NRWision
Lade...

18 Suchergebnisse

SÄLZER.TV: ARTEMIS Augenklinik in Salzkotten, "FAMOOS" – Mosaikkunst, Gänserich in Schafsherde
Magazin
12.11.2019 - 18 Min.

SÄLZER.TV: ARTEMIS Augenklinik in Salzkotten, "FAMOOS" – Mosaikkunst, Gänserich in Schafsherde

Lokalmagazin für Salzkotten und Umgebung

2019 eröffnet in Salzkotten eine "ARTEMIS Augenklinik". Die Klinik-Kette für Augen-Operationen ist überregional aufgestellt. Das Team von "SÄLZER.TV" ist bei der Eröffnung der Augenklinik dabei und erfährt von Dr. Joachim Schmidt, was die neue Klinik auszeichnet. Ein weiteres Thema in der Sendung ist das Atelier für Mosaikkunst und Workshops "FAMOOS". Im Interview erzählt Künstlerin und Inhaberin Tina Straub, wie sie zur Mosaikkunst gekommen ist. Auch über ein Kuriosum in Salzkotten wird berichtet: Auf dem Vielserhof hat ein Gänserich seine neue Familie in einer Schafsherde gefunden.

1
YOUNGSTERS: Elisabeth-Klinik – Kinder- und Jugendpsychiatrie in Dortmund
Reportage
24.07.2019 - 18 Min.

YOUNGSTERS: Elisabeth-Klinik – Kinder- und Jugendpsychiatrie in Dortmund

Medienprojekt des Vereins "Machbarschaft Borsig11" in Dortmund

Die Elisabeth-Klinik in Dortmund ist eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Dortmund. Betreiber ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). "YOUNGSTERS"-Reporterin Amira ist mit einem Kamerateam vor Ort, um das Angebot des Klinikums kennenzulernen. Zu den Therapie-Maßnahmen gehören verschiedene Aktivitäten wie Klettern, Tischtennis oder Trampolinspringen. Es gibt aber auch Musiktherapie oder Therapie mit Tieren. Gemeinsame Aktionen wie Kochen oder Spiele stehen ebenfalls auf dem Programm. Die Angebote helfen den Kindern und Jugendlichen dabei, mit verschiedenen Problemen oder Krankheiten zurechtzukommen. Alle haben unterschiedliche Therapieziele: die Verbesserung der Körperwahrnehmung zum Beispiel. Ein anderes Therapieziel kann sein, innere Spannung und Aggression zu erkennen und diese durch Sport rauszulassen.

2
Panoptikum: E-Scooter, Fliegenplage, Freibäder
Magazin
23.07.2019 - 57 Min.

Panoptikum: E-Scooter, Fliegenplage, Freibäder

Satirischer Monatsrückblick aus Herne und Wanne-Eickel - produziert bei der Medienwerkstatt der VHS Herne

Ist Herne die neue E-Scooter-Hauptstadt? Wie kam eigentlich der Riesenkrake ins Archäologiemuseum? Diese Fragen beantworten die "Panoptikum"-Moderatoren Brigitte Bosk, Günter Bosk und Friedrich Lengenfeld auf gewohnt humorvolle Art. Doch Herne und Umgebung bieten den Satirikern noch deutlich mehr Stoff für ihren Monatsrückblick: Überfüllte Freibäder, die Fliegenplage in Crange und Baukau sowie ein schusseliger Einbrecher müssen natürlich auch erwähnt werden.

3
Funkjournal: Dr. Sebastian Gaus, Kinderzentrum Bethel
Talk
27.06.2019 - 52 Min.

Funkjournal: Dr. Sebastian Gaus, Kinderzentrum Bethel

Sendung vom Medienarchiv Bielefeld

Dr. Sebastian Gaus arbeitet im Kinderzentrum des Evangelischen Klinikums Bethel. Er ist leitender Arzt in der Notaufnahme. Im Interview mit "Funkjournal"-Moderator Frank Becker erzählt Dr. Sebastian Gaus, wie er zu seinem Beruf gekommen ist. Außerdem spricht Sebastian Gaus über den Neubau des Kinderzentrums Bethel in Bielefeld, der momentan für 70 Millionen Euro entsteht. Im Sommer 2022 soll dieser dann bezugsfertig sein.

4
Harnblasenkrebs beim Hund - Dr. Dr. Peter Pantke, AniCura Tierklinik Bielefeld
Bericht
05.02.2019 - 3 Min.

Harnblasenkrebs beim Hund - Dr. Dr. Peter Pantke, AniCura Tierklinik Bielefeld

Bericht von Kanal 21 aus Bielefeld

Tierarzt Dr. Dr. Peter Pantke spricht über Harnblasenkrebs beim Hund. Er ist wissenschaftlicher Leiter der "AniCura Tierklinik Bielefeld". Die Klinik betreibt auch Krebsforschung bei Tieren. Im Gespräch mit "Kanal 21" redet Peter Pantke über den Forschungsstand und die Behandlungsmöglichkeiten im Falle einer Krebserkrankung. Außerdem spricht er über die Vorbeugung: Je eher der Krebs beim Tier erkannt wird, desto besser seien die Heilungschancen.

5
Open Talk Podcast: Reizdarmsyndrom – #17
Interview
17.01.2019 - 47 Min.

Open Talk Podcast: Reizdarmsyndrom – #17

Interview-Reihe von Fabio Greßies aus Düsseldorf

Dana leidet seit zwölf Jahren am Reizdarmsyndrom. Diese Erkrankung hat keine direkten körperlichen Ursachen und ist chronisch. Mit 18 Jahren änderte sich Danas Leben dadurch schlagartig. Lange Zeit hatte sie große Probleme, über ihre Krankheit zu sprechen und sich ihren Freunden anzuvertrauen. Dies führte so weit, dass es ihr körperlich immer schlechter ging. Doch dieser Tiefpunkt war gleichzeitig ihre Rettung. Im Interview mit Fabio Greßies berichtet Dana, wie sie neuen Lebensmut schöpfte und was andere Menschen aus ihrer Geschichte lernen können.

6
Umgang mit depressiven Menschen
Bericht
24.04.2018 - 3 Min.

Umgang mit depressiven Menschen

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Laut "Barmer Ersatzkasse" ist einer von vier Menschen in Deutschland an Depression erkrankt. In Bayern gibt es daher Pläne für einen neuen Gesetzesentwurf. Neben unterstützenden Maßnahmen solle die Polizei depressive Menschen dadurch mehr beobachten. Außerdem erleichtere das Gesetz, Menschen gegen ihren Willen in Kliniken festzuhalten, wenn der Verdacht bestehe, dass sie andere und sich gefährden. Redakteurin Sabrina Schnückel und Moderatorin Lena Bauer berichten über den bayrischen Gesetzesentwurf.

7
DO-MU-KU-MA: Teletherapie - Forschungsprojekt an der LWL-Klinik Dortmund
Beitrag
13.02.2018 - 49 Min.

DO-MU-KU-MA: Teletherapie - Forschungsprojekt an der LWL-Klinik Dortmund

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Können Depressionen psychotherapeutisch per Telefon oder per Videotelefonie behandelt werden? Das Forschungsprojekt "Teletherapie" an der LWL-Klinik Dortmund möchte die Wirksamkeit von Psychotherapie am Telefon oder Videotelefon mit der klassischen "face to face"-Therapie vergleichen. Projektleiterin Dr. Bianca Ueberberg erklärt im Gespräch mit Klaus Lenser wie mit den freiwilligen Patienten, die oft auf einen klassischen Therapieplatz warten, geforscht wird. Nach einem ersten Gespräch werde per Losverfahren die Art der Therapie bestimmt ("face to face", Telefon, Videotelefonie). Dann erfolgen 10 Therapiesitzungen und ein Abschlussgespräch. Gerade für Menschen, denen es schwer fällt aus dem Haus zu kommen, sei diese Form der Therapie einfacher. Für Psychologin Katharina Ackermann, die als Therapeutin das Projekt begleitet, ist vor allem die Flexibilität ein Vorteil. Diese hebt auch Patient Ben im Gespräch mit Moderator Hans-Joachim Thimm positiv hervor.

8
Probleme mit der Nierentransplantation für einen Geflüchteten
Beitrag
26.07.2017 - 3 Min.

Probleme mit der Nierentransplantation für einen Geflüchteten

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Ein Syrer, der aus seiner Heimat fliehen musste, braucht dringend eine Spenderniere. Der 22-Jährige muss derzeit dreimal in der Woche in Düsseldorf zur Dialyse, da er unter einer chronischen Nierenschwäche leidet. Seine Brüder würden ihm sogar eine Niere spenden, doch das Düsseldorfer Universitätsklinikum verweigert ihm die Operation - nicht aus Kostengründen, sondern weil er nicht auf der europäischen Transplantationsliste "Eurotransplant" steht. Moderatorin Saskia Schlesinger beleuchtet den Fall und prüft die Chancen für eine baldige Transplantation. Denn die Zeit läuft gegen den jungen Syrer.

9
Lokalreport: Kindesmisshandlung, Ärztliche Beratungsstelle der DRK-Kinderklinik Siegen
Magazin
20.06.2017 - 52 Min.

Lokalreport: Kindesmisshandlung, Ärztliche Beratungsstelle der DRK-Kinderklinik Siegen

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Manche Kinder werden von ihren Eltern körperlich, sexuell und emotional misshandelt oder vernachlässigt. Seit 25 Jahren gibt es deshalb in der DRK-Kinderklinik in Siegen eine ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern. Diese unterstützt Opfer und Angehörige. Reinhard Semmerling, Vorstand der Beratungsstelle und Antje Maaß-Quast, Kinder- und Jugendtherapeutin, nennen im Gespräch mit "Lokalreport" als ein wichtiges Element ihrer Arbeit die Aufklärung. Ihr Motto: helfen statt bestrafen. Gerade Eltern in Problemfamilien müssten zum Beispiel einen Tagesablauf erlernen, in dem ihre Kinder fester Bestandteil sind. Schließlich können gewaltfreie Lösungen für Probleme gefunden werden.

10
DO-MU-KU-MA: Dr. Mark Benecke, Kriminalbiologe im Interview
Magazin
31.05.2017 - 51 Min.

DO-MU-KU-MA: Dr. Mark Benecke, Kriminalbiologe im Interview

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Dr. Mark Benecke ist Kriminalbiologe und Entomologe, also Insektenforscher. Bei den "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik in Dortmund spricht er jedoch über Psychopathen und Persönlichkeitsstörungen - inklusive einiger grausamer Schilderungen und Beispiele. Das Besondere dabei: Benecke stellt die Persönlichkeit der Täter in den Vordergrund. Seine Begründung: Man solle den Tätern vorurteilsfrei begegnen, nur so käme man an wichtiges Täterwissen. Nur so könne man ergründen, was Serienmörder zu ihren Taten treibe - und das sei wichtig für die Kriminalprävention.

11
DO-MU-KU-MA: "Next to normal - fast normal" - Rock-Musical
Magazin
04.05.2017 - 28 Min.

DO-MU-KU-MA: "Next to normal - fast normal" - Rock-Musical

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Das Rock-Musical "Next to normal - fast normal" von Brian Yorkey und Tom Kitt handelt von einer typischen vierköpfigen amerikanischen Familie, zumindest auf den ersten Blick. Mutter Diana leidet an einer psychischen Krankheit - einer bipolaren Störung. Das Stück zeigt den Versuch der Familie, dennoch ein "normales" Leben zu führen. Stefan Huber inszeniert das Musical an der Oper in Dortmund. Die Schauspieler haben zur Vorbereitung die LWL-Klinik für Allgemeine Psychiatrie in Dortmund-Aplerbeck besucht. Sie berichten darüber, wie sie ihre Erfahrungen in das Stück einbringen konnten.

12