NRWision
Lade...

72 Suchergebnisse

Reportage
10.10.2018 - 27 Min.

GOCH.TV: Gocher Gesundheitsmarkt Mai 2018

Lokale Berichte aus Goch und Umgebung

Beim "Gocher Gesundheitsmarkt" ist das Angebot zum Thema Gesundheit vielfältig: Ob Ernährung, Prävention, Bewegung oder Selbsthilfe - an Ständen oder bei Vorträgen können sich interessierte Besucher informieren. Das Team von "GOCH.TV" stellt verschiedene Aussteller und deren Angebot vor: Auf sogenannten "Slacklines" - das sind breite, gespannte Gummibänder - kann zum Beispiel die Balance getestet werden. Auch der Betreiber einer Fahrschule, die sich auf Menschen mit Behinderungen spezialisiert hat, kommt zu Wort. Zum Thema Selbsthilfe stellt GOCH.TV außerdem verschiedene Gruppenangebote in der Region vor.

Bericht
27.09.2018 - 2 Min.

BergTV: Neuer Aufzug fürs Rathaus - Barrierefrei in Bergisch Gladbach

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

Das historische Rathaus in Bergisch Gladbach ist barrierefrei: Das 112 Jahre alte Gebäude hat einen neuen Aufzug vom Foyer ins erste Obergeschoss. Nun können auch Personen mit Gehbehinderungen oder anderen körperlichen Einschränkungen das Obergeschoss problemlos erreichen. Ein Problem bleibt allerdings: Zur Eingangstür des Rathauses führen bislang auch nur Treppen … "BergTV" schaut sich den neuen Aufzug an. Friedhelm Bihn und Holger Thien vom Inklusionsbeirat informieren zudem über den Umbau-Fortschritt des Rathauses zu einem barrierefreien Gebäude.

Talk
04.09.2018 - 21 Min.

Alter, was geht? - Sex im Alter - Almuth Wessel, 64

Journalistik-Studierende der TU Dortmund im Gespräch mit Senioren

Almuth Wessel ist 64 Jahre alt und Sexarbeiterin. Außerdem ist sie Sexualassistentin: Almuth Wessel empfängt Gäste, die zum Beispiel unter Demenz leiden oder eine Behinderung haben. Außerdem arbeitet sie mit Personen, die aufgrund einer körperlichen Behinderung noch nie sexuelle Erfahrungen gemacht haben. Für die Sexarbeiterin heißt das: "Es ist nicht nur der Kontakt von zwei Geschlechtsorganen, sondern auch der Kontakt von Mensch zu Mensch." Was diese Nähe und Persönlichkeit für ihren Beruf bedeutet, erklärt Almuth Wessel im Gespräch mit Journalistik-Studentin Juliane Hermes. Die Talk-Reihe "Alter, was geht? Mit Senioren im Gespräch" ist ein Interview-Projekt von Journalistik-Studierenden der TU Dortmund.

Reportage
18.07.2018 - 4 Min.

YOUNGSTERS: "Special Olympics" in der BVB-Fußballschule

Medienprojekt des Vereins "Machbarschaft Borsig11" in Dortmund

Die Sportorganisation "Special Olympics" sieht sich als Partner für Menschen mit Behinderung. Sie fördert ein selbstbestimmtes Leben und Partizipation - unter anderem durch Sport. Eines der Angebote ist eine Trainingseinheit an der BVB-Fußballschule. Ex-BVB-Profi Sebastian Kehl empfängt die Kinder und Lehrer mehrerer Schulen. Er nimmt sich Zeit für die Beantwortung ihrer Fragen und hat jede menge nützlicher Tipps für die jungen Sportler parat.

Porträt
03.07.2018 - 12 Min.

Aus einer anderen Perspektive

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Seit einem Schlaganfall lebt der 54-jährige Jürgen Kaiser in einem Pflegeheim. Er ist kleinwüchsig und im Pflegeheim einer der Jüngsten. Hier fühlt er sich aber willkommen und gut aufgehoben. Filmemacherin Roswitha K. Wirtz aus Düren besucht ihn. Ihre Dokumentation zeichnet das Bild eines beeindruckenden Mannes, der es schafft, den Blick auf die Momente im Leben zu richten, in denen er Glück hatte. Trotzdem gibt es manchmal Momente, in denen Jürgen Kaiser denkt: "Warum bin ich eigentlich auf der Welt?" Aber auch dann schafft er es, sich selbst wieder zu motivieren.

Bericht
03.07.2018 - 3 Min.

BergTV: Teilhabeberatung in Bergisch Gladbach

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

In Bergisch Gladbach wurde eine neue Beratungsstelle zur ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung eröffnet, kurz "EUTB" genannt. Dort können Personen mit körperlichen, psychischen oder kognitiven Beeinträchtigungen Hilfe finden. Die Berater erleichtern zum Beispiel die Rückkehr auf den Arbeitsmarkt. Das Team von "BergTV" ist bei der Eröffnung vor Ort und zeigt Eindrücke von der Eröffnungsfeier.

Magazin
19.06.2018 - 51 Min.

Tag der Begegnung in Beckum - 10-jähriges Jubiläum

Beitrag der Volkshochschule Warendorf

Anfang Mai 2018 findet in Beckum im Kreis Warendorf der "Tag der Begegnung" statt. Drei Mitglieder von Selbsthilfegruppen aus der Stadt sind vor Ort und führen Interviews. Sie sprechen unter anderem mit Monika Björklund, der Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Stadt Beckum. Sie ist die Initiatorin des Festtages. Björklund berichtet von der Organisation, der zehnjährigen Geschichte des Begegnungstages und dem Zusammenhang mit dem Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Die Bürgerfunker Emma, Tatjana und Danny sprechen auch mit Mitgliedern der teilnehmenden Selbsthilfegruppen und Vereinen sowie Besuchern. Eine Besonderheit der Veranstaltung ist eine Rollstuhlseilbahn. Sie stammt von "grenzenlos – Der inklusive Klettergarten Gütersloh".

Reportage
12.06.2018 - 59 Min.

Radio Inklusiv Nr. 4: Mitten im Ledenhof: Von der "Anstalt" zum inklusiven Wohnen

Projekt der Behinderten-Gemeinschaft Bonn e.V. - produziert mit Unterstützung der Radiowerkstatt Raspel in Siegburg

Der Ledenhof in Bonn ist eine Einrichtung des Landschaftsverbands Rheinland, in der Menschen mit geistigen und psychischen Beeinträchtigungen leben. Die Anlage aus den 1980er-Jahren besteht aus Wohnpavillons und Zentralgebäuden in einer parkähnlichen Landschaft, die allerdings durch einen dichten Grüngürtel von der Nachbarschaft abgeschirmt wird. Jetzt wird der Ledenhof umgestaltet zu einem inklusiven urbanen Wohnprojekt mit mehrstöckiger Bebauung, in dem sowohl Menschen ohne Behinderung als auch die bisherigen Bewohner gemeinsam leben sollen. Das Team von Radio Inklusiv befragt Mitarbeiter, Nachbarn und vor allem auch die Bewohner und bekommt ein recht gemischtes Bild. Highlight ist der Besuch einer Bewohnerin, die als Reporterin den Bezirksbürgermeister zum Thema interviewt. Radio Inklusiv ist ein gemeinsames Projekt der Behindertengemeinschaft Bonn e.V. mit dem Verein für Medien und Bildung Siegburg. In einer inklusiven Redaktion aus Menschen mit und ohne Behinderung werden gemeinsam Sendungen nicht nur zum Thema "Behinderung" erarbeitet.

Magazin
24.05.2018 - 56 Min.

Rheinzeit: Final Four im Feldhockey, "World Record Store Day 2018", Martin Fromme - Comedian

Lokalmagazin für Krefeld und den Niederrhein - produziert von radio KuFa

Die Endrunden (Final Four) der Frauen und Männer im Feldhockey finden Anfang Juni 2018 in Krefeld statt. Das "Rheinzeit"-Team spricht mit Robert Haake, dem Vereinsmanager des Crefelder Hockey und Tennis Clubs (CHTC), über das Event. Außerdem dreht sich die Sendung um den "World Record Store Day 2018" – den Internationaler Tag unabhängiger Plattenläden. Zu Wort kommt Jan Köpke, Betreiber einer Schallplattenfirma. Er möchte den "Record Store Day" in Deutschland bekannter machen. Auch Jürgen Wirtz, Betreiber des Krefelder Plattenladens "HALFSPEED", spricht über seine Liebe zur Schallplatte. Comedian Martin Fromme ist ebenfalls Thema der Sendung. Als "Deutschland lustigster Spaßti" geht er bewusst selbstironisch mit seiner körperlichen Behinderung um.

Magazin
08.05.2018 - 56 Min.

Radio Inklusiv: Markt der Möglichkeiten

Projekt der Behinderten-Gemeinschaft Bonn e.V. - produziert mit Unterstützung der Radiowerkstatt Raspel in Siegburg

Auf dem "Markt der Möglichkeiten" der Bonner Altenhilfe informieren mehr als 30 Aussteller über verschiedene Themen rund ums Älterwerden. Moderatorin Karin Freisen spricht mit einigen Organisationen auf dem Münsterplatz in Bonn zum Beispiel über Pflege, Selbsthilfe sowie Freizeitaktivitäten im Alter oder mit Behinderung.

Talk
05.04.2018 - 55 Min.

Studieren mit Behinderung an der Universität Bielefeld

Vortrag von und mit Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Der Erziehungswissenschaftler Dr. Faraj Remmo ist zu Gast an der Gesamtschule Werther. Er erzählt den Schülerinnen und Schülern wie es ist, mit einer Behinderung zu studieren und von dem Willen, seine Ziele zu erreichen. Begleitet wird er dabei von Simon Füchtenschnieder, Anika Meerhoff und Tobias Schütz. Sie alle sind Studierende der Universität Bielefeld mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung. Dr. Remmo betont, wie wichtig Selbstironie und Humor in seinem Leben sind. Die vier Redner stellen sich vor und beantworten im Anschluss die Fragen der Schüler. Diese wollen zum Beispiel wissen, ob sich Dr. Faraj Remmo "behindert fühlt", oder wie Anika Meerhoff reagiert, wenn sie auf ihre Beeinträchtigung angesprochen wird.

Talk
15.03.2018 - 51 Min.

Wolfgang Baum, Vorsitzender Beirat für Behindertenfragen Stadt Bielefeld im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Wolfgang Baum ist seit dem Jahr 1995 Vorsitzender des Beirates für Behindertenfragen der Stadt Bielefeld. Ein wichtiges Anliegen von Wolfgang Baum: Im Beirat für Behindertenfragen darf nicht über Behinderte, sondern es soll mit Behinderten geredet werden. Baum sitzt selbst im Rollstuhl und kennt damit viele Herausforderungen und Hürden für Menschen mit Behinderung - an genau diesen Stellen packt er an und möchte etwas verändern. Dafür bekommt er einen Preis von Dr. Faraj Remmo verliehen.