NRWision
Lade...

171 Suchergebnisse

Hennef - meine Stadt: Zwei starke Frauen aus Hennef
Magazin
25.03.2020 - 14 Min.

Hennef - meine Stadt: Zwei starke Frauen aus Hennef

Lokalmagazin für Hennef und den Rhein-Sieg-Kreis von Medial3-TV

Denise Stefaniak leidet seit etwa neun Jahren unter einer ungeklärten Krankheit. Mit einem Kribbeln im Fuß habe alles angefangen. Inzwischen hat Denise Stefaniak umfassende Beschwerden am Körper. Selbst Fachärzte können bis heute keine klare Diagnose stellen. Um sich aus den negativen Gedanken herauszuholen, wurden Denise Stefaniak und ihre Mutter kreativ. Sie gestalten Armbänder, die gegen Gedanken helfen sollen, die inneren Druck erzeugen. Im Gespräch mit Moderator Joachim Schneidereit erklären die zwei Frauen aus Hennef, welchen einfachen psychologischen Effekt die Armbänder bewirken können.

1
Was wäre, wenn … man sich klonen lassen könnte?
Talk
23.03.2020 - 72 Min.

Was wäre, wenn … man sich klonen lassen könnte?

Podcast von Jens Wegner und Felix Brück aus Wuppertal

Felix Brück und Jens Wegner sprechen in ihrem Podcast darüber, ob sie sich klonen lassen würden. Felix würde es ausprobieren - schon allein weil er keine Geschwister hat. Er weiß allerdings noch nicht, wofür er seinen Klon nutzen würde – denn er würde ihn nicht nur ausnutzen wollen. Jens hingegen würde sich erst mal nicht klonen lassen. Die Podcaster sprechen auch über Klone als Back-up, sodass man sich beispielsweise bei Krankheit eine jüngere und gesunde Version eines Organs einsetzen lassen könnte. Dadurch seien sowohl Organspenden als auch Prothesen nicht mehr notwendig. Es geht aber auch um Fragen der Ethik und Moral: Als was würde ein Klon angesehen? Würde er als Lebewesen zählen? Und wer würde für ihn haften? Felix Brück und Jens Wegner sprechen zudem über ein Fallbeispiel aus China: Dort wurden einer Hündin nach ihrem Tod Zellen entnommen, weshalb es möglich war, das Haustier zu klonen. Der Besitzer erhielt dann zwei Welpen.

2
Primatentalk: Coronavirus
Talk
23.03.2020 - 106 Min.

Primatentalk: Coronavirus

Medizin-Podcast von Jonas Schulte und Marvin Fischer aus Düsseldorf

Die Zahl der Corona-Erkrankten steigt weltweit exponentiell. Die Podcaster Jonas Schulte und Marvin Fischer sprechen über die aktuelle Lage in Deutschland und der Welt. Lässt sich die weitere Ausbreitung verhindern? In vielen Ländern seien die Gesundheitssysteme stark belastet oder sogar überfordert. Auch für die Podcaster persönlich hat das Coronavirus Auswirkungen: Die beiden Medizin-Studenten stehen kurz vor dem dritten Staatsexamen. Noch sei nicht klar, ob die Abschlussprüfung stattfinden könne. Sie diskutieren auch, wie Krankenhäuser unterstützt werden können. Jonas Schulte und Marvin Fischer sprechen im "Primatentalk" außerdem über ihre Beschäftigungen zu Hause. Sie haben beispielsweise das Skaten auf dem Balkon ausprobiert.

3
Hiegemann unterwegs: "Lächelwerk e.V." in Schmallenberg, Krebs- und Sozialprojekt
Magazin
23.03.2020 - 53 Min.

Hiegemann unterwegs: "Lächelwerk e.V." in Schmallenberg, Krebs- und Sozialprojekt

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Das "Lächelwerk e.V." ist ein Krebs- und Sozialprojekt in Schmallenberg. Ende April 2020 sollte ein Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr für den Verein stattfinden. Aufgrund des Coronavirus ist die Veranstaltung abgesagt worden. Moderator Markus Hiegemann informiert über das Konzert und die mögliche Rückgabe der Karten. Alex und Manja Göbel vom "Lächelwerk" erzählen im Interview, wie sich der Verein für Kinder und Jugendliche mit schweren Erkrankungen engagiert. Alex Göbel ist selbst an Krebs erkrankt und sieht die erkrankten Kinder auch als Vorbild für eine positive Lebenseinstellung an. In "Hiegemann unterwegs" geht es außerdem um einen möglichen Nachholtermin des Konzerts der Big Band der Bundeswehr.

4
Wenn ich nach Hause komme …
Beitrag
19.03.2020 - 1 Min.

Wenn ich nach Hause komme …

Kurz-Clip von Yannik Schlingmann, angehender Mediengestalter Bild und Ton an der Technischen Universität Dortmund

Das Coronavirus verändert unseren Alltag. Spätestens jetzt sollten wir unsere Angewohnheiten überdenken. Wenn Du nach einem langen Tag nach Hause kommst, ist eine Sache besonders wichtig: Händewaschen! Darauf will der angehende Mediengestalter Yannik Schlingmann in diesem Kurz-Clip hinweisen.

5
Händewaschen - so geht's richtig!
Tutorial
19.03.2020 - 1 Min.

Händewaschen - so geht's richtig!

Video-Anleitung von Zoran Garic, angehender Mediengestalter Bild und Ton an der Technischen Universität Dortmund

Wie wäscht man sich richtig die Hände? Das Coronavirus ist der beste Anlass, um ans regelmäßige Händewaschen zu erinnern und die Wichtigkeit zu erklären. Die Video-Anleitung von Zoran Garic zeigt Schritt für Schritt, wie man die Infektionsgefahr senkt und was man beim Waschen der Hände beachten sollte. Solange sich das Coronavirus weiter verbreitet, werden wir den Clip rund ums richtige Händewaschen immer wieder rund um die Uhr im TV-Lernsender ausstrahlen - als Erinnerung für alle Zuschauer.

6
Ganz schön blöd mit Corona, oder?
Beitrag
19.03.2020 - 0 Min.

Ganz schön blöd mit Corona, oder?

Kurz-Clip von Louis Koob, angehender Mediengestalter Bild und Ton an der Technischen Universität Dortmund

Wer sich mit dem Coronavirus ansteckt, muss sich in jedem Fall auf eine Auszeit einstellen. Hände waschen ist eine wichtige Vorsichtsmaßnahme, um sich nicht zu infizieren. Darauf will Medienmacher Louis Koob mit seinem Kurz-Clip in Zeiten von Corona aufmerksam machen.

7
Ein Tag als Hand
Kurzfilm
19.03.2020 - 2 Min.

Ein Tag als Hand

Kurzfilm von Quentin Federau, angehender Mediengestalter Bild und Ton an der Technischen Universität Dortmund

Was fasst eine Hand im Alltag eigentlich alles an? In Zeiten des Coronavirus zeigt Filmemacher Quentin Federau, warum Händewaschen eine sinnvolle Vorsichtsmaßnahme ist. Hände spielen zu Hause und unterwegs ständig eine Rolle. Auf beeindruckende Weise zeigt dieser Kurzfilm aus der Subjektive, womit eine Hand so alles in Berührung kommt. Sich danach ins Gesicht zu fassen, ist offenbar keine gute Idee. Wer sich nicht mit dem Coronavirus infizieren will, sollte also in jedem Fall das Händewaschen zwischendurch nicht vergessen.

8
Selbsthilfegruppen in Bielefeld und der Tag der seltenen Erkrankungen
Bericht
17.03.2020 - 2 Min.

Selbsthilfegruppen in Bielefeld und der Tag der seltenen Erkrankungen

Beitrag von Kanal 21 aus Bielefeld

Im Rahmen des "Tags der seltenen Erkrankungen" in Bielefeld treffen sich Vertreter der Selbsthilfegruppen aus der Region. Sie wollen über den Tag, der sich mit seltenen Erkrankungen auseinandersetzt, informieren. In Bielefeld hat das Evangelische Klinikum Bethel bereits das Zentrum für seltene Erkrankungen (ZeSEB) gegründet. Das Zentrum soll nun ausgebaut werden, sagt der Leiter der Kinderklinik Bethel, Dr. Eckard Hamelmann. "Der Tag der seltenen Erkrankungen" soll über diese besonderen Erkrankungen aufklären. Die Selbsthilfegruppen sind Anlaufstellen für Angehörige und Betroffene dieser Krankheiten.

9
Scott & Gott: Zweifel im Glauben zu Gott
Kommentar
12.03.2020 - 12 Min.

Scott & Gott: Zweifel im Glauben zu Gott

Sendereihe von Wunderwerke e.V. aus Essen und bibletunes.de ODER Radio MK

Martin Scott hasst es, aufs Klo zu gehen. Denn im Abgrund der Toilette erkenne er die Abgründe der Welt, philosophiert der Podcaster. Er fragt sich: Warum müssen wir ein Leben leben, das hart ist und in dem kein Paradies zu sehen ist? Martin Scott spricht außerdem über seine Depressionen, über seine Krankheit und über seinen Zweifel in seinem Glauben zu Gott.

10
Das Vieraugengespräch: Mit Schicksalsschlägen umgehen
Talk
05.03.2020 - 35 Min.

Das Vieraugengespräch: Mit Schicksalsschlägen umgehen

Talkformat von Stefan Seefeldt und Can Keke aus Dortmund

Wenn sich jemand ein Bein bricht, ist für jeden klar sichtbar, dass derjenige krank ist. Doch wie ist das bei Depressionen? Oder wenn ein naher Verwandter stirbt? Oder man einfach "nur" Liebeskummer hat? All diese Fragen thematisiert Stefan Seefeldt im Gespräch mit Florian Hilf. Die beiden reden außerdem über Ratschläge, die keine sind, über Tabuthemen und darüber, wie man mit Schicksalsschlägen im Beruf umgeht. Zum Schluss geht es auch darum, wie man sich besser auf Schicksalsschläge vorbereitet.

11
Coronavirus in Deutschland: Dr. Jürgen Kaiser, Allgemeinmediziner in Roetgen
Kommentar
04.03.2020 - 8 Min.

Coronavirus in Deutschland: Dr. Jürgen Kaiser, Allgemeinmediziner in Roetgen

Beitrag von EifelDrei.TV aus Monschau

Das Coronavirus verunsichert die Menschen in NRW, in Deutschland und auf der Welt. Sind die Ängste und Befürchtungen gerechtfertigt? Ist das Coronavirus tatsächlich eine Gefahr - oder befeuern die Medien nur Panik? Dr. Jürgen Kaiser ist Allgemeinmediziner und Landarzt in Roetgen. In diesem Video kommentiert der Hausarzt die Ereignisse rund um das Coronavirus und die Lungenkrankheit Covid-19. Dabei kritisiert Dr. Jürgen Kaiser auch die Medien. Sie würden zum Teil unreflektiert berichten. Die Lage in Deutschland nicht mit der in China zu vergleichen. Dr. Jürgen Kaiser erklärt außerdem, dass Virusinfekte wie die Erkältungsgrippe und die Influenza im Winter in Deutschland mindestens genauso ernst genommen werden müssen. Der Mediziner gibt Tipps, wie man sich und seine Umwelt allgemein vor Viruserkrankungen in der kalten Zeit schützen kann.

12