NRWision
Lade...

3 Suchergebnisse

com.POTT: Innenhafen Duisburg, Ruine Isenburg, Himmelstreppe Gelsenkirchen
Magazin
24.07.2019 - 18 Min.

com.POTT: Innenhafen Duisburg, Ruine Isenburg, Himmelstreppe Gelsenkirchen

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Das Stadion Mathias Stinnes in Essen-Karnap, der Innenhafen Duisburg, die Ruine Isenburg und die Himmelstreppe Gelsenkirchen mal etwas anders sehen: Studierende aus dem Master-Studiengang "Literatur und Medienpraxis" werfen einen Blick auf die Orte im Ruhrgebiet. Außerdem geht es in den "Garten der Erinnerung", einen Chinesischen Garten, auf einen Spielplatz und in eine Sporthalle. Alle Beiträge sind im Seminar "Audiovisuelle Grundlagen" an der Universität Duisburg-Essen entstanden.

1
Die Pfalz
Beitrag
21.04.2017 - 56 Min.

Die Pfalz

Reisebericht von Wolfgang Komander aus Düsseldorf

Wolfgang Komander ist mit einer Reisegruppe in der Pfalz unterwegs. Mit seiner Kamera hält er Eindrücke der Wanderungen fest. Die Gruppe wandert und klettert auf unterschiedlichen Routen und überwindet so manche Schlucht. Alle Wanderer sind guter Dinge und genießen die Aussicht auf das schöne Dahner Felsenland, das Teil des Naturparks Pfälzerwald ist. Unter den Touren sind der Dahner Felsenweg sowie Ausflüge in die Städte Dahn und Bad Bergzabern. Die Idee des Films: Die Wander-Tour musikalisch zu interpretieren. - Ein vielseitiger und kunterbunter Musik-Mix.

2
Emschertal Movie Camera: Wandern auf dem Kahlen Asten
Dokumentation
09.02.2017 - 6 Min.

Emschertal Movie Camera: Wandern auf dem Kahlen Asten

Beiträge und Reportagen von Manfred Korf / Jürgen Winkelmann aus Dortmund

Die Wandergruppe des TVE Bodelschwingh besteigt den Kahlen Asten. Der Berg ist mit 841,9 Meter der zweithöchste in NRW. Dort genießen die Wanderer den Blick über die wunderschöne Schneelandschaft des Hochsauerlandes. Der Schneerekord des Berges ist bereits aus dem Jahr 1970: 2,39 Meter lagen dort im März. Auf ihrer Tour zur Plattform des Aussichtsturms begegnet die Gruppe auch einigen Rodlern und Skifahrern. Endlich angekommen genießen die Wanderer in einer Höhe von 862 Metern eine herrliche Rundumsicht über das weiße Rothaargebirge.

3