NRWision
17.06.2021 - 53 Min.

Riot Rrradio: Queere Schutzräume, Queerwashing

Queer-feministisches Magazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/riot-rrradio-queere-schutzraeume-queerwashing-210617/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Es ist "Pride Month"! Dieser Monat soll u. a. an Gewalt gegen Homosexuelle in New York im Jahr 1969 erinnern. Im Juni 2021 sehen wir deshalb viele Regenbogenflaggen in Fenstern oder an öffentlichen Plätzen. Einige Unternehmen wollen damit aber offenbar auch ihr eigenes Image aufpolieren. Was es mit dem sogenannten "Queerwashing" auf sich hat, verrät Redakteurin Soleij Reif im queer-feministischen Magazin "Riot Rrradio". Moderatorin Amélie Becker besucht das Jugendzentrum "Track" in Münster. Dort erfährt sie mehr über Schutzräume für queere Personen. Während der Corona-Pandemie musste das "Track" schließen, erzählt Mitglied Moritz in "Riot Rrradio". Warum solche Schutzräume für queere Menschen wichtig sind, ist in "Riot Rrradio" zu hören. Außerdem: Reporterin Johanne Burkhardt stellt die Doku "Coming Out" beim TV-Sender "arte" und den Roman "Wie die Gorillas" von Autorin Esther Becker vor.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.