NRWision
21.02.2022 - 53 Min.
QRCode

Riot Rrradio: Die Kraft der weiblichen Wut

Frauenmagazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/riot-rrradio-die-kraft-der-weiblichen-wut-220221/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Kraft der weiblichen Wut kann nicht nur zerstören, sondern auch gesellschaftliche Bewegungen voranbringen. Verena Kast ist ehemalige Professorin für Psychologie an der Uni Zürich. Im Frauenmagazin "Riot Rrradio" erzählt sie, was Wut genau ist und warum man seiner Wut freien Lauf lassen sollte. Verena Kast berichtet auch, wie man seiner Wut auszuweichen kann. Journalistin Ciani-Sophia Hoeder hat zur Wut sogar ein Buch geschrieben. In "Wut und Böse" geht es um die Wut von Frauen. Und: Die Moderatorinnen sprechen über emotionale und mentale Fürsorge. Was bedeutet das genau? Was hat das mit Weiblichkeit und Frauen zu tun? Darüber spricht Moderatorin Marie Luise Reuther mit Prof. Birgit Riegraf von der Universität Paderborn. Auch Sascha Verlan kommt zu Wort. Er ist Gründer vom "Equal Care Day". Der Aktionstag macht auf Ungerechtigkeit in der Fürsorgearbeit aufmerksam. Außerdem unterhält sich Marie Luise Reuther mit Laura Fröhlich über den Begriff "Mental Load".

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.