NRWision
Lade...

30 Suchergebnisse

Magazin
05.02.2019 - 57 Min.

Z.E.U.G.S.: Kokain in der Themse, Klausurenphase, Pannen der Woche

Wochenrückblick von Radius 92,1 - dem Campusradio an der Uni Siegen

Im Wochenrückblick von "Radius 92,1" zeigt Moderator Stefan Michler, wie sympathisch es sein kann, Fehler zu machen. Er erklärt außerdem, wie man sich ganz einfach mit belanglosem Wissen von Klausuren ablenken kann. Denn der Spaß sollte Stefan Michler zufolge immer im Vordergrund stehen. Dazu gibt es in "Z.E.U.G.S." die besten Beiträge der Woche. Ein Thema ist zum Beispiel der hohe Kokain-Anteil in der Themse und die davon ausgehende Gefahr.

1
Kurzfilm
29.01.2019 - 12 Min.

Was ist hier los? - Drogensucht

Beitrag des Medienprojekts "Was ist hier los?" aus Warendorf

Gemeinsam mit dem Medienprojekt "Was ist hier los?" haben Jugendliche aus Warendorf eine Sendung zum Thema Drogensucht produziert. In zwei Kurzfilmen stellen sie verschiedene Szenarien dar, in denen Personen suchtkrank sind. Zusätzlich sprechen die Jugendlichen mit Timo Schüsseler: Er hat die Alkoholsucht besiegt und erklärt, wie man Drogen- oder Alkoholabhängigen am besten helfen kann.

2
Talk
17.01.2019 - 44 Min.

Open Talk Podcast: Hood Training, Projekt aus Bremen – #18

Interview-Reihe von Fabio Greßies aus Düsseldorf

"Hood Training" ist ein Projekt aus Bremen, bei dem Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten Unterstützung finden sollen. Sport soll den Jugendlichen ohne Perspektive helfen, nicht in die Kriminalität oder Drogensucht zu rutschen. Fabio Greßies spricht mit Daniel, der selbst eine schwierige Kindheit und Jugend hatte. Heute leitet er das Projekt "Hood Training" und zeigt Jugendlichen durch Sportprojekte neue Perspektiven und Ziele. Im "Open Talk Podcast" erzählt Daniel von seiner Vergangenheit und erklärt, wie er heute mit Jugendlichen arbeitet.

3
Kurzfilm
28.11.2018 - 24 Min.

Blickfang - Kurzfilme: Klostrophobia, Ultra, Case 5211

Sendung der TV-Lehrredaktion an der Universität Paderborn

Träumst Du oder lebst Du noch? Die Redaktion von "Blickfang" greift durch verschiedene Kurzfilme Welten auf, in die sich Menschen zurückziehen; deren geheime Exklusivität aber Fragen für Außenstehende aufwirft. Drei Kurzfilme stehen im Zentrum: Der erste Kurzfilm "Ultra" thematisiert die Welt einer Protagonistin, die sich von ihrer Familie abgewandt und in einer Ultra-Fankultur ihre neue Heimat gefunden hat. "Klostrophobia" spielt auf einer Toilette und mit den Wahrnehmungen des Zuschauers. Im letzten Kurzfilm "Case 5211" geht es um Künstliche Intelligenz und deren Suche nach Gewissheit. Sind alle diese Welten in einem Kosmos oder existieren sie separat davon? Ein Detektiv gerät auf eine rätselhafte Spur, an dessen Ende er etwas entdeckt, was er selbst nie für möglich gehalten hätte.

4
Magazin
19.09.2018 - 56 Min.

School's out: Bremer Platz in Münster

Radio-Reihe für Schulen in Münster - produziert im medienforum münster e.V.

Der Bremer Platz in Münster ist ein Treffpunkt für Obdachlose und Drogenkonsumenten. Axel Witteler und Bastian Floth studieren Soziale Arbeit an der Fachhochschule Münster. Sie haben anhand eines fiktiven Fallbeispiels ein Konzept entwickelt, durch das die stadtweit bekannten Probleme hinter dem Hauptbahnhof eingedämmt werden könnten. Im Interview mit Moderatorin Deborah Thielert sprechen sie über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen ihrem Fallbeispiel und der realen Situation am Bremer. Die Szene dort entstand in den frühen 1980er Jahren und wird seitdem toleriert. Ein wichtiger Teil der Lösung ist für die beiden Studenten ein Drogenkonsumraum.

5
Talk
14.06.2018 - 60 Min.

Historia Universalis: Andrés Escobar – Narcos-Fußball in Kolumbien – HU003

Geschichts-Podcast von Oliver Glasner, Elias Harth und Karol Kosmonaut aus Köln

Fußball ist nicht nur in Deutschland sehr beliebt. Auch die Kolumbianer begeistern sich für das runde Leder. Allerdings wurden in den 1980er- und 90er-Jahren die kolumbianischen Vereine oft von Drogen-Dealern wie dem berühmtem Pablo Escobar gekauft. In dem Podcast "Historia Universalis" geht es um das Schicksal des kolumbianischen Nationalspielers Andrés Escobar. Der Innenverteidiger machte bei der WM 1994 in den USA ein Eigentor. Kolumbien verlor das Spiel 2:1 und schied aus. Escobar wurde kurz nach der WM in Medellín von dem Mitglied eines Drogenkartells erschossen. Der Druck für kolumbianische Fußballer war durch die Drogenbosse enorm.

6
Talk
23.05.2018 - 18 Min.

Im Profil: Kyungwon Shin, Fotografin und Künstlerin

TV-Talk aus Bielefeld - produziert bei Kanal 21

Die südkoreanische Fotografin Kyungwon Shin beschäftigt sich mit Menschen am Rande der Gesellschaft. Sie begleitet seit mehreren Jahren die "Tüte" am Bahnhof Bielefeld, einen Treffpunkt von Drogen- und Alkoholsüchtigen. Neben Fotos macht Kyungwon Shin auch Filmaufnahmen, die sie zu einem Kurzfilm zusammenstellt. "Ich bin hier - an der Tüte Bielefeld" zeigt die Geschichte der Menschen, ohne die Klischees typischer Drogenabhängiger zu bedienen.

7
Bericht
02.05.2018 - 3 Min.

Internationaler Drogenring in Düsseldorf zerschlagen

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Das Landeskriminalamt (LKA) NRW hat einen Drogenring zerschlagen. Alexander Hölken vom "hochschulradio düsseldorf" liefert die Hintergründe: Acht Menschen seien verhaftet worden. Das LKA habe mit vielen anderen, auch ausländischen, Behörden zusammengearbeitet. Der Drogenring hatte um die 40 Mitglieder. Ihre Exporte gingen von Düsseldorf aus sogar bis nach Australien und Japan gegangen. Mithilfe von sogenannten "Flugkurieren" seien die Drogen beispielsweise in Koffern mit luftdichtverschlossenen Hohlräumen transportiert worden. Dadurch konnten keine Gerüche entweichen und die Drogenspürhunde überlistet werden.

8
Beitrag
04.04.2018 - 23 Min.

Mein Kind nimmt Drogen - und nun?

Beitrag der Elterninitiative für akzeptierende Drogenarbeit aus Wuppertal

Diskriminierung und Ausgrenzung verhindern und Drogenabhängigen, die es nicht schaffen drogenfrei zu werden, ein menschenwürdiges Leben verschaffen: Das sind die Ziele der Elterninitiative für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik Wuppertal. "Uns Eltern geht es gut, wenn es auch unseren Kindern gut geht!", lautet das Leitmotiv. Der Initiative ist es wichtig, die Bedingungen der sozialen und beruflichen Integration für Drogenabhängige zu verbessern. Zum einen durch abendliche Zusammenkünfte und gemeinsame Aktivitäten, zum anderen muss jeder dazu bereit sein, Dinge zu verändern. Der Film zeigt verschiedene Herangehensweisen und Aktivitäten der Elterninitiative für akzeptierende Drogenarbeit.

9
Talk
22.03.2018 - 132 Min.

Psychotalk: "MPU" - Medizinisch-Psychologische Untersuchung, Zeit

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Die "MPU", Medizinisch-Psychologische Untersuchung, ist im Volksmund auch als "Idiotentest" bekannt. Sie sei entgegen der allgemeinen Meinung keine Strafe, sondern diene dazu, die Fahreignung einer Person zu prüfen. Diese muss nach diversen Verkehrsverstößen festgestellt werden: so auch bei einer Autofahrt mit mehr als 1,6 Promille oder unter Drogeneinfluss. Wie die Untersuchung abläuft, beschreibt Sebastian Bartoscheck. Des Weiteren wird das Tema "Zeit" behandelt. Es geht um die ganz individuelle Zeitwahrnehmung sowie die Vergangenheit und das Konzept der "Zukunft". Vieles was früher als Zukunft definiert worden wäre, sei heute tatsächlich Realität - vieles aber auch nicht. Andersherum gebe es heute auch Dinge, die man früher nie für möglich gehalten hätte. Beim Sprung durch die Zeit schlagen sich die Psychologen von der Einführung der Zeitzonen bis zu der des Internets durch. Beim Thema "Biorhythmus" entdecken sie noch eine Gemeinsamkeit: Sie alle seien leichte Frühaufsteher.

10
Talk
20.03.2018 - 178 Min.

Psychotalk: Zwangsstörungen, Drogen, Rausch

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Das komplexe Thema "Drogen" steht im Mittelpunkt des Talks der drei Psychologen. Doch bevor sie sich den Rauschmitteln zuwenden, klären sie, was es mit Zwangsstörungen auf sich hat. Diese müssten in Einzelfällen zur Sucht bzw. zur Abhängigkeit abgegrenzt werden. Wichtig sei aber auch, Zwangsstörungen nicht mit Gewohnheiten oder gar rituellen Handlungen zu verwechseln. Beim Thema "Drogen" angekommen, sprechen sie über die Wirkungsweisen verschiedener Substanzen sowie deren Abhängigkeitspotenzial. Bei einer Abhängigkeit müsse zwischen körperlicher und psychischer Abhängigkeit differenziert werden. Diese könnten von Droge zu Droge anders ausfallen. Sie diskutieren außerdem, ob eine drogenfreie Gesellschaft möglich und erstrebenswert wäre. Dabei widmen sie sich auch intensiv der Drogenpolitik.

11
Magazin
19.10.2017 - 8 Min.

MNSTR.TV: Primark in Münster, Legalisierung von Cannabis, Vandalismus

Lokalmagazin aus Münster, präsentiert von MNSTR.medien

Legalisierung von Cannabis auf Probe, Vandalismus und eine neue Filiale der Mode-Kette "Primark" - das sind Themen, die Münster interessiert. Das findet zumindest die Redaktion von "MNSTR.TV" und macht sich für die neue Ausgabe des Lokalmagazins auf die Suche nach mehr Informationen. Sowohl Gespräche mit Vertretern der Stadt, als auch mit den Münsteranern selbst zeigen: Die aktuellen lokalen Ereignisse sorgen für einen regen Meinungsaustausch.

12