NRWision
Lade...

144 Suchergebnisse

Was wäre, wenn … man sich klonen lassen könnte?
Talk
23.03.2020 - 72 Min.

Was wäre, wenn … man sich klonen lassen könnte?

Podcast von Jens Wegner und Felix Brück aus Wuppertal

Felix Brück und Jens Wegner sprechen in ihrem Podcast darüber, ob sie sich klonen lassen würden. Felix würde es ausprobieren - schon allein weil er keine Geschwister hat. Er weiß allerdings noch nicht, wofür er seinen Klon nutzen würde – denn er würde ihn nicht nur ausnutzen wollen. Jens hingegen würde sich erst mal nicht klonen lassen. Die Podcaster sprechen auch über Klone als Back-up, sodass man sich beispielsweise bei Krankheit eine jüngere und gesunde Version eines Organs einsetzen lassen könnte. Dadurch seien sowohl Organspenden als auch Prothesen nicht mehr notwendig. Es geht aber auch um Fragen der Ethik und Moral: Als was würde ein Klon angesehen? Würde er als Lebewesen zählen? Und wer würde für ihn haften? Felix Brück und Jens Wegner sprechen zudem über ein Fallbeispiel aus China: Dort wurden einer Hündin nach ihrem Tod Zellen entnommen, weshalb es möglich war, das Haustier zu klonen. Der Besitzer erhielt dann zwei Welpen.

1
GOCH.TV: 75 Jahre Befreiung - Zeremonie in Gennep
Aufzeichnung
11.03.2020 - 9 Min.

GOCH.TV: 75 Jahre Befreiung - Zeremonie in Gennep

Lokale Berichte aus Goch und Umgebung

2020 feiert die Gemeinde Gennep in den Niederlanden 75 Jahre Frieden. Britische und kanadische Soldaten hatten die Gemeinde am Ende des Zweiten Weltkriegs von der deutschen Besetzung befreit. Ein Team von "GOCH.TV" begleitet die Zeremonie auf dem Militärfriedhof in Milsbeek und auf der Highlanderbridge in Gennep. Anwesend sind die Kriegsveteranen Ted Hunt, Joe Cattini, Jim MacLeod, George Avery und Robert Larnach.

2
Gedenkfeier zum Volkstrauertag 2019 in Rheine
Aufzeichnung
05.03.2020 - 30 Min.

Gedenkfeier zum Volkstrauertag 2019 in Rheine

Dokumentation von Erich Vogel aus Rheine

Am Vorabend des Volkstrauertag 2019 findet in Rheine eine Gedenkfeier statt. Erich Vogel ist vor Ort und dokumentiert die Veranstaltung. Sie findet am Ehrenmal Hünenborg auf dem Thieberg statt. Bei der Gedenkfeier wird den gefallenen Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkrieges, den Opfern von Verfolgung und Gewalt sowie den verstorbenen Soldaten der Bundeswehr gedacht. Bei der Veranstaltung werden Reden gehalten, die an die Schrecken des Krieges erinnern und zum Frieden aufrufen.

3
75. Jahrestag der Bombardierung Dorenkamp in Rheine
Dokumentation
25.02.2020 - 51 Min.

75. Jahrestag der Bombardierung Dorenkamp in Rheine

Dokumentation von Erich Vogel aus Rheine

Die Bombardierung auf den Stadtteil Rheine-Dorenkamp jährt sich zum 75. Mal. Zum Gedenken an die Opfer des Kriegs findet ein Fackelzug in Rheine statt. Am Mahnmal an der Kirche St. Elisabeth erinnern Bürgermeister Peter Lüttmann, eine Pfarrerin und ein katholischer Priester an das Grauen des Krieges und den Frieden, den es zu schützen gelte. Erich Vogel begleitet den Fackelzug und die Redner mit seiner Kamera.

4
KuK-Ma: The (hi)story of a tree – Die Geschichte eines Baums im Dreiländereck
Dokumentation
06.02.2020 - 3 Min.

KuK-Ma: The (hi)story of a tree – Die Geschichte eines Baums im Dreiländereck

Beiträge der TV-Lehrredaktion an der Hochschule Rhein-Waal in Kleve

Jeder Baum hat eine Geschichte. Der Baum in "The (hi)story of a tree – Die Geschichte eines Baums im Dreiländereck" hat jedoch eine ganz besondere zu erzählen. Er befindet sich im Dreiländereck Deutschland-Niederlande-Belgien. Heute steht er auf der niederländischen Seite. Das war aber nicht immer so, denn die Grenzen verschoben sich über die Jahre. Eine Zeit lang gab es sogar ein Vierländereck. Was es damit auf sich hat, ist in "The (hi)story of a tree – Die Geschichte eines Baums im Dreiländereck" auf Englisch zu hören und zu sehen. Es handelt sich dabei um einen Teaser zur Dokumentation "Border cases – Grenz-Fälle im Dreiländereck", der von Studierenden der Hochschule Rhein-Waal entwickelt wurde.

5
KuK-Ma: Border cases – Grenz-Fälle im Dreiländereck
Dokumentation
06.02.2020 - 34 Min.

KuK-Ma: Border cases – Grenz-Fälle im Dreiländereck

Beiträge der TV-Lehrredaktion an der Hochschule Rhein-Waal in Kleve

"Jede Grenze hat ihre Geschichte" – unter diesem Motto entstand die Dokumentation "Border cases" über das Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande. In der Dokumentation von Studierenden der Hochschule Rhein-Waal werden die Hintergründe zu den Grenzen zwischen den drei Ländern erklärt. Was genau ist z.B. die Kanonenschusslinie zwischen Deutschland und den Niederlanden? Guido Korten ist Historiker an der Universität Utrecht und berichtet von der Geschichte dieser Linie. Grenzen liegen teilweise auch innerhalb eines Landes und bilden so Enklaven. Durch diese Enklaven kann man viel von dem Nachbarland lernen. Mehr Infos über kuriose Grenzen, die durch Rathäuser führen und zu den Grenzgeschichten im Dreiländereck gibt es in der Dokumentation der Studierenden an der Hochschule Rhein-Waal.

6
Thailand-Rundreise - Teil 7: River Kwai - Burma-Eisenbahn
Reportage
05.02.2020 - 3 Min.

Thailand-Rundreise - Teil 7: River Kwai - Burma-Eisenbahn

Reisebericht von Vojtech Kopecky aus Aachen

Die Brücke über den Fluss Kwai hat durch den Film "Die Brücke am Kwai" weltweite Bekanntheit erlangt. Vojtech Kopecky fährt mit der "Thailand-Burma-Eisenbahn" auch über diese Brücke. Er fängt die Momente während der Fahrt mit der Kamera ein. Umgangssprachlich wird die Thailand-Burma-Eisenbahn auch "Todeseisenbahn" genannt, weil beim Bau der Bahnstrecke viele Menschen ums Leben kamen. Bilder der Friedhöfe, auf denen die Opfer bestattet wurden, sind im Film von Vojtech Kopecky zu sehen.

7
RappZappMedia: Bundeswehr auf der "gamescom 2019"
Talk
04.02.2020 - 8 Min.

RappZappMedia: Bundeswehr auf der "gamescom 2019"

Sendereihe von Luca Pernecker aus Hamm

Die Bundeswehr ist seit 2009 regelmäßig mit einem Stand auf der Spielemesse "gamescom" in Köln vertreten. Dort wirbt sie um Nachwuchs. Luca Pernecker von "RappZappMedia" spricht auf der "gamescom" mit Oberleutnant Nils Feldhoff und konfrontiert ihn mit der Kritik, die viele Messebesucher an der Präsenz der Bundeswehr haben. Auch auf kontroverse Werbung geht der Reporter ein: Die Werbung der Bundeswehr wirke, als ob Krieg mit Video-Spielen gleichgesetzt werde. Oberleutnant Nils Feldhoff erklärt: Das sei genau das Gegenteil von dem, was die Bundeswehr auf der "gamescom" erreichen möchte.

8
attac-Regionalgruppe Münster über Afrika
Magazin
27.01.2020 - 58 Min.

attac-Regionalgruppe Münster über Afrika

Sendung der "attac"-Regionalgruppe Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Die "attac"-Regionalgruppe aus Münster gestaltet eine Sendung zum Thema Afrika. Die Aktivisten sprechen über die Geschichte des Landes und die Auswirkungen von damaligen Ereignissen auf die heutige Zeit. Die Folgen der Kolonialisierung waren noch lange zu spüren. Außerdem geht es um die Einflussnahme von China, Russland und um Handelsabkommen mit europäischen Staaten. Wichtig in der Flüchtlingsdebatte sei zudem die Grenz- und Küstenwach-Organisation "Frontex". Krieg und Militäraktionen seien die häufigsten Gründe, warum Menschen aus Afrika fliehen. Abschließend sprechen die Moderatoren über Möglichkeiten, die Situation auf dem afrikanischen Kontinent zu verbessern.

9
Der Sumpf: Die dreieiigen Drillinge Gottes
Talk
23.01.2020 - 127 Min.

Der Sumpf: Die dreieiigen Drillinge Gottes

Podcast zur TV-Serie "M*A*S*H" von Felix Herzog, Thure Röttger und Tobias Schacht aus Köln

Father John Mulcahy ist der Feldgeistliche in der Fernsehserie "M*A*S*H". Ein Feldgeistlicher kümmert sich um die seelische Betreuung der Soldaten und leistet auch Sterbebegleitung. Father John Mulcahy wurde im Laufe der Serie insgesamt von drei Schauspielern verkörpert. Anlässlich des Todes von einem dieser Schauspieler, René Auberjonois, widmet das Team von "Der Sumpf" dem Charakter eine Folge. Zunächst trat Father John Mulcahy in einer Nebenrolle auf. Doch die Beliebtheit des Charakters stieg an und ab der fünften Staffel habe der Feldgeistliche den Podcastern zufolge eine der wichtigeren Rollen innegehabt. Felix Herzog, Thure Röttger und Markus Schmitz schätzen Father John Mulcahy als Ruhepol in "M*A*S*H". Sie sprechen auch über besondere Szenen und die Unterschiede zwischen den drei Schauspielern.

10
MNSTR.TV: Stadtbild von Münster,  "Inktspot" - Karikaturen im Haus der Niederlande
Magazin
22.01.2020 - 7 Min.

MNSTR.TV: Stadtbild von Münster, "Inktspot" - Karikaturen im Haus der Niederlande

Lokalmagazin aus Münster - produziert im Bürgerhaus Bennohaus

Die Altstadt von Münster wurde nach dem Zweiten Weltkrieg nach historischem Vorbild wieder aufgebaut. Das Team von "MNSTR.TV" befragt Passanten, wie sie den Wiederaufbau finden. Die Reporter wollen außerdem wissen, ob Münster eine Auto-taugliche Stadt ist und was die Befragten am Stadtbild ändern würden. Ein weiteres Thema der Sendung ist die Ausstellung "Inktspot. Die besten politischen Karikaturen aus den Niederlanden". Sie findet im "Haus der Niederlande" in Münster statt.

11
Theatertalk: "Junges Theater" in Münster, neue Stücke 2020
Magazin
20.01.2020 - 56 Min.

Theatertalk: "Junges Theater" in Münster, neue Stücke 2020

Talksendung vom Theater Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Eva Dorlass, Chen-Han Lin und Valentin Schroeteler vom "Jungen Theater" in Münster stellen im "Theatertalk" einige Stücke vor, die Anfang 2020 Premiere feiern. Dazu gehört unter anderem die Kammeroper "Die große Wörterfabrik". Das Stück spielt in einem Land, in dem die Menschen Worte nur gegen Bezahlung verwenden können. Chen-Han Lin und Eva Dorlass sprechen über ihre Rollen als Fabrikbesitzer und ihren Gesang in der Oper. Valentin Schroeteler ist der einzige Darsteller im Stück "Krieg. Stell dir vor, er wäre hier". Er erklärt das Gedankenexperiment über Flucht und Krieg. Ein weiteres Stück des "Jungen Theater" ist "Effi Briest" von Theodor Fontane.

12