NRWision
03.02.2021 - 79 Min.

Roettcast: "Mein Onkel" - Filmkritik

Kino-Podcast von Karin und Thure Röttger aus Köln

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/roettcast-mein-onkel-filmkritik-210203/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Mein Onkel" (Original: "Mon oncle") ist eine französische Filmkomödie von Regisseur Jacques Tati aus dem Jahr 1958. Jacques Tati spielt in der Satire erneut den Außenseiter Monsieur Hulot. Zuvor verkörperte Jacques Tati die Figur bereits in seinem zweiten Spielfilm "Die Ferien des Monsieur Hulot". "Mein Onkel" war Jacques Tatis größter Erfolg. Der Film kritisiert die hypermoderne und automatisierte Welt. Durch die Figur des Monsieur Hulot wurde Jacques Tati als Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur weltberühmt. Im "Roettcast" geht es um den Beitrag von Jacques Tati zur französischen Filmgeschichte.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.