NRWision
Lade...

28 Suchergebnisse

Bericht
13.11.2018 - 55 Min.

Rheinzeit: #Unteilbar-Demo in Krefeld

Lokalmagazin für Krefeld und den Niederrhein - produziert von radio KuFa

600 Menschen gehen für die Aktion "#Unteilbar" auf die Straße in Krefeld. Sie demonstrieren, um dem "Rechtsruck" in Deutschland entgegenzuwirken. Nach den Landtagswahl-Ergebnissen in Hessen und Bayern sind viele Bürger um ihr liberales Deutschland besorgt. Deswegen gehen sie demonstrieren, wie auf der "#Unteilbar"-Demo in Krefeld. Rolf Frangen ist für "radio KuFa" auf der Demo unterwegs. Er interviewt Veranstalter, Redner und Demonstranten.

1
Magazin
08.11.2018 - 55 Min.

antenne antifa: "Erinnerungsensemble" in Münster, Proteste gegen die AfD

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

In Münster-Hiltrup erinnert das "Erinnerungsensemble" an Opfer des Nationalsozialismus: Seit 2010 steht ein Gedenkstein an den Überresten des Arbeitslagers "Waldfrieden". Der Stein wurde 2017 von Unbekannten beschädigt. 2018 ist auch die ergänzende Gedenktafel umgeworfen worden. Die Moderatoren Carsten Peters und Detlef Lorber sprechen außerdem über Proteste gegen die "AfD" in Münster.

2
Dokumentation
06.11.2018 - 40 Min.

Emschertal Movie Camera: IGBE - Band der Solidarität - Menschenkette für Bergleute

Beiträge und Reportagen von Jürgen Winkelmann aus Dortmund

Der Steinkohleabbau ist Geschichte: Im Ruhrgebiet schließen die letzten Steinkohlebergwerke. Der Kampf um die daran hängenden Arbeitsplätze reicht weit zurück. 1997 schließen sich die Menschen im Ruhrgebiet zusammen, um für den Bergbau einzustehen. Sie bilden eine Menschenkette - das "Band der Solidarität". Der Beitrag von Jürgen Winkelmann aus Dortmund blickt auf die emotionale Seite des Bergbaus zurück und lässt die Menschen im Ruhrgebiet zu Wort kommen.

3
Dokumentation
30.10.2018 - 42 Min.

Emschertal Movie Camera: Mahnwache gegen den Abbau des Bergbaus

Beiträge und Reportagen von Jürgen Winkelmann aus Dortmund

"Erst stirbt die Zeche, dann stirbt die Stadt": Unter diesem Motto steht der Sternmarsch zur Zeche Werne im Jahr 1997. Mit einer Mahnwache fordern die Teilnehmer einen langfristigen Erhalt der Kohle und des Bergbaus im Ruhrgebiet. Heinz Kulcke von der "Industriegewerkschaft Bergbau und Energie" (IGBE) im Bezirk Ruhr-Ost spricht sich für den Erhalt der Zechen aus. Klaus Südhofer von der "IG Bergbau, Chemie und Energie" (IG BCE) erläutert in seiner Rede unter anderem, dass durch die Mahnwache ein weiteres Zeichen im östlichen Ruhrgebiet für den Erhalt des Kohle-Bergbaus gesetzt wird. Dieter Mahlberg vom DGB-Landesbezirk NRW ist der letzte Redner.

4
Reportage
25.10.2018 - 14 Min.

Aktivisten im Hambacher Forst

Reportage von NRWtv aus Aachen

Der Hambacher Forst und seine geplante Rodung sind ein großes Streitthema. Viele Aktivisten demonstrieren im Hambacher Forst gegen die Abholzung zu Gunsten des Braunkohleabbaus. Dieter Hermans von NRWtv Aachen spricht vor Ort mit Aktivisten und befragt sie zu ihren Erfahrungen und Meinungen. "Clumsy" lebte sechseinhalb Jahre in einem Baumhaus, bis es von der Polizei geräumt wurde. Er berichtet von seiner Verhaftung und wie er weiter für den Erhalt des Waldes kämpfen möchte. Esgilla schreibt eine Bachelorarbeit über den Konflikt "Hambacher Forst" und erklärt, warum sie es so wichtig findet, diese Debatte genau jetzt zu führen. Außerdem erzählen zwei Aktivisten davon, wie sie sich mit Kunst für den Hambacher Forst einsetzen möchten.

5
Interview
13.09.2018 - 56 Min.

News-Magazin: SEEBRÜCKE-Demonstration in Münster

Politradio vom medienforum münster e.V.

Im Mittelmeer ertrinken viele Menschen auf der Suche nach einer sicheren Heimat. Um darauf aufmerksam zu machen, finden in vielen Städten Demonstrationen statt. Unter dem Motto "Seebrücke - Demonstration gegen das Sterben im Mittelmeer!" gehen auch in Münster Menschen auf die Straße. Nach einer gelungenen ersten Demonstration im Juli 2018 sollen weitere Aktionen folgen. Jelka Luckfiel ist Teil des Aktionsbündnisses "SEEBRÜCKE Münster" und ist zu Gast im Studio. Im Interview mit Moderator Gotwin Elges spricht sie über die kommenden Demonstrationen, sowie über Ziele und Forderungen der Initiative.

6
Bericht
11.09.2018 - 2 Min.

#wirsindmehr - Demonstration in Bielefeld

Bericht von Kanal 21 aus Bielefeld

In Chemnitz treffen sich einschlägige Gruppen zu Kundgebungen. Um sich ihnen symbolisch entgegenzustellen, finden sich in Bielefeld rund 500 Menschen zu einer Demo zusammen. Gemeinsam gehen sie unter dem Motto "#wirsindmehr" auf die Straße und beziehen Position gegen rechte Hetze. "Kanal 21" interviewt die Teilnehmer und befragt sie zu ihren Beweggründen. Ob jung oder alt: Die Besucher des kurzfristig organisierten Protests auf dem Rathausplatz sind sich einig: Bielefeld ist bunt und weltoffen - und sagt "Nein" zu Rassismus und Islamfeindlichkeit.

7
Magazin
05.09.2018 - 29 Min.

tv.RUB: Fahrradkurierdienste in der Kritik, Demo zum Hochschulgesetz

Campus-Magazin der TV-Lehrredaktion an der Ruhr-Universität Bochum

Als Fahrradkurier für einen Lieferservice wie "Foodora" oder "Deliveroo" zu arbeiten bedeutet, fürs entspannte Radfahren bezahlt zu werden? Ein Team von "tv.RUB" schaut sich die Arbeitsbedingungen bei den Lieferdiensten genauer an und spricht mit einigen Kurieren. Auf einer Demonstration sprechen die Reporter mit Mitarbeitern, Experten und Politikern über die momentanen Arbeitsverhältnisse. Außerdem berichtet "tv.RUB" von der Kundgebung zum Hochschulgesetz und fragt bei Studierenden nach, was sie davon halten.

8
Talk
04.09.2018 - 69 Min.

Hand aufs Hertz: Ist Sachsen ein "failed state"?

Politik-Talk von Hertz 87.9, dem Campusradio für Bielefeld

In Chemnitz demonstrieren rechte Gruppen. Dabei kommt es zu Übergriffen auf Bürgerinnen und Bürger, die nicht "typisch deutsch" aussehen. Die "Hand aufs Hertz"-Redaktion widmet sich im Gespräch den Ereignissen in Sachsen. Wie geht man mit Menschen um, die offenbar keine Lust auf Demokratie haben? Das ist dabei die große Leitfrage. Ebenso ist Thema der Sendung, wie es zu den Taten in Ostdeutschland kommen konnte und wie solchen in Zukunft entgegen gewirkt werden kann.

9
Magazin
29.08.2018 - 11 Min.

Palette - das Stadtmagazin: Rugby-Damen vom 1. RC Bielefeld, Demo gegen Polizeigesetz NRW, Boule

Stadtmagazin aus Bielefeld - produziert von Kanal 21

Auch Frauen spielen Rugby: In Bielefeld gibt es einen Frauenverein für die anstrengende Sportart mit viel Körperkontakt. Außerdem: Protestläufe gegen das neue Polizeigesetz. Wie Menschen in Bielefeld dagegen demonstrieren und was sie skeptisch sehen berichtet "Kanal 21". Und: Boule als Turnier-Sport. Boule-Experten erklären Anfängern, wie es geht. Außerdem erzählen sie, was sie an der Kugel-Sportart so begeistert.

10
Interview
17.07.2018 - 55 Min.

News-Magazin: Neues Polizeigesetz in NRW geplant

Politradio vom medienforum münster e.V.

Am 7. Juli 2018 haben 20.000 Menschen in Düsseldorf gegen das geplante neue Polizeigesetz in NRW demonstriert. Die Polizei möchte mit dem Gesetz "drohende Gefahr" möglichst schnell und effektiv bekämpfen. Das soll vor allem durch verschiedene Überwachungsmaßnahmen passieren. Gemeint sind damit zum Beispiel: Trojaner, Späh-Software und sogar elektronische Fußfesseln für sogenannte Gefährder. Laut Kerstin Demuth von "digitalcourage e.V." in Bielefeld ist das neue Gesetz ein "Eingreifen in den Kern des Rechtsstaats". Auch Demonstrant André ist gegen eine Verschärfung des Polizeigesetzes. Mit Moderator Gotwin Elges erklärt er, was das neue Gesetz für den einzelnen Bürger bedeutet und welche Auswirkungen im Alltag spürbar sein werden.

11
Bericht
17.05.2018 - 54 Min.

Ostermarsch Rhein-Ruhr 2018 - Abrüsten statt Aufrüsten

Beitrag von Klaus Brönies aus Menden in Kooperation mit Weltnetz.tv

Der Ostermarsch Rhein-Ruhr 2018 hat das Motto "Abrüsten statt Aufrüsten". Insgesamt nehmen mehr als 15 Städte in NRW an den Friedens-Demonstrationen teil. In Düsseldorf reden unter anderem: Sabine Lösing von der Partie "DIE LINKE" und Thomas Keuer von der Gewerkschaft "ver.di". Die letzte Station ist Dortmund. Dort sprechen Ostermarsch-Koordinator Willi Hoffmeister und die Vorsitzende des DGB in NRW, Anja Weber. Klaus Brönies zeigt Eindrücke der Demonstrationen und die einzelnen Redner.

12