NRWision
02.07.2019 - 55 Min.

Start-Up Reality: Marc Flören und Robert Milost, "pointreef"

Start-up-Talk von Mario Ricke aus Essen

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/start-up-reality-marc-floeren-und-robert-milost-pointreef-190702/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"pointreef" heißt die Firma von Marc Flören und Robert Milost. Das Start-up entwirft unter anderem 3D-Modelle von alten Gebäuden, zu denen es keine Pläne mehr gibt. Das ist laut der pointreef-Gründer zum Beispiel bei alten Industriebauten wichtig. Die meisten davon wurden zu einem ganz anderen Zweck entworfen und gebaut. Ihre Architekten sind schon lange verstorben. Um neue Pläne zu erstellen, fertigt das Team von "pointreef" 3D-Scans von den Gebäuden an. "pointreef" entwirft aber zum Beispiel auch virtuelle Realitäten und VR-Umgebungen. Diese können dann zum Beispiel für Schulungszwecke genutzt werden. Die 3D-Scans von "pointreef" werden aber auch in der Tourismus-Branche oder in der Film-Technik eingesetzt – vor allem in großen Kino-Blockbustern. Im Interview mit Mario Ricke von "Start-Up Reality" erklären Marc Flören und Robert Milost, warum sie das Unternehmen "pointreef" gegründet haben und wie sie den Gründungsprozess angegangen sind.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.