NRWision
Lade...

13 Suchergebnisse

Bericht
07.11.2018 - 53 Min.

extraRadiO: Mariendom in Velbert – 50-jähriges Jubiläum

Sendung von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Der Mariendom in Velbert-Neviges wird 50 Jahre alt – und das wird gefeiert. Zwei große Events stehen 2018 an: Zum einen präsentiert die Künstlergruppe "Area Composer" eine Klang- und Videoinstallation namens "PHARUS", die eine Reise ins Innere des Menschen bietet. Außerdem zeigt "European ARTISTS e.V." im Dom seine Ausstellung "Crossroads", die menschliche Beziehungen darstellt. Das "extraRadiO"-Team interviewt Künstler der Gruppe "Area Composer" und führt durch die Kunstausstellung.

Talk
07.08.2018 - 39 Min.

Whocast: Kurze Blicke in die Zukunft von "Doctor Who"

Serien-Talk aus Düsseldorf

Die Veröffentlichung der elften Staffel von "Doctor Who" rückt immer näher und mehr und mehr Details sickern durch. Große Veränderungen kommen auf die Serie und ihre Charaktere zu. Das Team von "Whocast" spricht über den überraschend nebulösen Trailer der neuen Staffel – er bietet viel Stoff für Spekulationen. Die Serienfans Raphael Klein und Kolja Dimmek rätseln über mögliche Zukunftsszenarien. Außerdem spekulieren die beiden über eine Neuauflage eines Klassikers: die US-amerikanische Fernsehserie "Buffy – Im Bann der Dämonen".

Magazin
26.07.2018 - 15 Min.

MNSTR.TV: Ausstellung "Bitte setzen Sie sich!", Geschichte vom St.-Paulus-Dom

Lokalmagazin aus Münster - produziert im Bürgerhaus Bennohaus

Sofie Knijff ist Fotografin und Künstlerin aus Amsterdam. Für eine Ausstellung im Haus der Niederlande in Münster hat sie 32 Münsteraner fotografiert. Unter dem Titel "Bitte setzen Sie sich!" werden die Porträts, die wie die Gemälde früherer Könige und Adlige aussehen, ausgestellt - und sorgen für Diskussion! Der St.-Paulus-Dom ist wohl die bekannteste Kirche in Münster. Ein Team von "MNSTR.TV" stellt das bekannte Gebäude vor und erzählt etwas über dessen Geschichte. Außerdem ist das Team in Hamm unterwegs. Dort stellen die Reporter den Maximilianpark vor mit seinem großen Glaselefanten.

Talk
01.03.2018 - 56 Min.

Theatertalk: Martin Windhorst, Orchestergeschäftsführer Theater Münster

Radiosendung vom Theater Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Martin Windhorst, Geschäftsführer vom Sinfonieorchester Münster, stellt im "Theatertalk" seinen Beruf, das Sinfonieorchester sowie die einzelnen Tätigkeitsfelder im Konzertbereich vor. Windhorst hat mit fünf Jahren angefangen, Geige zu spielen und ist mit Orchestermusik groß geworden. Allerdings sei er schon immer gern im Hintergrund aktiv gewesen - auch beim Fußball, wo er im Tor stand. Als Orchestergeschäftsführer organisiert und bereitet er hinter den Kulissen die Konzerte vor. Bei Krankheitsausfällen muss Martin Windhorst, je nach Wichtigkeit der Orchesterrolle, für Ersatzmusiker sorgen. Im Gespräch mit Moderator Wolfgang Türk blickt Windhorst auch auf die nächste Theatersaison. In dieser werden unbekannte Münsteraner Komponisten wie Fritz Volbach, der Gründer vom Münster Orchester, gespielt. Sie sprechen zudem über Kammermusik -das "Vitamin für Orchestermusiker" - Kinderkonzerte und das Festival "MUSICA SACRA". Dieses findet zur Osterzeit in sakralen Gebäuden wie dem Dom statt.

Beitrag
24.05.2017 - 43 Min.

Eine Reise nach Italien (Teil 2)

Ein Beitrag von Paul Hoberg aus Olpe

Paul Hoberg und seine Mitreisenden reisen im zweiten Teil ihrer Italien-Reportage von Bardolino in die Stadt San Gimignano. Riesige alte Wassermühlen drehen sich hier im Flusslauf unterhalb des Gardasees. Avanti, avanti geht es durch die unzähligen kleinen und engen Altstadtgassen der Stadt. Weiter geht die Reise zur toskanischen Stadt Lucca, die durch ihre unglaubliche Schönheit auffällt. Renaissance-Kirchen und Figuren kann man hier bestaunen. Auch der "Schiefe Turm von Pisa" darf auf einer Toskana-Reise natürlich nicht fehlen. In Siena und Volterra können Hoberg und seine Mitreisenden von der Renaissance-Kunst und wunderschönen Kirchen kaum genug bekommen. Die Reise endet in Florenz, oder "Firenze", wie es die Italiener nennen. Hier ragt der riesige Dom von Florenz über die Häuser der Stadt.

Beitrag
18.05.2017 - 7 Min.

Emschertal Movie Camera: Helsinki, Finnland

Beiträge und Reportagen von Manfred Korf / Jürgen Winkelmann aus Dortmund

Ein Bummel durch die schöne finnische Hauptstadt Helsinki, oder wie die Schwedisch sprechenden Bewohner Finnlands sagen: Helsingfors. Jürgen Winkelmann und Manfred Korb zeigen in ihrem Film die Schönheit der finnischen Metropole. Es geht zur Markthalle "Vanha Kauppahalli", die 1888 errichtet wurde. Dort gibt es die verschiedensten Lebensmittel, mit denen man finnische Gerichte kochen kann. Außerdem geht es zur Uspenski-Kathedrale, dem Symbol der einstiegen russischen Herrschaft in Finnland, gebaut im russisch-byzantinischen Stil. Spaziert wird auch zum weißen Dom von Helsinki mit seiner berühmten steilen Treppe und zur runden und futuristisch anmutenden Felsenkriche mit ihren 180 Fenstern.

Dokumentation
19.04.2017 - 38 Min.

Ostern in Rom - Teil 1

Reisebericht von Paul Hoberg aus Olpe

Paul Hoberg ist über Ostern in Rom, der Hauptstadt von Italien. Stadtführerin Claudia zeigt der Reisegruppe die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt am Tiber. Zuerst geht es zu Sankt Peter im Vatikan, auch Petersdom genannt. Er gehört zu den bedeutendsten Kirchen der Welt und ist die größte der päpstlichen Basiliken in Rom. Auf der Route liegt zudem das Castel Sant’Angelo, die Engelsburg. Diese war zunächst ein Mausoleum, heute befindet sich dort ein Nationalmuseum. Auch durch die Oper "Tosca" von Giacomo Puccini gewann die Burg an Bekanntheit. Über die Engelsbrücke geht es anschließend aufs andere Ufer vom Tiber. Dort schauen sich die Touristen die vielen Läden der Handwerker und Galleristen an: Möbel und Bilder verschiedener Epochen und Stile werden angeboten. Weitere Anlaufsziele: die Spanische Treppe, das Pantheon - inklusive der größten Kuppel der Welt - sowie der Trevi-Brunnen. Der Brunnen lockt viele Touristen an, die oft über die Schulter Münzen in den Brunnen werfen.

Kunst
14.02.2017 - 1 Min.

Looking Rolling Dome for Dancing

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Die Künstlerin Wilda WahnWitz besucht die Vernissage der Ausstellung "Ist es am Rhein so schön?" des Kunstvereins "68elf e.V." in Köln. Dort werden Beiträge der verschiedensten Sparten ausgestellt: von Malereien über Skulpturen bis hin zu Rauminstallationen. Wilda Wahnwitz schaut sich die Präsentation ihrer Videocollage "Rolling Dome for Dancing" an. Darin zeigt sie Bilder von Köln - modern inszeniert und mit Effekten bearbeitet. Die Werke der Ausstellung wurden nach einer europaweiten Ausschreibung ausgewählt. Ihre Künstler sind die Fragestellung auf unterschiedliche Art und Weise angegangen. Einige konzentrieren sich auf die Geschichte des Rheins, andere auf die Geografie oder die Mythologie.

Magazin
15.11.2016 - 16 Min.

NetzLichter-TV: Falkendom Bielefeld, Herbstferien-Programm

Junges Fernsehmagazin vom Bielefelder Jugendring e.V.

Die "NetzLichter" besuchen den Falkendom in Bielefeld. Dieses Stadtteilzentrum bietet viele Aktionen für Kinder und Jugendliche an. Doch wie kommt man dort hin? Die Nachwuchsreporter erfragen sich den Weg und stoßen dabei auf viele ratlose Gesichter. Irgendwann erreichen sie tatsächlich den Falkendom - und die Mühe hat sich gelohnt: Die Kinder erwarten dort die Herbstferienspiele. Kathrin Rodloff, Leiterin des Ferienprogramms, erklärt, dass die angemeldeten Kinder beispielsweise an einem Medienreporter- oder Tanzprojekt teilnehmen können. Auch Kreativangebote und Sportspiele stehen auf dem Programm. Das "NetzLichter-TV"-Team spricht mit Teilnehmern über die beliebtesten Angebote und warum sie so gerne in den Falkendom kommen. Ein Highlight ist das inklusive Tanzprojekt. 13 Mädchen und Jungen arbeiten mit dem belgischen Tänzer Fabrice Jucquois an einer Performance. Jeder von ihnen bekommt die Chance daran teilzunehmen, denn: "Wir alle tragen eine Leidenschaft in uns."

Reportage
22.09.2016 - 9 Min.

KuK-Ma: "Hamburger DOM" - Das größte Volksfest im Norden

Beiträge der TV-Lehrredaktion an der Hochschule Rhein-Waal in Kleve

Der "Hamburger DOM" ist das größte Volksfest in Norddeutschland. Er findet dreimal im Jahr statt und lockt mehrere Millionen Besucher an. Die "KuK-Ma"-Reporter Patrick Baron und Saajid Kanota von der Hochschule Rhein-Waal sehen sich zwischen den Karussells und Kirmesbuden um. Klassiker wie "Hau den Lukas" oder die Losbude dürfen da natürlich nicht fehlen.

Dokumentation
05.09.2016 - 23 Min.

#unserNRW - Der Film

Film-Collage von Menschen aus ganz NRW - produziert von der "ifs internationalen filmschule köln"

Was verbindest Du mit NRW? Wie bunt und vielfältig ist unser Land? - Zum 70. Geburtstag von Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung alle Bürger dazu aufgerufen, sich an einem einmaligen Video-Wettbewerb zu beteiligen. Unter dem Hashtag "#unserNRW" konnten sie selbst gedrehte Videos einreichen und so Teil dieses besonderen Filmprojekts werden. Aus den Clips haben Studierende der "ifs internationalen filmschule köln" ein Gesamt-Kunstwerk geschnitten. Zu sehen sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Orte in NRW, zum Beispiel der Kölner Dom, die Wuppertaler Schwebebahn, die Zeche Zollverein in Essen, das Gasometer in Oberhausen und der Archäologische Park Xanten. Außerdem gibt's atemraubende Zeitrafferaufnahmen zu sehen sowie kreative Clips und Geschichten von spannenden Menschen aus ganz Nordrhein-Westfalen. Der TV-Lernsender NRWision hat den Wettbewerb als Kooperationspartner begleitet und unterstützt.

Kurzfilm
14.01.2016 - 6 Min.

Falter

Kurzfilm von Studierenden der Rheinischen Fachhochschule Köln

Ein flatterndes Geräusch geht aus von einem weißen Schwarm am Himmel, der sich wie ein riesiger Teppich um den Kölner Dom legt. Unzählige kleine Papierflieger besuchen auf ihrer Durchreise die Rheinmetropole und fliegen spielerisch durch die gesamte Stadt. Ein Vogelforscher wird auf die verirrten Flieger aufmerksam und beobachtet das Spektakel. Er erzählt vom Leben und Schicksal der himmlischen Geschöpfe. "Falter" ist ein Filmprojekt von Studierenden der Rheinischen Fachhochschule in Köln.