellmut Lutz lernte sich vor rund 50 Jahren an der pädagogischen Hochschule in Ankara kennen. Mittlerweile sind sie seit mehr als 45 Jahren verheiratet. Die beiden Schriftsteller setzen sich für die sprachliche Förderung eingewanderter Kinder und Jugendlicher ein. Im Künstlerportrait beim Verein "Kaktus Münster e.V." sprechen sie über ihre mehrsprachige Übersetzung von Aziz Nesins Buch "An meine Kinder / Çocuklarıma / To my children". Das Buch beinhaltet Gedichte und kurze Erzählungen für alle Altersklassen.

Magazin
07.06.2018 - 56 Min.

Interkulturelles Magazin: Fake News, Spielzeug, Berufsentdeckung in Münster

Sendung von Radio-Kaktus Münster e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Was sind Fake News? Der Begriff wabert schon länger durch das Internet und die Medien. Die Moderatoren Melanie Firschmuth und Andre Beyer wollen diese Frage klären. Sie prüfen auch, ob die Münsteraner falsche Meldungen erkennen können. Außerdem geht es in der Sendung um die internationale Spielzeugausstellung des Vereins "Kaktus Münster" sowie die Vermittlung von Toleranz durch Spielsachen. Weitere Themen sind literarische Texte und eine Berufsentdeckungstour durch Münster.

Magazin
25.04.2018 - 54 Min.

Literatur Pur: "Leinsee" von Anne Reinecke, "Jahre später" von Angelika Klüssendorf, Stefan Keim

Literatur-Magazin der Radiowerkstatt Wehe / VHS Lübbecker Land in Espelkamp

Um den Debüt-Roman "Leinsee" von Anne Reinecke geht's in der Rubrik "Doppelt gelesen". Darin lernen wir den Berliner Künstler Karl kennen. Er hat ein schlechtes Verhältnis zu seinen Eltern. Als sein Vater sich umbringt, kehrt Karl zurück in seine Heimat "Leinsee" - zu seiner schwerekrankten Mutter. Außerdem: "Jahre später" von Angelika Klüssendorf ist der dritte Teil eines Romanzyklus um die junge Frau April. Nach schwerer Kindheit in der DDR heiratet sie den Chirurgen Ludwig in der BRD. Die Ehe scheitert, und April bekommt Depressionen. Und: Autor Stefan Keim spricht im Interview mit "Literatur Pur" über Krimi-Literatur und verrät seinen Buchtipp fürs Jahr 2018. Moderator Hans Brink zieht zudem ein positives Fazit zur Leipziger Buchmesse 2018.

Interview
19.04.2018 - 5 Min.

"Literatur, Migration und Übersetzung" – Tagung an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

Literatur erschließt neue Horizonte und erlaubt uns Einblicke in andere Kulturen und Lebenswelten. An der Heinrich-Heine-Universität gibt es daher den Studiengang "Literaturübersetzen". Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Studiengangs veranstaltete das Institut für Anglophone Literatur und Literaturübersetzen im April 2018 eine Tagung mit dem Titel "Literatur, Migration und Übersetzung". Dort wird gezeigt, wie im Zuge der Globalisierung und großer Migrationsbewegungen Literatur Brücken zwischen den Kulturen bauen kann. Außerdem erklärt die Leiterin des Instituts, Professorin Birgit Neumann, warum Übersetzen weit mehr ist als die bloße Übertragung eines Textes in eine andere Sprache.

Interview
18.04.2018 - 5 Min.

Heine meets Huxley

Beitrag vom "hochschulradio düsseldorf", dem Campus-Radio der Düsseldorfer Hochschulen

Was haben der britische Schriftsteller Aldous Huxley und der deutsche Dichter Heinrich Heine gemeinsam? Scheinbar erstmal nicht viel, könnte man denken. Darüber spricht Dr. Madlen Kazmierczak mit Moderator Tim Neumann. Sie organisiert ein Projekt an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. In diesem Projekt wird klar, dass der Roman "Brave New World" von Aldous Huxley sogar ganz schön viel mit der "HHU" zu tun hat. Warum das so ist und warum Huxleys Dystopie immer noch aktuell ist, hören wir im Interview vom "hochschulradio düsseldorf".