NRWision
Lade...

18 Suchergebnisse

Aufzeichnung
17.01.2019 - 68 Min.

Fernsehkonzert: "Fred and the Roaches" aus Dinkelsbühl

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

"Fred and the Roaches" aus Dinkelsbühl in Bayern spielen Blues, Rock'n'Roll und Country. Die Band wurde 1988 von Sänger Fred Emmert in Boston in den USA gegründet. Wie es dazu kam, dass sich die Gruppe in den Vereinigten Staaten und nicht in Deutschland gründete, erzählt der Sänger im Backstage-Interview, bevor es für das Fernsehkonzert auf die Bühne geht. Im Gespräch mit "Kanal 21"-Moderator Marco Klomfas geht es auch um die Bedeutung von Johnny Cash für die Musik-Geschichte.

1
Aufzeichnung
13.12.2018 - 93 Min.

Fernsehkonzert: "The Forgotten Sons Of Ben Cartwright" aus Bramsche

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

"The Forgotten Sons Of Ben Cartwright" ist eine Country-Band aus Bramsche und Umgebung bei Osnabrück. Der Name sei in einer Bierlaune entstanden, erzählt Bandgründer Michael Grunwald im Backstage-Interview bei Kanal 21. Die Fernsehserie "Bonanza" sei Teil seiner Kindheit gewesen, da sei der Bezug zu der Western-Berühmtheit Ben Cartwright nachvollziehbar. Alle Bandmitglieder finden sich in der Country-Musik wieder, auch wenn sie aus unterschiedlichen Stilrichtungen kommen. Im "Fernsehkonzert" bei Kanal 21 präsentieren sie einen Teil ihres Auftritts-Repertoires. Unterstützt werden sie von verschiedenen Line-Dance-Clubs, die vor der Bühne tanzen.

2
Magazin
05.12.2018 - 64 Min.

Timewarp: Elton John – das letzte Konzert

Musikmagazin von "Radio Triquency", dem Campusradio der Hochschule Ostwestfalen Lippe und der Hochschule für Musik Detmold

Aktuell oder doch schon älter? Die Moderatorinnen Lynn Dehne und Jenny Karpe stellen sich wieder gegenseitig Songs vor und müssen erraten, aus welchen Jahren diese stammen. Von Rock und Pop über Country bis hin zu Reggae ist alles mit dabei. Präsentiert werden unter anderem "Mas Que Nada" vom brasilianischen Musiker Sérgio Mendes und seiner Band "Brasil '66" sowie "Sorry Seems To Be The Hardest Word" von Elton John und Ray Charles. Jenny und Lynn machen tatsächlich einige Punktlandungen. Unbedingt mitraten!

3
Aufzeichnung
19.09.2018 - 63 Min.

Fernsehkonzert: Scott Krokoff aus Bielefeld

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

Scott Krokoff ist tagsüber Anwalt und abends Musiker. Sein Stil ist eine Mischung aus Folk-Rock und Country-Pop, wie er in den 60er- und 70er-Jahren beliebt war. Scott Krokoff nennt sich selbst einen semi-autobiographischen Songwriter: Seine eigenen Erfahrungen sind die Inspiration für seine Songtexte. Auf der Bühne präsentiert Scott Krokoff sein neues Album "Realizations & Declarations, Vol. 2". Backstage erklärt er, was er an Bruce Springsteen bewundert und warum die deutsche Sprache so schwierig für ihn ist.

4
Hörspiel
17.07.2018 - 152 Min.

Daltons Revenge

Western-Hörspiel von Volker Knur aus Krefeld

An einem heißen Tag kommt Cat Dalton in der Stadt Tucson an. Bei einer Auseinandersetzung im Saloon trifft sie ihre Schwester wieder. Beide wollen ihren Vater und seine Ranch rächen. Diese wurde niedergebrannt, als sie noch Kinder waren. Auf der Suche nach den Tätern reiten die Schwestern durch Texas. "Daltons Revenge" ist ein Western-Hörspiel von Volker Knur aus Krefeld. Anders als in bekannten Geschichten aus dem Wilden Westen kämpfen in dieser Story Frauen gegen das Unrecht.

5
Porträt
21.06.2018 - 39 Min.

loxodonta: "Gary Niggins and the Coal Miners", Country-Band aus Hamm im Porträt

Kulturbericht von Christa Weniger aus Hamm

Die Country- und Westernband "Gary Niggins and the Coal Miners" aus Hamm spielt nicht nur Klassiker der Szene, sondern auch eigene Kompositionen. Die vier Bandmitglieder kommen aus Hamm und Rheine und sind dem Bergbau sehr verbunden - daher auch der Name. Christa Weniger trifft Sänger Gary Niggins zum Interview und ist bei einem Auftritt der Band dabei. Der Musiker erzählt, wie er vom "Rockabilly" zur Westernmusik kam und warum es für ihn wichtig ist, eigene deutsche Lieder zu schreiben. Das große Ziel der Gruppe: Sie wollen einmal in Nashville in den USA spielen.

6
Aufzeichnung
21.06.2018 - 55 Min.

Fernsehkonzert: Carrington MacDuffie aus Texas

Live-Musik - präsentiert von Kanal 21, Bielefeld

Singer-Songwriterin Carrington MacDuffie aus den USA ist zu Gast beim "Fernsehkonzert" von Kanal 21. Auf einer Ukulele begleitet sich die Künstlerin selbst und präsentiert Countrymusik akustisch auf der Bühne. Im Interview mit Dennis Treiber erzählt sie, wie sie zur Musik gekommen ist. Sie sagt, als Kind habe sie Gedichte geschrieben und gesungen, bevor sie sprechen konnte. Sie gibt Einblicke in ihren Arbeitsprozess und verrät, wieso ihr neues Album den Titel "Kiss Make Better" trägt.

7
Magazin
22.02.2018 - 29 Min.

DO-MU-KU-MA: "Gringos Fate", Country-Rock-Band

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Sie erinnert an Johnny Cash, an Western und an wilde durchtanzte Nächte in den Bars von New Orleans - die Musik der Country-Rock-Band "Gringos Fate". "DO-MU-KU-MA"-Moderator Klaus Lenser hat sich mit Sänger und Gitarrist Christoph Nitz und seinem Kontrabass-Bandkollegen Schahin Farzamfar in der neuen "MUSIK WERKSTATT" am "Hansa Theater" in Dortmund getroffen. Denn die Band wird die neuen Räume mit ihrer Show im März 2018 einweihen. In der Sendung wird es persönlich: Die Bandmitglieder verraten, wie "Gringos Fate" zusammengefunden hat, wie die Zukunft für ihre Musik aussieht und ob sich es vom Künstler-Dasein leben lässt. Dazu gibt es die besten Songs der Band.

8
Aufzeichnung
29.06.2017 - 59 Min.

Fernsehkonzert: "Kaurna Cronin" aus Bielefeld

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

Die australische Band "Kaurna Cronin" macht Folk-Musik mit Einflüssen aus Country, Bluegrass und Gypsy. Beim Fernsehkonzert in Bielefeld spielt die Band Songs aus ihrem neuen Album "Euphoria, Delirium & Loneliness". Im Interview mit "Kanal 21"-Moderatorin Zoe Marie Whitaker erzählt Leadsänger Kaurna Cronin, warum die Band so heißt wie er selbst, und was er an Deutschland besonders mag.

9
Aufzeichnung
20.04.2017 - 65 Min.

Fernsehkonzert: "Yvi Wylde" aus Ostwestfalen

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

"Yvi Wylde" sind ein Trio um Musikerin Yvonne Hötker. Mit vollem Namen nennen sie sich "Yvi Wylde and her Brothers from other mothers". "Yvi Wilde" stehen für "Glamrock Disco-Blues", so nennen sie ihre Musikrichtung. Das ist eine Mischung aus Jazz, Pop, Country und Funk mit allen möglichen musikalischen Einflüssen aus den 70er-, 80er- und 90er-Jahren. "Musik ist keine Religion, und ich finde jede Musik geil, wenn sie geil gemacht wird", erklärt Yvi Wylde den wilden Stil-Mix. Gemeinsam mit ihrem Drummer Rolf Hering stellt sie sich im Backstage-Interview von "Kanal 21" den Fragen von Moderator Richard Beißel. Für das anschließende Fernsehkonzert haben Yvi und ihr Trio die Single-Auskopplung ihres ersten Albums "The Supersonic Karma" mitgebracht: "Baby I Feel Alright".

10
Aufzeichnung
08.02.2017 - 56 Min.

Fernsehkonzert: "United Steel Workers of Montreal" aus Kanada

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

Kanal 21 zeigt ein bisher unveröffentlichtes Konzert aus dem Jahr 2009. Zu Besuch waren die "United Steel Workers of Montreal" aus Kanada. Ihr Markenzeichen: Markante Country-Musik mit Elementen aus Folk und Pop. So kommen unter anderem ein Kontrabass und ein Akkordeon, aber auch eine E-Gitarre zum Einsatz. Ihre Texte handeln u.a. von dem Alltag der arbeitenden Gesellschaft, gerade auch - wie ihr Name es vermuten lässt - den Stahlarbeitern. So heißen ihre Songs zum Beispiel "Union Man" oder "Place St. Henri".

11
Aufzeichnung
03.08.2016 - 53 Min.

Fernsehkonzert: "Tom Stryder Trio" aus Nidda

Konzert-Aufzeichnungen aus Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

Das "Tom Stryder Trio" ist ein Akustik-Trio, zumindest wenn es auf der Bühne steht. Doch die Band lässt sich nicht einfach einem Musikgenre zuordnen. Sie mixt verschiedene Stile zusammen. Von Blues über Country bis hin zu Pop-Rock ist alles dabei. Im "Backstage"-Interview mit "Kanal 21"-Moderator Sascha Füchtemann sprechen die Musiker über ihre Entstehungsgeschichte und den Einfluss amerikanischer Musik. Sänger Thomas Dechert erklärt, dass alles als Soloprojekt angefangen sei. Er habe ein Programm zusammengestellt und zahlreiche Auftritte hätten gefolgt. Doch irgendwann fühlte sich der Musiker auf den großen Bühnen alleine. Er gründete das Trio. Jetzt plant die Band die Produktion eines eigenen Albums - am liebsten live eingespielt. Im Fernsehkonzert zeigt das "Tom Stryder Trio" seine Vielfalt. Es spielt unter anderem die Songs "It's alright" und "Cpt. Jones".

12