NRWision
26.04.2018 - 3 Min.

Rassismus-Skandal bei "Starbucks"

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/rassismus-skandal-bei-starbucks-180426/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Kaffeehauskette "Starbucks" wehrt sich gegen Rassismus-Vorwürfe. Das "hochschulradio düsseldorf" liefert Hintergründe zum aktuellen Skandal: Mitte April wurden in Philadelphia zwei Afroamerikaner genommen. Sie wollten bei "Starbucks" die Toilette benutzen. Weil sie nichts bestellt hatten, sollten sie den Laden verlassen. Mehrere Besucher filmten den Vorfall und stellten die Videos ins Internet. Viele Menschen reagieren empört und rufen zum Starbucks-Boykott auf. War die Hautfarbe der Männer der Grund für den Rausschmiss? "Starbucks"-Chef Kevin Johnson hat reagiert und sich bei den beiden Betroffenen entschuldigt. Ende Mai will er einen Nachmittag lang mehr als 8.000 Filialen schließen und für die Mitarbeiter in der Zeit ein Anti-Rassismus-Training anbieten.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.