NRWision
Lade...

21 Suchergebnisse

Blickpunkt: MENSCH - Bergbau-Fotoausstellung im Pflegewohnheim Gatherhof
Magazin
30.07.2019 - 57 Min.

Blickpunkt: MENSCH - Bergbau-Fotoausstellung im Pflegewohnheim Gatherhof

Sendung vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Krefeld - produziert bei radio KuFa

Die Fotoausstellung "Schicht am Schacht" beschäftigt sich mit der Geschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet und wie die alte Industrie heute genutzt wird. Die Ausstellung findet im Alten- und Pflegewohnheim des Paritätischen Wohlfahrtsverbands in Gatherhof statt. Fotografien zeigen die zurückgebliebenen Industriedenkmäler und ihre neue Nutzung. Die Moderatoren Rolf Frangen und Andreas Blinzler sprechen mit den Fotografen über ihre Werke. Ab dem 9. August sind diese für sechs Monate im Krefelder Gatherhof ausgestellt.

1
AhlenTV: Denk mal an dein Denkmal - Haus Holtermann in Ahlen
Bericht
13.02.2019 - 5 Min.

AhlenTV: Denk mal an dein Denkmal - Haus Holtermann in Ahlen

Stadtfernsehen aus Ahlen

Das "Haus Holtermann" steht am Marktplatz in Ahlen. Es steht seit 20 Jahren leer und ist in einem dementsprechend schlechten Zustand. Um den Verfall zu stoppen, hat sich eine Bürgerinitiative formiert: Mit der Aktion "Denkmal an dein Denkmal" wollen die Ahlener den Eigentümer der Immobilie erreichen - er solle sich um die Renovierung kümmern. Das Team von "Ahlen TV" ist vor Ort und spricht mit Bürgerinnen und Bürgern über das "Haus Holtermann".

2
Reise durch Südamerika: Sucre, Schloss Castillo de la Glorieta
Reportage
08.01.2019 - 6 Min.

Reise durch Südamerika: Sucre, Schloss Castillo de la Glorieta

Reisebericht von Vojtech Kopecky aus Aachen

Das Schloss "Castillo de la Glorieta" in Bolivien ist seit 1970 ein Nationaldenkmal. Es hat eine besondere Architektur, die zum Teil auch aus verschiedenen Stilen besteht. Reisefilmer Vojtech Kopecky klärt über den Erbauer und die Besitzer des Bauwerkes auf, welches 1897 fertig gestellt wurde. Francisco Argandona und Dona Clotilde Urioste haben das Bauwerk errichten lassen und dort als das einzige Prinzen-Paar in der Geschichte Boliviens gelebt.

3
Padernoir: Owls'n'Bats Festival 2018 – Sondersendung zum Festival am Hermannsdenkmal
Magazin
17.10.2018 - 51 Min.

Padernoir: Owls'n'Bats Festival 2018 – Sondersendung zum Festival am Hermannsdenkmal

Alternative Radiosendung vom Freien Radio Paderborn

Einmal im Jahr findet das "Owls'n'Bats Festival" auf der Waldbühne am Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald statt. Dort wird alles zwischen Gothic Rock, Post Punk und New Wave gespielt. Ein Festival für "alle, die das Bunte etwas düsterer mögen", sagt Moderatorin Sarah Kass. Zusammen mit Holger Schmiedl erzählt sie, warum sie die Atmosphäre im Teutoburger Wald so liebt. Die Moderatoren stellen in der Sondersendung einige Stücke der Künstler vor, die auf dem Festival spielen.

4
GOCH.TV: Tag des offenen Denkmals 2018 in Goch
Bericht
03.10.2018 - 7 Min.

GOCH.TV: Tag des offenen Denkmals 2018 in Goch

Lokale Berichte aus Goch und Umgebung

Beim "Tag des offenen Denkmals" in Goch werden denkmalgeschützte Gebäude in der Stadt für Besucher geöffnet. Die Aktion wird vom Heimatverein unterstützt. Im "Haus zu den fünf Ringen" werden alte Kameras und Fotos ausgestellt, die den Wandel der Stadt zeigen. "GOCH.TV" ist bei der Eröffnungsrede der Ausstellung dabei. Neben den historischen Aufnahmen sind hier auch Pläne für neue Bauprojekte in Goch zu sehen. Ein weiterer Schauplatz ist "Gut Graefenthal". Mit seiner schönen Landschaft lockt das ehemalige Kloster am "Tag des Offenen Denkmals" viele interessierte Besucher.

5
extraRadiO: Gedenkstättenfahrt der Städtischen Gesamtschule Velbert-Mitte nach Berlin und Auschwitz
Reportage
19.07.2018 - 54 Min.

extraRadiO: Gedenkstättenfahrt der Städtischen Gesamtschule Velbert-Mitte nach Berlin und Auschwitz

Radioprojekt der Städtischen Gesamtschule Velbert-Mitte

Nils, Michel, Amina und Nils sind Schüler der Städtischen Gesamtschule Velbert-Mitte. Im Rahmen eines Projekts nehmen sie 2018 an einer Gedenkstättenfahrt teil, um historisch wichtige Orte des Holocausts in Berlin und Auschwitz zu besichtigen. In ihrer Sendung berichten die vier von ihren Erwartungen und ihrer intensiven Vorbereitung, um zu wissen, was auf sie zukommt. So sprechen sie mit Holger John, dem Projektleiter. John sagt: "Die Fahrt macht etwas mit einem". Die Erfahrungen würden alle reicher machen und verändern. Stationen der Fahrt sind das "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" in Berlin, das Mahnmal "Gleis 17" am Bahnhof Grunewald, das Haus der Wannsee-Konferenz sowie das KZ Auschwitz. An den einzelnen Orten halten die Schüler ihre Erlebnisse mit dem Mikrofon fest. Sie fragen Teilnehmer nach deren Empfindungen. Beeindruckt sind die Projektteilnehmer von dem Treffen mit einer Zeitzeugin. Das Motto der Reise heißt: "Mit eigenen Augen sehen, wovon andere nur reden."

6
Der Hermann der Ringe: Die Irminsul und das Hermanns-Mysterium
Bericht
12.07.2018 - 81 Min.

Der Hermann der Ringe: Die Irminsul und das Hermanns-Mysterium

Sendereihe von Hermann Mächtig aus Essen

Die "Irminsul" ist ein altes Heiligtum der Sachsen und Germanen, welches heute eher in Vergessenheit geraten ist. "Hermann der Ringe" möchte an das historische Erbe erinnern und erklärt, was es mit der Irminsul auf sich hat. Die Irminsul stellt eine große Säule dar, die meistens aus Stein besteht. Sie ist aber auch gleichzeitig ein interpretierbares Symbol. Hermann betont, dass es nicht nur unterschiedlich große Säulen gibt, sondern sie auch unterschiedliche Bedeutungen haben können. Hermann erklärt die Ursprünge, Bedeutungen und Symboliken, die mit der Irminsul zu tun haben und ihre kulturelle und spirituelle Wirkung bis heute. Dazu spricht er auch mit verschiedenen Experten, die sich mit der Irminsul und ihrer Geschichte beschäftigen. Außerdem zieht er die Verbindung zum "Hermanns-Mysterium" und wie das Symbol der Irminsul mit dem Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald zusammenhängt.

7
Unser Ort: Waltrop - Foto- und Videotreff Waltrop
Magazin
19.10.2017 - 14 Min.

Unser Ort: Waltrop - Foto- und Videotreff Waltrop

Lokalmagazin - produziert von Fernseh-Einsteigern in Nordrhein-Westfalen

Die ehemaligen Zechen im Ruhrgebiet: Längst vergessen oder ein großes Stück Kultur? Ein Team des Foto- und Videotreffs Waltrop nimmt sich die historische Steinkohle-Zeche vor und beweist: Dieses Bergwerk ist alles andere als längst vergessen! Das Fernseh-Team trifft sich mit Zeitzeugen, Künstlern und Mitgliedern der Stadt, die bei der Hochzeit der Zeche dabei waren und aus eigener Erfahrung erzählen, wie sich das Steinkohlewerk auf die Stadt im Ruhrgebiet ausgewirkt hat und was heute daraus geworden ist. Der Beitrag gibt einen Einblick in die Vergangenheit und zeigt, dass die alte Zeche in Waltrop auch heute noch ein wichtiger Teil der Stadt ist, auch wenn statt Untertagebau jetzt Museumsbesucher und Fahrradhandel das Leben rund um die Zeche in Waltrop ausmachen.

8
DO-MU-KU-MA:  Denkmal für die NSU-Opfer in Dortmund
Magazin
14.09.2017 - 3 Min.

DO-MU-KU-MA: Denkmal für die NSU-Opfer in Dortmund

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

In Dortmund gibt es seit Juli 2013 ein Mahnmal für die zehn Opfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). Dieses wurde zum Andenken an die Opfer aus sieben deutschen Städten und zur Mahnung gegen den Rechtsextremismus errichtet. Moderator Klaus Lenser war bei der Einweihung des Mahnmals dabei. In "DO-MU-KU-MA" präsentiert er einen Ausschnitt aus der Rede von Gamze Kubasik. Ihr Vater, Mehmet Kubasık, war am 4. April 2006 in seinem Kiosk in der Dortmunder Nordstadt vom NSU ermordet worden.

9
Der Hermann der Ringe: Seelenstein-Philosophie (Teil 2)
Bericht
08.06.2017 - 57 Min.

Der Hermann der Ringe: Seelenstein-Philosophie (Teil 2)

Sendereihe von Hermann Mächtig aus Essen

Auch im zweiten Teil von "Seelenstein-Philosophie" ist Hermann Mächtig alias "Hermann der Ringe" zu Besuch beim Sammler und Forscher Dieter Platen. Dieser hat in Hildesheim vermeintlich einen Teil einer alten Hermann-Statue gefunden. Nur eins von vielen Fundstücken von Herr Platen. Im Garten häufen sich die steinernen Schätze nahezu. Zu bestaunen ist unter anderem ein tonnenschwerer Gedenkstein aus Südfrankreich, den Platen selbst inskribieren ließ. Weitaus auffälliger ist ein riesiger steinerner Penis, den man mit einem kleinen Schubs zum Drehen bringen kann - wie einen Propeller. Der Name des Steins ist "Schwebender Bengel", auf die Rückseite lies Herr Platen den Wahlspruch der Englischen Könige gravieren: "Ehrlos sei, wer böses dabei denkt".

10
100 Jahre Eiserne Tafel
Beitrag
16.05.2017 - 2 Min.

100 Jahre Eiserne Tafel

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

100 Jahre war sie verschollen, jetzt hängt sie wieder im Rathaus in Bergisch Gladbach: Die Eiserne Tafel. Dr. Peter Joerißen, Initiator und Vorsitzender des Schulmuseums Katterbach, erzählt von der Bedeutung dieses Soldatendenkmals, durch das man im Ersten Weltkrieg Geld für hinterbliebene Familien sammelte. Bürgermeister Lutz Urbach nennt die Eiserne Tafel "ein Mahnmal gegen den Krieg". Etliche Jahre war sie von der Bildfläche verschwunden, nun wurde sie wiederentdeckt und restauriert.

11
DO-MU-KU-MA: Denkmal für Menschenrechte im Stadtpark Hörde eingeweiht
Magazin
03.05.2017 - 14 Min.

DO-MU-KU-MA: Denkmal für Menschenrechte im Stadtpark Hörde eingeweiht

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Seit 50 Jahren gibt es am Helmholtz-Gymnasium in Dortmund eine Schülergruppe von Amnesty International. Um das zu feiern, hat die Menschenrechtsorganisation im Oktober 2016 ein Denkmal im Stadtpark Hörde aufgestellt. Vertreter von Amnesty International und (ehemalige) Schüler und Lehrer des Helmholtz-Gymnasiums waren bei der Einweihung dabei. Sie erzählen, was die Schülergruppe heute überhaupt macht, warum ein Lehrer sie damals gegründet hat und was die Aufgaben von Amnesty International sind.

12